Direkt zum Inhalt

Metall in freier Form

13.12.2013

Eine neue Technologie des Schweizer Metallbauspezialisten Pemat ermöglicht das Biegen jeder erdenklichen Form aus Stahlrohren oder Profilen.

Die Wiener Asia-Restaurantgruppe Ra’mien beauftragte das Schweizer Unternehmen Pemat mit der Herstellung eines dominierenden Designelements für das Restaurant „Ra’mien go" in Wien Mitte („The Mall"). Nach den Entwürfen der Architekten „Tzou Lubroth" wurde ein 33 Meter langes Deckenobjekt aus frei geformten Rohrelementen realisiert. Die Idee: Ein Deckenobjekt, das über den Köpfen der Gäste schwebt. Eine Fischgratkonstruktion in gebogener Form – wie eine Wirbelsäule. Dabei bilden die zu formenden Rohre ein Gerippe mit Abschlüssen aus Aluminium-Flachstahl.

Die Pemat AG aus Oberriet/CH wurde für die Realisierung der Gesamtkonstruktion inklusive Hauptträger und Montage in Wien beauftragt. Für Pemat-Inhaber Peter Mattle schien dieses Designprojekt wie geschaffen: hoch komplex, jedes Rohr individuell bei Biegeradien sowie Länge und nur in Freiform effizient und passgenau herzustellen. „Für die Deckenkonstruktion wurden über 1300 Meter beziehungsweise 460 Einzelrohre gebogen", so Mattle. Und zwar jedes Rohr auf Basis seines individuellen Datenprofils in Länge und Form. Die geformten Rohre wurden in einem weiteren Arbeitsschritt mit einer Qualitätslackierung in Rot versehen – der Markenfarbe von Ra’mien Go.

Auch für die fachmännische Installation zeichnete Pemat verantwortlich. Dazu reisten die Biegespezialisten nach Wien, um gemeinsam mit Montageprofis vor Ort aus vier vorgefertigten Teilen die einzigartige Konstruktion anzubringen. [red/pemat] 

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Metallbau
14.02.2017

Wicona hat den Leistungsumfang der Planungssoftware Wic3D deutlich erweitert.

Metall- und Infotechnik
14.02.2017

Die ISD-Software HiCAD ist jetzt auch auf BIMcatalogs.net verfügbar. Der Zugriff auf 3D BIM CAD Modelle wird dadurch komfortabler. 

Metallbau
03.01.2017

Der Wappenadler des Nationalrats bekommt für das Ausweichquartier des Parlaments einen leichteren Zwillingsbruder aus Aluminium.

Stahlgeländer für einen Radweg.
Aktuelles
15.10.2016

Hersteller haften voll für normwidrige Produkte. Das kann mitunter schlimm ausgehen, warnt die niederösterreichische Landesinnung Metalltechnik.

Thomas Weber (links) begrüßt Wilfried Laufs als neues Mitglied im Netzwerk Metall.
Metallbau
13.10.2016

Das amerikanisch/deutsche Fassaden-Engineering Unternehmens Laufs Engineering Design (LED) wird erstes Übersee-Mitglied im Netzwerk Metall.

Werbung