Direkt zum Inhalt

FeuerTrutz 2018 war größer und internationaler

22.02.2018

Mehr Aussteller und mehr Fachbesucher sind am 21. und 22. Februar nach Nürnberg auf die Brandschutzmesse gekommen.

Die FeuerTrutz machte Nürnberg am 21. und 22. Februar wieder zum Hot Spot für Brandschützer: Mit einem Rekordergebnis von 286 Ausstellern (2017: 275) und deutlich über 8.000 Fachbesuchern (7.108) schloss die achte Ausgabe der internationalen Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz. Aus 16 Ländern (2017: 14) reisten Aussteller an, aus mehr als 40 Ländern kamen die Fachbesucher. Sie informierten sich auf Europas größter Fachveranstaltung im baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz über aktuelle Bestimmungen und innovative Produkte. Auch der begleitende Brandschutzkongress und die drei Kompakt-Seminare zeigten mit mehr als 1.600 Teilnehmern einen Besucherzuwachs.

Nicht nur größer, auch internationaler sei die Fachmesse heuer geworden, freut sich die Veranstalterin NürnbergMesse. Der ausländische Besucheranteil habe sich fast verdoppelt und sei noch stärker als die inländische Beteiligung gestiegen. „Als Informationsplattform, die den deutschen und internationalen Markt abdeckt, ist die FeuerTrutz für Aussteller wie Fachbesucher interessanter denn je – gerade im Zuge europaweiter Harmonisierungsbestrebungen“, sagt FeuerTrutz-Leiter Stefan Dittrich von der NürnbergMesse.

Aktuelle Herausforderungen im Brandschutz

Unter dem Motto „Kostentreiber Brandschutz?“ bot der Brandschutzkongress heuer in 36 Vorträgen Expertenwissen unter anderem zu Baurecht und Brandschutzplanung. Brandschutzmaßnahmen, so der Tenor, seien bei richtiger Planung und Ausführung keine Kostentreiber, sondern sinnvolle Investitionen in den Schutz von Menschen und Sachgütern. Neben rechtlichen Fragestellungen drehten sich die Kongressbeiträge unter anderem um Ingenieurmethoden, das Risiko durch brennbare Fassaden und barrierefreie Brandschutzplanung.

Die nächste FeuerTrutz findet am 20. und 21. Februar 2019 im Messezentrum Nürnberg statt.

Siehe auch: „Familientreffen der Brandschützer“ – Interview mit FeuerTrutz-Direktor Stefan Dittrich vom Veranstalter NürnbergMesse.

 

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Panoramaverglasungen aus Jansen Viss HI TVS, 60 mm. Vertikale Fensterbänder aus Viss HI TVS 50 mm, mit Öffnungsflügeln Schüco AWS 75 SI+ und Edelstahl-Füllelementen im Anschlussbereich der Decken.
Metallbau
20.04.2017

Beim Neubau eines Restaurants auf dem Plateau des Monte Generoso in der Bergwelt des Schweizer Tessin wurde die Tragstruktur mit hochbelastbaren Stahlprofilen schlank und hoch wärmedämmend ...

21 Vorträge an zwei Tagen.
Brandschutz
11.04.2017

In der Fachhochschule St. Pölten findet Ende August die 15. FSE Brandschutz-Fachtagung statt.

Im ift-Technologiezentrum sind Prüfungen im XXL-Format bis zu 5 x 8 Metern möglich.
Brandschutz
10.04.2017

Internationales ift-Brandschutzforum am 21./22. Juni 2017 in Rosenheim.

Die Hueck-Brandschutzserie Lava 77-90 ist Bestandteil eines umfassenden Systembaukastens für Brand- und Rauchschutz aus Aluminium.
Brandschutz
03.04.2017

Das Systemhaus Hueck bietet ein komplettes Brand- und Rauchschutzprogramm an, das auf nur einem Basisprofil basiert.

Vor der Zulassung durchlaufen Brandschutzgläser harte Tests.
Brandschutz
10.03.2017

Brandschutz ist in öffentlichen Gebäuden gesetzlich vorgeschrieben und zählt nicht zu den Lieblingsthemen der Bauherren. Doch die aktuellen hochwertigen Profile und Verglasungen punkten auch durch ...

Werbung