Direkt zum Inhalt

Metall in freier Form

13.12.2013

Eine neue Technologie des Schweizer Metallbauspezialisten Pemat ermöglicht das Biegen jeder erdenklichen Form aus Stahlrohren oder Profilen.

Die Wiener Asia-Restaurantgruppe Ra’mien beauftragte das Schweizer Unternehmen Pemat mit der Herstellung eines dominierenden Designelements für das Restaurant „Ra’mien go" in Wien Mitte („The Mall"). Nach den Entwürfen der Architekten „Tzou Lubroth" wurde ein 33 Meter langes Deckenobjekt aus frei geformten Rohrelementen realisiert. Die Idee: Ein Deckenobjekt, das über den Köpfen der Gäste schwebt. Eine Fischgratkonstruktion in gebogener Form – wie eine Wirbelsäule. Dabei bilden die zu formenden Rohre ein Gerippe mit Abschlüssen aus Aluminium-Flachstahl.

Die Pemat AG aus Oberriet/CH wurde für die Realisierung der Gesamtkonstruktion inklusive Hauptträger und Montage in Wien beauftragt. Für Pemat-Inhaber Peter Mattle schien dieses Designprojekt wie geschaffen: hoch komplex, jedes Rohr individuell bei Biegeradien sowie Länge und nur in Freiform effizient und passgenau herzustellen. „Für die Deckenkonstruktion wurden über 1300 Meter beziehungsweise 460 Einzelrohre gebogen", so Mattle. Und zwar jedes Rohr auf Basis seines individuellen Datenprofils in Länge und Form. Die geformten Rohre wurden in einem weiteren Arbeitsschritt mit einer Qualitätslackierung in Rot versehen – der Markenfarbe von Ra’mien Go.

Auch für die fachmännische Installation zeichnete Pemat verantwortlich. Dazu reisten die Biegespezialisten nach Wien, um gemeinsam mit Montageprofis vor Ort aus vier vorgefertigten Teilen die einzigartige Konstruktion anzubringen. [red/pemat] 

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Neue Organisation in Faistenauer Innovationsschmiede: Thomas Ablinger (l.) und Wolfgang Ebner (r.) rücken in die Geschäftsleitung vor.
Aktuelles
08.08.2018

Zwei neue Geschäftsleiter unterstützen die Geschäftsführung des Metallbearbeitungs-Spezialisten in Faistenau/Szbg.

Aktuelles
20.07.2018

Mitglieder des Netzwerk Metall können mittels „Baukasten“ ihre Zukunft erfolgreich planen und umsetzen.

Der Alugießer wurde von einem Künstler gestaltet und von MPH auf der Spitze des Alukegels montiert.
Aktuelles
13.07.2018

In Herzogenburg wurde der 400. Kreisverkehr Niederösterreich mit einem Kunstwerk geschmückt, das einen Aluminiumgießer darstellt.

Auszeichnung für das „Power-Duo“: Die Unternehmenseigentümerin und Marketingleiterin Marie-Luise Fonatsch (mi.) und Geschäftsführer Alexander Meissner (re.) sind von Wolfgang Lusak (li.) zu Mittelstands-Heros gekürt worden.
Aktuelles
25.04.2018

Die KMU-Plattform „Lobby der Mitte“ kürte die Unternehmerin Marie-Luise Fonatsch und den Geschäftsführer Alexander Meissner  von der Fonatsch ...

Der Unterschied zwischen Festfeld und Öffnungsfeld ist aufgrund des neuen verdeckten Flügels von außen schwer zu erkennen.
Aktuelles
16.04.2018

Das neue Aluminiumfenster WicLine 75 Max steht für Design, Transparenz und Nachhaltigkeit auf höchstem Niveau.

Werbung