Direkt zum Inhalt
Leichtbau, smarte Materialien und Oberflächentechnik auf der Messe Hannover

Kleine Teile ganz groß

07.03.2019

Leichtbau, smarte Materialien und Oberflächentechnik gibt es auf der Hannover Messe zu bestaunen.

Oft sind es die kleinsten Teile, die die großen Innovationen ausmachen. Deshalb lohnt auf der Hannover Messe der genaue Blick besonders in den Hallen 3, 4 und 5. Dort versammeln sich vom 1. bis 5. April 2019 innovative Zulieferer und Lieferanten mit ihren Lösungen, bei denen es um deutlich mehr als nur um Teile und Komponenten geht. Denn längst sind die Unternehmen mit kreativem Engineering zu Entwicklungspartnern und Problemlösern der Hersteller geworden.

In näherer Zukunft setzt die Messe Hannover deshalb Themen wie Leichtbau, Oberflächentechnik, Smart Materials oder Werkstoffkompetenz im Fokus. Wichtige Sonderformate sind im kommenden Jahr die Surface Technology Area, die Integrated Lightweight Plaza sowie das Forum Industrial Supply. „Wir haben mit der Hannover Messe einen wesentlichen Vorteil gegenüber spezialisierten Fachmessen, nämlich den Vergleich“, sagt Olaf Daebler, Global Director Industrial Supply im Team der Hannover Messe. „Nur wer Verfahren und Werkstoffe vergleichen kann, denkt über den eigenen Tellerrand hinaus und findet auch überraschende alternative Lösungen. Die Internationalität auf Aussteller- und Besucherseite ermöglicht darüber hinaus wirkliches Global Sourcing.“

(tk)

Werbung

Weiterführende Themen

Die neue Plattierstation der AMAG in Ranshofen
Aktuelles
12.02.2019

Werkstoffe: Mit einer neuen Plattierstation wird die Spezialisierung des Aluminiumkonzerns Amag weiter vorangetrieben.

Das Printdur-Portfolio umfasst ein breites Spektrum an verdüsten Metallpulvern auf Eisen-, Nickel- oder Kobaltbasis.
Aktuelles
15.01.2019

Die Deutschen Edelstahlwerke (DEW) forcieren Additive Fertigung.

Die Weiterentwicklung von schwer entflammbaren Mg-Legierungen ist zentraler Bestandteil des AMALFI-Projekts.
Aktuelles
03.01.2019

Um Leichtmetalle für zukünftige industrielle Anwendungen fit zu machen, startet das LKR Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen zusammen mit zwölf Projektpartnern das ...

Vincent Moraes (l.) und Helmut Riedl an der Beschichtungsanlage.
Aktuelles
02.12.2018

Beschichtungen von Werkzeugen müssen extremen Bedingungen standhalten. An der TU Wien werden dafür neue Materialien entwickelt – mit Computersimulationen und einer ...

Eintauchvorgang der Metallteile bei Roto Frank in das Galvanikbad.
Technik
25.09.2018

Galvanik. Durch Einsatz von Solarenergie, industrieller Abwärme und die Nutzung eines innovativen Verfahrens zur Wasseraufbereitung könnte das Industrieunternehmen Roto ...

Werbung