Direkt zum Inhalt
Die neue Version LogiKal 11.4 bietet zahlreiche Features, mit denen Metallbauer ihre Produkte noch zeitsparender und effizienter konstruieren können.

LogiKal mit mehr Möglichkeiten

24.10.2019

Die Metallbau-Software von Orgadata bekommt ein Update.

Die besten Fenster, Türen und Fassaden zu bauen wird noch einfacher: Orgadata hat mit der Veröffentlichung der neuesten Version seiner Software LogiKal begonnen. Das Update mit dem Namen „LogiKal 11.4“ führt Metallbauer wie gewohnt schnell und sicher zum Ziel, macht aber den Weg dorthin dank mehrerer neuer Features noch komfortabler.

„Wir haben das Programm an vielen Stellen effizienter gemacht“, betont Alexander Benesch, Leiter des Orgadata-Produktmanagements. „Unsere Entwickler haben besonderes Augenmerk darauf gelegt, eine weitere Steigerung der Qualität und der Leistung der Software zu erreichen – trotz eines deutlich erweiterten Funktionsumfangs.“ Ziel war es dabei, die Kundenzufriedenheit zu vergrößern und dem Nutzer ein Plus an Unterstützung zu bieten.

Kundenwünsche eingebaut

Einen großen Anteil an dieser Weiterentwicklung haben die Anwender der Software selbst. „Aufgrund der Auswertung von Kundenrückmeldungen konnten wir viele Fälle analysieren und die richtigen Entscheidungen für die Zukunft treffen“, betont Benesch.

Die neuen Features, mit denen LogiKal 11.4 nun aufwartet, erleichtern dem Anwender die Arbeit in vielen Bereichen. Einige Beispiele:

  • Geometrien der Elemente lassen sich aus anderen Positionen automatisch übernehmen,
  • fremdüberwachte Elemente wie Flucht- und Paniktüren lassen sich noch sicherer erstellen,
  • Beschläge können noch genauer definiert werden.
  • Firmenstandards lassen sich z.B. in Form von Beschlagzusammenstellungen anlegen und setzen. Das spart Zeit.
  • Die Angebotsgestaltung wurde flexibler gestaltet, eigene Angebotstexte lassen sich künftig standardmäßig für viele Konstruktionen hinterlegen.

Mehr Glas

Auch dem Thema Glas hat Orgadata große Aufmerksamkeit gewidmet: Der Umgang mit Spezialgläsern wurde vereinfacht und es stehen Datenbanken für Glas-Absturzsicherungen und Glasgeländer – ein beliebtes Element der modernen Architektur – zur Verfügung. Außerdem wurde die Glasdarstellung erweitert. So können die Nutzer der Software ihren Kunden noch schneller und genauer die Besonderheiten ihrer jeweiligen Konstruktion verdeutlichen.

Werbung

Weiterführende Themen

Metall Präzision Halbwachs aus Mank errichtete einen Waschplatz für Aluminiumgussteile der Firma CSA in Herzogenburg unter Berücksichtigung besonderer Sicherheitsvorkehrungen.
Aktuelles
15.10.2019

Stahlkonstruktion von Metall Präzision Halbwachs für Waschplatz der Firma CSA in Herzogenburg erfüllt alle Normanforderungen.

Digitale Zeichnungen für Planer zur BIM-konformen Planung und Visualisierung von Zaunsystemen, Toren und Gabionenwänden.
Metall- und Infotechnik
19.09.2019

Neue BIM-Darstellungen für Zaun- und Toranlagen.

Die Pergola im Kirchpark in Kirchberg an der Raab hat eine integrierte Photovoltaik-Anlage und liefert Strom aus Sonnenenergie.
Metallbau
12.09.2019

Vulkanland Metall war maßgeblich an der Errichtung des neuen Kirchparks im Zentrum von Kirchberg an der Raab beteiligt.

Mit der neuen Funktion der SmartCut-Software von STM werden die vier kritischen Schneidparameter automatisch optimiert. Das spart Kosten und eröffnet neue Spielräume.
Technik
13.08.2019

Wasserstrahlschneiden. STM erschließt Mit einer intelligenten Schnittführungs-Automatik erschließt STM neue Effizienzpotenziale in der Metallverarbeitung.

Die Lehrlinge Dennis Wurm, Andreas Pühringer, Eren Oguz, Patrick Hotz und ihr Ausbildner Thomas Rinnermoser sind mit viel Engagement und Freude bei der Sache.
Aktuelles
07.08.2019

Hartl Metall bietet jungen Menschen Job-Perspektiven und spannende Entwicklungsmöglichkeiten in und abseits der klassischen Lehre.

Werbung