Direkt zum Inhalt
Die außergewöhnliche Form der Spielplatz-Einzäunung für das FIDS Schulzentrum am Pauluspatz in 1030 Wien war für Jergitsch Gitter die erste Einzäunung mit Dachabschluss.

Jergitsch Gitter sorgt für Sicherheit

16.10.2019

Eine umfassende Spielplatz-Umzäunung im dritten Wiener Gemeindebezirk sorgt ab sofort dafür, dass die Schüler des Schulzentrums FIDS auf einem Spielplatz mit Dachabschluss spielen können.

„Wir haben viel Erfahrung im Zaunbau. Vor allem auch im urbanen Bereich. Das Projekt für das Schulzentrum FIDS war aber aufgrund der Form etwas ganz Besonderes", sagt Michael Choc, Geschäftsführer von Jergitsch Gitter in Wien Favoriten. Die Einzäunung der Spielplatzfläche am Paulusplatz im dritten Wiener Gemeindebezirk erfolgte im Auftrag der Wiener Stadtgärten (MA 42). Die Machart in Hausform macht die Spielplatzumzäunung nicht nur optisch attraktiv, sondern erhöht auch die Sicherheit der Schüler sowie von Passanten und Fahrzeugen.

Ein nicht alltägliches „Spielhaus"

Der Pavillion bei der Schule am Paulusplatz bietet vor allem mit der Überdachung umfassenden Schutz beim Spielen. Gleichzeitig wird mit der Konstruktion vermieden, dass Bälle auf Gehweg oder Fahrbahn gelangen. „Der Dachabschluss war eine Herausforderung. Wir haben schon zahlreiche Spielplätze in Wien mit Einzäunungen versehen, aber das ist unsere erste Arbeit mit Dach", sagt Choc. Um diese Lösung zu montieren, waren sechs Mitarbeiter vier Wochen lang beschäftigt. Auf der Baustelle kamen ein Teleskopstapler sowie eine Hebebühne zum Einsatz. Die endgültige Hausform erhielt als Dachabschluss ein Netz, das auch hochfliegende Bälle zurückhält. Der Zaun für den Spielplatz besteht aus Doppelstabmatten-Elementen. Darüber hinaus ist er körperschallisoliert. Dadurch wird die Lärmbelästigung durch abprallende Bälle minimiert. „Es ist wichtig, im urbanen Bereich ein harmonisches Miteinander zu schaffen. Wo Kinder spielen und toben, entsteht Lärm. Mit unseren körperschallisolierten Zäunen können wir diese Lärmentwicklung wesentlich einschränken. Das spart Nerven und Diskussionen“, weiß Choc.

Werbung

Weiterführende Themen

Herzstück des neuen Forschungsgebäudes des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in Berlin und zentrales Erschließungselement aller Ebenen bildet die gerundete Stahltreppe der MetallArt Treppen GmbH aus Salach.
Aktuelles
07.08.2019

Eine Skulpturale Stahlwendeltreppe von MetallArt fungiert als kommunikatives Zentrum im neuen Forschungsgebäude des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) in Berlin.

Bewiesen auch abseits des Arbeitsalltags hervorragenden Teamgeist: Die Riegler Metallboys (inklusive Damenbeteiligung) beim sechsten Steyrer Drachenbootrennen auf der Enns.
Aktuelles
10.07.2019

Wettkampf. Zum sechsten Mal fand das spektakuläre Drachenbootrennen auf der Enns statt. Vorne dabei war auch das Team von Riegler Metallbau.

Manfred Halbwachs (links) mit dem Projektverantwortlichen Hubert Schauer (rechts) bei der Besprechung der nötigen Arbeitsschritte für die Dammtafeln des Donaukraftwerk Ybbs
Metallbau
26.06.2019

Metall Präzision Halbwachs (MPH) aus Mank hat das Donaukraftwerk in Ybbs mit zwölf Dammtafeln aus Stahl ausgestattet.

Schallschluckende Spielplatzzäune von Jergitsch Gitter sichern die spielenden Kinder und minimieren die Lärmbelästigung für Parkbesucher und Anrainer.
Metallbau
13.05.2019

Metalltechnik. Jergitsch Gitter aus Wien sorgt mit schallschluckenden Spielplatzzäunen für eine sichere und ruhige Nachbarschaft.

Eines von Wiśniowski vielen Industrie-Zaunsystemen ist das Falttor „V-King“ mit einer Öffnungs-/Schließzeit von bis zu 1m/s.
Außenbereich
25.04.2019

Zaunsysteme für Industriebetriebe und öffentliche Objekte.

Werbung