Direkt zum Inhalt
Staatssekretärin Muna Duzdar (re.) im Gespräch mit Tablet Solutions CEO Benjamin Schwärzler (m.) und COO Christine Geier.

Hoher Besuch beim Hightech-Startup

05.10.2017

Staatssekretärin Muna Duzdar schaute beim Wiener Startup Tablet Solutions vorbei.

Im Bundeskanzleramt ist Staatssekretärin Muna Duzdar unter anderem auch für das Thema Digitalisierung zuständig. Bei ihrem Betriebsbesuch drehte sich das Gespräch mit dem Tablet Solutions Gründer Benjamin Schwärzler vor allem auch um die Themen Industrie 4.0 sowie künstliche Intelligenz. „Wir möchten durch die Digitalisierung eine reibungslose, wirksame und vor allem effiziente Aufgabenerfüllung garantieren”, erklärte Schwärzler. Unternehmen mit mobilen Technikern würden oft mit Zeitverlust und hohen Kosten bei der Abwicklung von Montage- & Serviceeinsätzen zu kämpfen haben. Diese seien auf veraltete Informationen, fehlende Rücksprache, eine unzureichende Übersicht über Ressourcen und Mängel sowie mühsame Dokumentationstätigkeiten zurückzuführen, sagte Schwärzler. Die Tablet-Lösung WorkHeld löse diese Probleme.

Staatssekretärin Duzdar betonte bei ihrem Besuch mehrmals die Bedeutung der Digitalisierung für die zukünftige Entwicklung und bekräftigt ihre Forderung, die Digitalisierung in Österreich nicht nur zu verwalten, sondern vielmehr aktiv zu gestalten. „Digitalisierung durchdringt alle Lebensbereiche, wir müssen dafür sorgen, dass der Wirtschaftsstandort und die gesamte Gesellschaft davon profitieren. Etwa durch die Förderung digitaler Kompetenzen bereits in der Schule“, so Muna Duzdar.

Die Staatssekretärin zeigte sich vom jungen Startup und dessen Ideen für die digitalisierte Industrie angetan. Duzdar lobte das internationale Team und besonders auch den Umstand, dass Tablet Solutions mit Christine Geier zu den wenigen Technologieunternehmen gehört, in denen eine Frau die operative Geschäftsführung (COO - Chief Operating Officer) innehabe.

Werbung

Weiterführende Themen

Noch bis zum 15. Juli können sich Unternehmen mit innovativen Produkten und Dienstleistungen für eine Präsentation als Mitaussteller auf der "Fenestration Digital" bewerben.
Aktuelles
11.06.2019

Messe. Digitale Prozesse, Produkte, Prüfungen und Services – Infos über die gesamte Wertschöpfungskette der Fensterbranche wird die Fensterbau Frontale von 18. bis 21. ...

Nachdem STM-Anlagen seit Jahren M2M-fähig sind, konzentriert sich das Unternehmen jetzt darauf, bietet das Unternehmen nun auch persönliche Beratung für seine Kunden an.
Technik
18.04.2019

Automatisierte Produktion. Mit Industrie 4.0 integrierten Wasserstrahl-Schneidsystemen erleichtert STM Herstellern den Einstieg in eine vollautomatisierte Produktion.

DIe Euroguss 2020 findet von 14. bis zu 16. Jänner 2020 in Nürnberg statt.
Metallbau
11.04.2019

Druckguss. Der Formenbau hat, besonders mit Blick auf die Nutzung additiver Fertigungsverfahren, noch viel Entwicklungspotenzial.

Auf der Handwerk in Wels stellte Christoph Scharinger (r.) gleich zwei Produktneuheiten von Kellner & Kunz vor.
Technik
14.03.2019

Wer bei Handwerkern an Sägespäne und funkensprühende Metallarbeiten denkt, sieht nur einen Ausschnitt. Auch diese Branche wird in ihren Arbeitsprozessen zusehends digitaler.

Lagersysteme, angeschlossene Fördertechnik sowie Bearbeitungsmaschinen mit dem dazugehörigen Materialhandling lassen sich mit „Kastologic“ einheitlich steuern und verwalten.
Technik
05.03.2019

Digitalisierung und Vernetzung sind in der Metallverarbeitung auf dem Vormarsch – auch in der Lager- und Sägetechnik.

Werbung