Direkt zum Inhalt
Advertorial

HANDWERK 2019 – Fachmesse für Werkzeug und Eisenwaren

01.01.2019

Von 13. bis 16. März 2019 bietet die Fachmesse HANDWERK in Wels den perfekten Marktüberblick.

Noch wenige Monate bis zur zweiten Auflage der HANDWERK 2019 – Fachmesse für Werkzeug und Eisenwaren. 2019 wird mehr für den Bereich Metallverarbeitung geboten. Es wird eine Vielzahl von Eindrücken der modernen Fertigungsmöglichkeiten zu sehen sein. Unter den Ausstellern finden sich bereits: Aircraft, Alpen-Maykestag, Elmag, Gedore, Klingspor, Norton, Stubai, Tyrolit, Unior und der Innovationspreisgewinner der HANDWERK 2017 – Pferd-Rüggeberg.

Die Fachmesse präsentiert auch ein umfassendes Angebot im Bereich Elektro- und Handwerkzeuge:  Festool, Makita, Metabo und Milwaukee dürfen dabei nicht fehlen.

Auch der Innovationsschwerpunkt im Rahmen der Fachmesse wird vertieft und ausgebaut. Die HANDWERK ermöglicht den Brückenschlag von aktuellen Innovationen zur gelebten Realität. Am Forum Innovation, werden zukunftsweisende Trends, neue Materialien und Techniken für die Zukunft des Handwerks präsentiert. Ein Highlight dieses Forums ist der Bereich „Robotik“ in dem Roboter zeigen wie sie auch im handwerklichen Bereich zum Einsatz kommen.

APPLAUS fürs HANDWERK - in kürze Tickets online verfügbar

Weiterführende Themen

Schneller Zubehörwechsel und wenig Nacharbeit.
Arbeitssicherheit
16.01.2019

Weltneuheit. Einfaches und schnelles Wechselsystem für Winkelschleifer.

35 Prozent mehr Leistung durch bürstenlosen Motor und Hochleistungs-Akku.
Technik
16.01.2019

Neue 18 Volt-Akku-Geradschleifer von Bosch für Profis machen erstmals Fräsanwendungen möglich.

Das Printdur-Portfolio umfasst ein breites Spektrum an verdüsten Metallpulvern auf Eisen-, Nickel- oder Kobaltbasis.
Aktuelles
15.01.2019

Die Deutschen Edelstahlwerke (DEW) forcieren Additive Fertigung.

Der Akku-Nibbler TruTool N 160 schneidet bis zu 1,6 Millimeter dicke Stahlbleche.
Bau München
11.01.2019

Trumpf hat seine Akku-Produktpalette erweitert.

Durch ihre schnellen Öffnung- und Schließgeschwindigkeiten halten die Tore den Luftaustausch in Grenzen.
Bau München
11.01.2019

Auf Torsysteme für Industrieautomation setzt Efaflex.