Direkt zum Inhalt

Markt der Türschließtechnik stagniert

09.05.2019

Trotz steigender Herstellerkosten stagnierte der Markt für Türschließtechnik im Jahr 2018 bei 30,6 Millionen Euro.

Der Markt der Türschließtechnik total in Österreich

Am Markt für Türschließtechnik standen auch im Jahr 2018 die Preise unter Druck. Denn obgleich die Nachfrage signifikant stieg, stagnierten die Herstellererlöse bei insgesamt 30,6 Millionen Euro, wie eine Branchenradar-Marktanalyse ergab.  Mit einem Umsatz von 11,7 Millionen Euro bei mechanischen Türschließern und 18,9 Millionen Euro bei automatischen Türsystemen lagen beide Warengruppen erlösseitig auf Vorjahresniveau. Angeschoben wurden beide Märkte von einem steigenden Bedarf im Neubau. Bei mechanischen Türschließern stieg die Nachfrage  um 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, bei automatischen Türsystemen um 5,1 Prozent. Das Bestandsgeschäft lieferte in beiden Warengruppen ein stabiles Absatzvolumen. Insgesamt wurden im Jahr 2018 daher um mehr als 2.500 Türschließer mehr verkauft als im Vorjahr. Infolge des anhaltend kompetitiven Wettbewerbs gaben allerdings gleichzeitig die Verkaufspreise auf breiter Front leicht nach, trotz signifikant steigender Herstellerkosten. Mit einem Durchschnittspreis von 60 Euro pro Stück las das Preisniveau bei mechanischen Türschließern im vergangenen Jahr damit nach wie vor um drei Prozent unter dem Wert von 2015, bei automatischen Türsystemen mit 2.841 Euro pro Verkaufseinheit sogar um neun Prozent.

Werbung

Weiterführende Themen

Das funkbasierte Zutrittssystem eAccess profitiert vom neuen Zargenleser, der das System vervollständigt und den Lösungsansatz von Glutz unterstreicht
Bau München
11.01.2019

Zahlreiche Innovationen und ganzheitliche Zutrittslösungen präsentiert Glutz.

Mit dem Openings Studio digitalisiert Assa Abloy seine Produktauswahl für jede Tür.
Bau München
11.01.2019

Assa Abloy bietet Türlösungen für die unterschiedlichsten Anforderungen.

Am Demonstrationsobjekt wird vorgeführt, wie Türwiderstand und Dichtungsdruck ideal eingestellt werden können und ein Wackeln der Schließeinrichtung ausgeschlossen wird.
Metallbau
01.12.2018

Ein Wiener Techniker hat eine Verstelleinrichtung für die Schlossfalle in Metallzargen entwickelt, die die präzise Einstellung von Türschlössern erheblich erleichtert. ...

Ernst Bach (li.), Direktor Hausbewirtschaftung Sozialbau AG und Martin Pansy (re.), Gründer und CEO Nuki Home Solutions GmbH präsentieren das innovative Zutrittssystem.
Metallbau
01.12.2018

Bis 2020 sollen zehn Prozent des gesamten Wiener Wohnungsmarktes mit einem digitalen Zutrittssystem aus Österreich ausgerüstet werden.

Die neue Software macht es Xesar-Nutzern leicht, die Kontrolle auf gleichbleibend hohem Sicherheitsniveau und bei größtmöglicher Flexibilität zu behalten.
Aktuelles
04.09.2018

Sicher ist sicher – gilt das auch für Ihre Baustelle? Zutritts- und Schließsysteme bieten für Bauunternehmen gleich mehrere Vorteile.

Werbung