Direkt zum Inhalt
Mit HiCAD und HeliOS von ISD Ideen einfach umsetzen

Ideen einfach umsetzen

12.02.2015

Die ISD Group stellte auf der Bau München 2015 die neue Softwaregeneration ihrer CAD- und PDM-Lösungen vor. 

Unter dem Motto „Simplify your work“steht die Entwicklung der neuen Produktgenerationen „Hicad“ und „Helios“ von ISD. Mit den Major Releases und den Service Packs wurden zahlreiche Neu- und Weiterentwicklungen realisiert, mit denen Anwender ihre Ideen schneller und einfacher umsetzen können, heißt es vonseiten des Softwareherstellers. Mit den aufeinander abgestimmten Softwaresystemen Hicad (CAD) und Helios (PDM) werden alle nötigen Funktionen so zur Verfügung gestellt, dass Ideen ohne softwareseitige Hindernisse umgesetzt und Daten problemlos verwaltet werden können, so ISD in einer Firmenmitteilung. Dazu passe der kontinuierliche Ausbau der Schnittstellen und die Integrationen zu vielen CAD-, ERP- und Aufmaß-Systemen. Die Verbesserung von Performance, Stabilität und Benutzerfreundlichkeit seien dabei wichtige Themen, die bei der Weiterentwicklung immer berücksichtigt würden.

In der neuen Software-Version von Hicad werden je nach Branche unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Im Stahlbau-Modul etwa wird der Anwender mit höherer Automatisierung und dem normgerechten Konstruieren und Dokumentieren (DIN EN 1090) unterstützt. Die Integration von LogiKal wird im Metallbau weiter ausgebaut. Auch das Simulationstool wird erneut erweitert. Bei Verschiebungs- und Linienzugmotoren sowie bei Fließbändern wird die Geschwindigkeit durch Auswahl der Längen- und Zeiteinheit und Angabe des gewünschten Wertes festgelegt. Bei Drehungsmotoren erfolgt die Angabe durch Auswahl des Drehmodus und der Zeiteinheit.

Effizientes Produktdatenmanagement

Das PDM-Programm Helios 2015 sorgt mit zahlreichen anwenderorientierten Neu- und Weiterentwicklungen für ein einfaches und effizientes Produktdatenmanagement. Schwerpunkte der Softwareentwicklung seien laut ISD neben der Erhöhung des Bedienkomforts auch der weitere Ausbau von Automatismen, mit denen der Anwender wertvolle Konstruktionszeit spare Die Benutzeroberfläche wurde grundlegend überarbeitet, um die Bedienung des Systems zu vereinfachen und komfortabler zu gestalten. Im Bereich Multi-CAD erfolgt die Synchronisation von CAD- und PDM-Attributen. Die bereits existierende Funktionalität zur Übernahme einer kompletten CAD-Struktur nach Helios berücksichtigt jetzt auch unterdrückte Bauteile. Standardattribute wie z. B. Material, Gewicht, Oberfläche und Produktstruktur werden beim Laden und Speichern einer Konstruktion zwischen der CAD-Anwendung und Helios synchronisiert. Dies eliminiere eine mögliche Fehlerquelle und führe zu einer höheren Automatisierung der Kopplung, so ISD. Um Inventor Bauteile, Baugruppen und Zeichnungen in einer hohen Qualität darstellen zu können, kann Inventor View als Viewer für diese Dateiformate in Helios konfiguriert werden. Neben Inventor können auch AutoCAD-Dateien angezeigt werden. Der Helios Spooler ist vollständig überarbeitet worden und unterstützt direkt AutoCAD-, Inventor- und SolidWorks-Formate. Er bietet zudem die Möglichkeit zur Konfiguration von formatspezifischen Ablageverzeichnissen beim Konvertieren.

 

Die Highlights 2015

Hicad:

  • Zentrale Verwaltung von Hintergrund/Lampen in der Konfigurationsdatenbank
  • Neue 2D-Bemaßung zur Optimierung der Bearbeitung von Maßen
  • Erweiterte Modellierfunktionen
  • Intelligente Nieten-Bearbeitung analog zur Verschraubung
  • Neuer Konfigurator für gerade Treppen
  • Detailliertere Rohrplangenerierung
  • Erweiterte Funktion zum Ankanten von Laschen mit Skizzen

Helios:

  • Label für Helios-Attribute zur einheitlichen Benennung
  • Konvertierung von CAD-Daten aus Hicad, SolidWorks, AutoCAD oder Autodesk Inventor über den Helios Spooler
  • Sortierkriterien für Projekte- und Mappenbäume können unabhängig von Ergebnislisten eingestellt werden
Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Während in der Anlage die Produktion läuft, kann gleichzeitig in RoboPlan ein neues Programm erstellt werden.
Schweissen
08.01.2020

Die „RoboPlan“-Software von Cloos ermöglicht die Offline-Programmierung von automatisierten Roboter-Schweißanlagen.

Gemeinsamer Auftritt: GC-ONLINE-PLUS-Experten Johannes Kainz (li.) und Ulrich Zehentner (re.) mit dem Geschäftsführer von Juprowa, Manfred Richter
Aktuelles
28.10.2019

Die GC-Gruppe Österreich informierte ihre Kunden bei einem Event über das neue Tool GC Online Plus.

Die neue Version LogiKal 11.4 bietet zahlreiche Features, mit denen Metallbauer ihre Produkte noch zeitsparender und effizienter konstruieren können.
Aktuelles
24.10.2019

Die Metallbau-Software von Orgadata bekommt ein Update.

Mit dem neuen Update lassen sich mit HiCAD auch gebogene Geländer in einer Ebene erzeugen. Dies gilt sowohl für Geländer entlang von Profilen als auch für Geländer entlang eines Kantenzuges.
Metallbau
23.10.2019

Das neue Service Pack der CAD-Software von ISD forciert Performancesteigerungen, Übersichtlichkeit, Benutzerfreundlichkeit sowie Funktionalität für Fassaden.

Mit der neuen Funktion der SmartCut-Software von STM werden die vier kritischen Schneidparameter automatisch optimiert. Das spart Kosten und eröffnet neue Spielräume.
Technik
13.08.2019

Wasserstrahlschneiden. STM erschließt Mit einer intelligenten Schnittführungs-Automatik erschließt STM neue Effizienzpotenziale in der Metallverarbeitung.

Werbung