Direkt zum Inhalt
„Global Player Award“ für Fronius, v.l.n.r: Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß (CEO Fronius), Herbert Mühlböck (COO Fronius), Anna-Maria Hochhauser (WKO-Generalsekretärin).

Fronius erhält „Global Player Award“

22.06.2018

Zum Exporttag 2018 der Aussenwirtschaft Austria wurden am 21. Juni im Rahmen der Exporters‘ Nite heimische Unternehmen ausgezeichnet, die durch ihr internationales Engagement den wirtschaftlichen Aufschwung in Österreich vorantreiben.

Exportpreis Kategorie Handel, 3. Platz, v.l.: Manfred Rosenstatter (CEO Alumero) und Richard Neuhofer (CFO Alumero).
Exportpreis

Mit dem Exportpreis werden alljährlich überdurchschnittliches Engagement und Erfolge heimischer Unternehmer im Ausland gewürdigt. Die Preiswürdigkeit der mehr als 300 Einreichungen für den Exportpreis 2018 wurde von einer unabhängigen Expertenjury anhand der Exportleistungen der vergangenen Jahre beurteilt. Der Preis wird in sechs Hauptkategorien vergeben: Gewerbe & Handwerk, Handel, Industrie, Information & Consulting, Tourismus & Freizeitwirtschaft sowie Transport & Verkehr.

exportpreis.at

Beim Exportpreis hat in der Kategorie Handel der Spezialist für maßgeschneiderte Lösungen aus Aluminium, Alumero Systematic Solutions GmbH aus Seeham/Szbg den dritten Platz gewonnen. Und die Fronius International GmbH, weltweit erfolgreiche Spezialistin in den Bereichen Schweißtechnik, Photovoltaik und Batterieladetechnik, wurde mit dem „Global Player Award“ geehrt. Diese Auszeichnung wird jährlich von der Aussenwirtschaft Austria für die erfolgreiche Internationalisierung eines Unternehmens vergeben.

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Für den Wiederaufbau des historischen Rennwagens „AFM Donnerbüchse“ bekam Christian Nell aus Kleinraming/OÖ den 1.Preis in der Kategorie Technik & Design.
Aktuelles
09.11.2018

Ein Drittel der Gewinner des „OÖ Handwerkspreises 2018“ kommt aus dem Metallgewerbe.

Die „TransSteel 2200“ ist für den mobilen Einsatz ausgelegt.
Aktuelles
02.11.2018

Das manuelle Schweißgerät „TransSteel 2200“ von Fronius hat heuer zwei Jurys überzeugt: Zuletzt zeichnete Plus X Award das multiprozessfähige Gerät als „bestes Produkt des Jahres 2018“ aus.

Der virtuelle Trainer zeigt mit Farbsignalen an, ob die Schweißgeschwindigkeit und Brennerposition richtig sind.
Aktuelles
26.09.2018

Virtuelles Lernen. Mit der „Welducation Basic App” von Fronius hat man den persönlichen Schweißtrainer immer bei sich.

Schweissen
29.08.2018

Gemeinsam mit Fronius, der FH Joanneum und der TU Graz forscht die FH Campus Wien an der Weiterentwicklung und Verbesserung von Schweißtrainingssystemen.

Die Automobilindustrie setzt beim Karosseriebau immer mehr auf die Kombination verschiedener Werkstoffe.
Aktuelles
04.08.2018

Einseitiges Fügen von Stahl und Aluminium mit dem Fronius-Schweißverfahren CMT bei Magna Steyr in Graz.

Werbung