Direkt zum Inhalt
Staatssekretärin Muna Duzdar (re.) im Gespräch mit Tablet Solutions CEO Benjamin Schwärzler (m.) und COO Christine Geier.

Hoher Besuch beim Hightech-Startup

05.10.2017

Staatssekretärin Muna Duzdar schaute beim Wiener Startup Tablet Solutions vorbei.

Im Bundeskanzleramt ist Staatssekretärin Muna Duzdar unter anderem auch für das Thema Digitalisierung zuständig. Bei ihrem Betriebsbesuch drehte sich das Gespräch mit dem Tablet Solutions Gründer Benjamin Schwärzler vor allem auch um die Themen Industrie 4.0 sowie künstliche Intelligenz. „Wir möchten durch die Digitalisierung eine reibungslose, wirksame und vor allem effiziente Aufgabenerfüllung garantieren”, erklärte Schwärzler. Unternehmen mit mobilen Technikern würden oft mit Zeitverlust und hohen Kosten bei der Abwicklung von Montage- & Serviceeinsätzen zu kämpfen haben. Diese seien auf veraltete Informationen, fehlende Rücksprache, eine unzureichende Übersicht über Ressourcen und Mängel sowie mühsame Dokumentationstätigkeiten zurückzuführen, sagte Schwärzler. Die Tablet-Lösung WorkHeld löse diese Probleme.

Staatssekretärin Duzdar betonte bei ihrem Besuch mehrmals die Bedeutung der Digitalisierung für die zukünftige Entwicklung und bekräftigt ihre Forderung, die Digitalisierung in Österreich nicht nur zu verwalten, sondern vielmehr aktiv zu gestalten. „Digitalisierung durchdringt alle Lebensbereiche, wir müssen dafür sorgen, dass der Wirtschaftsstandort und die gesamte Gesellschaft davon profitieren. Etwa durch die Förderung digitaler Kompetenzen bereits in der Schule“, so Muna Duzdar.

Die Staatssekretärin zeigte sich vom jungen Startup und dessen Ideen für die digitalisierte Industrie angetan. Duzdar lobte das internationale Team und besonders auch den Umstand, dass Tablet Solutions mit Christine Geier zu den wenigen Technologieunternehmen gehört, in denen eine Frau die operative Geschäftsführung (COO - Chief Operating Officer) innehabe.

Werbung

Weiterführende Themen

Der Augmented-Reality-Schweißtrainer „Soldamatic“ von Seabery ist ein weiterer Schritt zur Digitalisierung in der Schweißausbildung.
Aktuelles
24.08.2017

Digital erweiterte Realität: Die „Virtual Welding“ Simulationsplattform von Fronius bekommt mit dem Schweißtrainer „Soldamatic“ von Seabery Konkurrenz aus Spanien und Deutschland ...

3D-Gebäudemodell mit echten Fenstern bzw. SysCAD-BIM-Objekten.
Metall- und Infotechnik
07.08.2017

CAD-gerechte und saubere Konstruktion von Schnittplänen und Anschlussdetails im Fenster-, Fassaden- und Glasbau für profilsystem-orientierte Metallbauer und Planer.

Das ausgezeichnete Team von Tablet Solutions, v.l.n.r: Julia Neuhold (Marketing), Benjamin Schwärzler (CEO) und Christine Geier (COO).
Aktuelles
04.07.2017

Ende Juni wurde das Wiener Startup Tablet Solutions von der WKO als „Born Global Champion“ ausgezeichnet.

Ortungsfunktion und volle Kontrolle über Einstellungen und Benutzungsrechte von Werkzeugen.
Metall- und Infotechnik
26.06.2017

Tool-Tracking und Tool-Security schützen Elektrowerkzeug vor Verlust und unberechtigter Benutzung.

Prozessdaten sind ein Baustein für ein Industrie 4.0 System. Das Proxia Prozessdaten-Modul speichert, verwertet und visualisiert Temperaturen, Drücke oder Geschwindigkeiten.
Metall- und Infotechnik
11.05.2017

Die Prozesse im Blick. In der modernen Produktion bieten neben Maschinen- und Betriebsdaten auch Prozessdaten jede Menge Potential zur Optimierung der Fertigungsabläufe.

Werbung