Direkt zum Inhalt
Technik Schnuppern für junge Mädchen: Bohren, Löten, Fräsen, Schrauben, Testen, Messen, Montieren bei Bosch.

Girls´ Day bei Bosch

28.04.2016

47 Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren — darunter auch vier Flüchtlingsmädchen — „schnupperten Technik“ in Wien, Linz und Hallein.

Am 28. April fand in Wien der jährliche Töchtertag statt, der in den österreichischen Bundesländern auch unter dem Titel „Girls´ Day“ veranstaltet wird. Zum bereits zwölften Mal lud Bosch interessierte Mädchen zum „Technik-Schnuppern“ ein. An den Bosch-Standorten Wien, Linz und Hallein nahmen insgesamt 47 Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren teil. Darunter auch vier Flüchtlingsmädchen, die der Einladung im Rahmen des ehrenamtlichen Patenschaftsprojekts „Support vor Ort: Bosch-MitarbeiterInnen helfen!“ von Bosch in Wien gefolgt waren. 

Bohren, Löten, Fräsen, Schrauben, Testen, Messen, Montieren,…

Das vielfältige und interaktive Programm wurde laut Bosch mit Begeisterung angenommen und ließ die Mädchen zur Höchstform auflaufen. So stellten die Teilnehmerinnen am Halleiner Bosch-Standort Leuchtschilder mit Gravur her und lernten dabei Techniken wie Bohren, Löten, Fräsen und Drehen kennen. Bei Bosch in Linz wurde an Motoren geschraubt, Dieselinjektoren wurden zusammengebaut und Prüfungen mit dem Mikroskop durchgeführt. Die Teilnehmerinnen am Wiener Bosch-Standort wiederum führten unter anderem Tests mit einem Kfz-Diagnosegerät durch, verlegten Fußbodenheizungsrohre und stellten Versuche mit einer Thermokamera an. „Es freut mich sehr, dass es uns gelungen ist, die Mädchen zum Mitmachen zu motivieren“, sagte Angelika Kiessling, die Leiterin Unternehmenskommunikation bei Bosch Österreich. „Die Mädchen waren mit großem Einsatz dabei und haben erfahren, dass Technik Spaß macht. Ich hoffe, wir konnten die eine oder andere Teilnehmerin ermutigen, einen technischen Beruf zu ergreifen.“

Nachwuchsarbeit

Bosch engagiert sich bei vielen Projekten, die Kindern und Jugendlichen technische Zusammenhänge näher bringen und eine Begeisterung dafür wecken sollen. Gemeinsam mit anderen Unternehmen ist Bosch Gründungsmitglied der „Wissensfabrik – Unternehmen für Österreich“. Damit sollen Kinder bereits im Kindergarten- und Volksschulalter für Technik und Naturwissenschaften begeistert werden. Zudem verleiht Bosch in Österreich dieses Jahr zum neunten Mal den „Technik fürs Leben-Preis“ für herausragende Leistungen von SchülerInnen der Höheren Technischen Lehranstalten (HTL). [red/bosch]

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Maßgeblich an der Erarbeitung eines praxisorientierten Lehrplans für Stahlbautechniker beteiligt waren: v. l. n. r. OstR Prof. Dipl.-Ing. Dr. Peter Derler, AV Prof. Ing. Dipl.-Ing. Ulrike Hartler, Dir. Prof. Dipl.-Ing. Dr. MA Wilfried Lercher.
Aktuelles
10.12.2018

Die HTL Pinkafeld hat gemeinsam mit der Wirtschaft einen praxisorientierten Lehrplan für Stahlbautechniker erarbeitet.

Insgesamt 400 Fachkräfte in 39 Bewerben traten bei den diesjährigen österreichischen Staatsmeisterschaften gegeneinander an.
Aktuelles
26.11.2018

Im Rahmen der Berufs-Info-Messe fanden auch dieses Jahr wieder die Austrian Skills statt. In 39 Berufen wurden dort die Staatsmeister gekürt. 

Michael Gessl (WIFI-Werkstättenleiter), Andreas Hartl (WIFI-Institutsleiter), Friedrich Heigl (Firma Viessmann) und Michael Zobl (WIFI-Produktmanager) in der Fachwerksätte.
Heizung
05.11.2018

Am WIFI in St. Pölten wird in den Werkstätten nun mit einem neuen Wärmepumpenset gelehrt.

v.l. Karl Weidlinger, Obmann-Stellvertreter des Fachverbandes der Bauindustrie, WKÖ-Präsident Harald Mahrer und Hans-Werner Frömmel, Bundesinnungsmeister der Bundesinnung Bau, präsentieren die Initiative "1 Tablet für jeden Baulehrling im 2. Lehrjahr".
Aktuelles
30.10.2018

Baugewerbe und Bauindustrie rüsten im Bereich der Baulehre auf: Neue Berufsbezeichnungen, die Einführung einer Kaderlehre mit neuen inhaltlichen Schwerpunkten sowie ein Tablet für alle Lehrlinge ...

Österreichs Nachwuchstechnikerinnen und -techniker im HTL-Abschlussjahrgang 2019 haben noch bis zum 30. November 2018 die Möglichkeit, ihre Projekte anzumelden.
Aktuelles
25.10.2018

Für den „Technik fürs Leben-Preis 2019“ der Bosch Gruppe werden wieder die besten heimischen HTL-Diplomarbeitsprojekte gesucht.

Werbung