Direkt zum Inhalt

Hoher Abtrag in zwei Schritten

21.04.2018

Neues „2-step“-Schleifsystem für Winkelschleifer bringt Zeitersparnis bei der Oberflächenbearbeitung

Mit dem Bosch „2-step“-Schleifsystem für Winkelschleifer können Handwerker in nur zwei Schritten Bau- und Edelstahloberflächen glatt schleifen. Das optimierte System biete laut Hersteller einen höheren Abtrag gegenüber dem bisherigen und spare Handwerkern bis zu 25 Prozent Zeit. Möglich seien laut Bosch alle gängigen Anwendungen, beispielsweise das Verschleifen grober bis feiner Schweißnähte. Zum Einsatz kommen aufeinander abgestimmt jeweils eine Fiberscheibe und eine SCM-Vliesscheibe (SCM = Surface Conditioning Material). Mit der Fiberscheibe wird zunächst die Schweißnaht entfernt. Die anschließende Bearbeitung mit der SCM-Scheibe sorgt für eine glatte Oberfläche mit feiner Struktur. 

Die neue Fiberscheibe „Best for Metal + ­Inox“ habe laut Bosch eine längere Standzeit und biete einen höheren Abtrag als bisherige Zirkon-Fiberscheiben. Grund: Das verwendete Keramik-Korn ist härter, zäher und ist „selbstschärfend“. Dadurch ist weniger Druck bei der Materialbearbeitung nötig. Ein Kühlwirkstoff auf der Oberfläche der Keramik-Fiberscheibe soll Blaufärbungen minimieren. 

Glattere Oberflächen 

Die neue Generation der SCM-Vliesscheibe sorge laut Bosch durch einen höheren Kornanteil ebenfalls für einen höheren Abtrag. Gleichzeitig hinterlasse sie eine glatte, gleichmäßige Oberfläche ohne sichtbare Kratzer. Baustahl werde dadurch optimal für die Lackierung oder Pulverbeschichtung vorbereitet, Edelstahl für das Satinieren. Die SCM-Scheibe ist elastisch: Auf dem flexiblen Trägermaterial ist ein ebenso flexi­bles Nylonfaservlies mit feiner Körnung angebracht. Die Federwirkung verhindere, dass die Schleifmittel tief in das Werkstück eindringen. 
Erhältlich sind die Keramik-Fiber- und SCM-Vliesscheiben in handelsüblichen Größen für Winkelschleifer aller Marken. 

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Beim Erstauftrag für Inneneinrichtungen trägt man das Öl satt auf die Oberfläche auf, nach einer Einwirkzeit wird das überschüssige Material mit einem fusselfreien Tuch egalisiert.
Themen
16.05.2018

Immer mehr Kunden wünschen sich bei der Auswahl der Oberflächenbehandlung eine natürliche Anmutung. In Teil 1 wurden Techniken mit Lack, Wachs und Lasuren beschrieben, aber auch Öle sind eine ...

Preisträger 2017: Der Technik fürs Leben Preis gilt als Karrieresprungbrett für HTL-Absolventen.
Aktuelles
07.05.2018

Die besten 52 HTL-Abschlussarbeiten Österreichs sind nun nominiert.

Bosch-Manager Bernhard Hager war begeistert vom Elektrorennfahrzeug, dessen Antriebs- und Strömungstechnik von den HTL-Schülern Oskar Várnagy, Berthold Arming und Bernd Brenter optimiert wurde.
Aktuelles
23.04.2018

Das Technologieunternehmen Bosch war mit Maturanten der HTL Salzburg im Praxis-Austausch.

Rudi Reidl, Abteilungsleiter Oberflächentechnik bei EVVA (links) und sein Kollege Ronny Wachter arbeiten erfolgreich mit der neuen Roboter-Schleifanlage der SHL AG.
Oberflächentechnik
16.04.2018

Schleifanwendung. Mit einer Maßgeschneiderten Roboter-Schleifanlage automatisiert der Wiener Traditionsbetrieb EVVA die Bearbeitung von Profilzylindern und Hangschlössern ...

Der Entfernungsmesser hat auch eine integrierte Kamera.
Produkte
04.04.2018

Bosch erweitert ab Mai sein Sortiment mit einem neuen Laser-Entfernungsmesser, das erstmals eine integrierte Kamera hat. 

Werbung