Direkt zum Inhalt
Die Gewinner des Pegasus 2015 in der Kategorie Leitbetriebe (v.l.n.r.): Industriellenverband-Präsident Axel Greiner (Laudator), Ernst und Karl Mayr (Fussl Modestraße, Bronze), Manfred Hackl (Erema, Gold), Christian Klinger und Johann Habring (IFN/Internorm, Silber).

„Goldener Pegasus“ für OÖ Maschinenbauer Erema

18.06.2015

Bereits zum zweiten Mal nach 2011 geht der oberösterreichische Wirtschaftspreis „Goldener Pegasus“ an die Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH (Erema) aus Ansfelden.

Am 11. Juni 2015 wurde die Erema Holding mit dem renommierten Wirtschaftspreis der Oberösterreichischen Nachrichten, dem „Goldenen Pegasus“, in der Kategorie Leitbetriebe (ab 250 Mitarbeiter), ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Galaabends im Linzer Brucknerhaus mit mehr als 600 Gästen aus Politik und Wirtschaft des Landes statt. Geschäftsführer Manfred Hackl übernahm die Auszeichnung im Namen des gesamten Eerema-Teams und war sichtlich gerührt: „Wir haben nicht damit gerechnet und freuen uns außerordentlich nach 2011, damals noch in der Sparte Mittelbetriebe, den Pegasus nun in der Kategorie Leitbetriebe und dann vor allem wieder in Gold zu holen. Der Preis verdeutlicht das enorme Engagement unserer Mitarbeiter und die kontinuierliche Weiterentwicklung unseres Unternehmens.“

Die Erema Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH ist seit der Gründung im Jahr 1983 auf die Entwicklung und den Bau von Kunststoff-Recycling-Anlagen und Technologien für die Kunststoff verarbeitende Industrie spezialisiert und gilt in diesen Bereichen mittlerweile als Weltmarkt- und Innovationsführer. Die Erema-Technologie hat sich als global führender Standard für unterschiedlichste Recycling-Aufgaben im Inhouse Recycling von Produktionsabfällen ebenso wie für stark kontaminierte Post Consumer Abfälle durchgesetzt.

Von den Besten lernen: Am 14. und 15. Oktober 2015 treffen sich führende heimische Wirtschaftskapitäne im Tagungszentrum Schönbrunn, um im Rahmen des Weltmarktführerkongresses ihr Wissen auszutauschen.

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Leichtbau bei Trumpf am Beispiel des Schneidens von Felgen.
Blechtechnik
26.04.2018

Auf der Hausmesse „Intech“ präsentierte Trumpf effiziente Lasertechnologien, um Elektromobilität massenhaft auf die Straße zu bringen.

Auszeichnung für das „Power-Duo“: Die Unternehmenseigentümerin und Marketingleiterin Marie-Luise Fonatsch (mi.) und Geschäftsführer Alexander Meissner (re.) sind von Wolfgang Lusak (li.) zu Mittelstands-Heros gekürt worden.
Aktuelles
25.04.2018

Die KMU-Plattform „Lobby der Mitte“ kürte die Unternehmerin Marie-Luise Fonatsch und den Geschäftsführer Alexander Meissner  von der Fonatsch ...

Guido Schmidt (links) und Per Heps (rechts) von ibau übergaben den „Stein-im-Brett-Award“ im Besucherzentrum von Sto an Rolf Wohllaib (2. von links), Leiter Marketing Deutschland, und Heiner Röhr, Leiter Inlandsgeschäfte.
Aktuelles
23.04.2018

Fachhandwerker küren Sto mit dem „Stein-im-Brett-Award“ zum besten WDVS-Hersteller.

Die MKW-Geschäftsleitung bei der Verleihung des Corona-Preises.
Aktuelles
17.04.2018

Wegen „außergewöhnlicher Leistungen für den Wirtschaftsraum Oberösterreich“ ist MKW mit dem Wirtschaftspreis „Corona“ ausgezeichnet worden.

Für die Erzeugung von Gewinden in dünn- und dickwandigen Rohren hat Trumpf die Maschine mit einer Spindel und einem Vierfach-Werkzeugwechsler ausgestattet.
Technik
17.04.2018

Die neue TruLaser Tube 5000 von Trumpf bringt jetzt auch Gewinde in Rohre ein.

Werbung