Direkt zum Inhalt

ift dokumentiert „Komfort und Sicherheit“

05.04.2018

Der Dokumentationsband zur ift-Sonderschau auf der „R+T 2018“ ist nun kostenfrei online erhältlich.

Bei der ift-Sonderschau auf der R+T 2018 in Stuttgart stand das Thema „Komfort + Sicherheit automatischer Türen und Tore“ im Mittelpunkt. Der Dokumentationsband zur Sonderschau ist jetzt auf der ift-Website kostenlos verfügbar und enthält viele interessante Infos rund um das Thema automatischer Antriebe und Steuerungen bei Fenstern, Türen und Toren.

Tore, Automatiktüren und Sonnenschutz übernehmen in punkto automatischer Antriebe und Steuerungen eine Vorreiterrolle für die Baubranche. Damit verbunden sind zusätzliche Anforderungen wie die funktionale und elektrische Sicherheit, die bei Planung und Ausschreibung beachtet werden müssen. Aber auch Brandschutz und Einbruchhemmung als Schutz vor Industriespionage und hohen Sachwerten sind aktueller denn je.

Der Dokumentationsband zur ift-Sonderschau „Komfort + Sicherheit automatischer Türen und Tore“ zeigt, wie die Anforderungen an Bauelemente und deren Komponenten zu prüfen sind und die Qualität gesichert werden kann. Kostenloser Download im ift-Literaturshop.

Weitere Infos, Bilder und Videos zur Sonderschau finden Sie unter: www.ift-rosenheim.de/r-t-2018

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Der Holzindustrie-Vorstand: Herbert Jöbstl, Erich Wiesner, Erlfried Taurer (v.l.n.r.)
Aktuelles
18.06.2019

Die heimische Holzindustrie zieht eine positive Jahresbilanz. Auch Holzfenster und Türen haben zugelegt.

Dank "Cat"-Technologie dreht sich ein Werkzeug mit Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 120 m/s und sorgt für ein perfektes Wellenbild.
Produkte
23.05.2019

Mit seinen Hightech-Werkzeugen bietet Oertli im Fensterbau Lösungen für besonders hohe Produktivität.   

Normen
14.05.2019

Ein neues Normprojekt widmet sich den ökologischen Eigenschaften des Bauprodukts Fenster.

Metall- und Infotechnik
26.03.2019

Mit dem aktualisierten Thermix WinUw-Rechner von Ensinger lässt sich die Energieeffizienz des Fensters einfach berechnen.

Bei einer Gründerzeithaus-Renovierung im 17. Wiener Gemeindebezirk Hernals entschieden sich die Architektin Bernadette Adrian-Schäffer und das Büro UMA Architektur ZT GmbH für Holz-Alu-Kastenfenster von Aldura.
Produkte
14.02.2019

Das oberösterreichische Unternehmen Aldura hat ein Modulsystem zur Herstellung von Holz-Alu-Kastenfenstern entwickelt. Damit lässt sich das historische Design erhalten und gleichzeitig eine ...

Werbung