Direkt zum Inhalt
Ein vielfältig nutzbarer Schauraum.

Gemma dormakaba schaun!

10.11.2017

In seiner Wiener Vertriebsniederlassung hat dormakaba vor Kurzem seinen ersten und einzigen Showroom in Österreich eröffnet.

Lösungen nicht nur live, sondern auch virtuell in Form des Virtual Design Centers erleben.
An den Schauwänden sind Exponate zum Angreifen und Ausprobieren installiert.

Im Office Campus Gasometer im elften Wiener Gemeindebezirk können nun die smarten und sicheren Produkte und Lösungen nicht nur live, sondern auch virtuell in Form des Virtual Design Centers erlebt werden.

Durch den Zusammenschluss der beiden Marken Dorma und Kaba zu dormakaba entstand 2015 das größte Unternehmen der Zutritts- und Sicherheitsbranche in Österreich. Dormakaba hat aktuell 570 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2016/2017 mehr als 100 Mio. Eur Umsatz. Das Portfolio umfasst Produkte, Lösungen und Services rund um Türen und den sicheren Zutritt zu Gebäuden und Räumen: Vom Schloss und Schlüssel bis zur voll vernetzten elektronischen Zutrittslösung, vom Türschließer bis zu automatischen Türsystemen. Ergänzt wird das Leistungsangebot durch Produkte für die Zeit- und Betriebsdatenerfassung, Hotel- und Hochsicherheitsschlösser sowie horizontale Schiebewandsysteme und mobile Trennwände. Alles aus einer Hand.

Nach einer Gesamtprojektlaufzeit von etwa einem Jahr wurde Ende September 2017 die offizielle Eröffnung des neuen dormakaba Showrooms mit Verarbeitern und Händlern in der Region gefeiert. Das Ausstellungskonzept und die Möglichkeit, den Schauraum auch für eigene Präsentationszwecke zu nutzen, stieß bei den Partnern auf großes Interesse. „Wir haben damit den idealen Raum geschaffen, um unsere Marke und unser ganzes Leistungsspektrum in ansprechender Form zu präsentieren“, freut sich Geschäftsführer Stefan Penz.

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Mit der Funkerweiterung FA GC 170 macht Geze sein Feststellanlagen-Programm sicherer und dezenter.
Bau München
11.01.2019

Pünktlich zum neuen Jahr fährt Geze mit zahlreichen Neuerungen in der Tür- und Fenstertechnik auf.

Am Demonstrationsobjekt wird vorgeführt, wie Türwiderstand und Dichtungsdruck ideal eingestellt werden können und ein Wackeln der Schließeinrichtung ausgeschlossen wird.
Metallbau
01.12.2018

Ein Wiener Techniker hat eine Verstelleinrichtung für die Schlossfalle in Metallzargen entwickelt, die die präzise Einstellung von Türschlössern erheblich erleichtert. ...

Ernst Bach (li.), Direktor Hausbewirtschaftung Sozialbau AG und Martin Pansy (re.), Gründer und CEO Nuki Home Solutions GmbH präsentieren das innovative Zutrittssystem.
Metallbau
01.12.2018

Bis 2020 sollen zehn Prozent des gesamten Wiener Wohnungsmarktes mit einem digitalen Zutrittssystem aus Österreich ausgerüstet werden.

Die neue Software macht es Xesar-Nutzern leicht, die Kontrolle auf gleichbleibend hohem Sicherheitsniveau und bei größtmöglicher Flexibilität zu behalten.
Aktuelles
04.09.2018

Sicher ist sicher – gilt das auch für Ihre Baustelle? Zutritts- und Schließsysteme bieten für Bauunternehmen gleich mehrere Vorteile.

Rudi Reidl, Abteilungsleiter Oberflächentechnik bei EVVA (links) und sein Kollege Ronny Wachter arbeiten erfolgreich mit der neuen Roboter-Schleifanlage der SHL AG.
Oberflächentechnik
16.04.2018

Schleifanwendung. Mit einer Maßgeschneiderten Roboter-Schleifanlage automatisiert der Wiener Traditionsbetrieb EVVA die Bearbeitung von Profilzylindern und Hangschlössern ...

Werbung