Direkt zum Inhalt
Bronzemedaille für den Metallbauer Martin Schwaiger.

Metalltechniker holen Gold und Bronze

17.08.2015

Metallbauer und Landmaschinentechniker landen in den Medaillenrängen der Berufsweltmeisterschaften in Sao Paulo..

Philipp Seiberl gewann die Goldmedaille in Land- und Baumaschinentechnik und holte die meisten Punkte für Österreich.

Die Jungstars der österreichischen Metalltechnik haben sich bei den gerade zuende gegangenen WorldSkills in Brasilien ausgezeichnet geschlagen: Der Steirer Martin Schwaiger von der Willingshofer GmbH hat bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills in Sao Paulo die Bronzemedaille bei den Metallbauern erreicht. Und der Facharbeiter Philipp Seiberl von Pamberger Landmaschinentechnik aus Niederösterreich erzielte nicht nur Gold in der Schwerfahrzeugtechnik, sondern bekam mit der höchsten Punkteanzahl aller österreichischen TeilnehmerInnen auch den Titel „Best of Nation“ verliehen.

Insgesamt hat das 35-köpfige Team Austria bei den bisher größten Berufsweltmeisterschaften (mehr als 1.200 junge Fachkräfte aus 72 Nationen) in Brasilien fünf Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille „erarbeitet“. Dazu kommen noch 15 weitere Leistungsdiplome - sogenannte „Medallions for Excellence“ – für TeilnehmerInnen mit mindestens 500 Wertungspunkten. In der Metalltechnik wurden diese Auszeichnungen an Alexander Wagner (CNC-Drehen) und Thomas Käferböck (Schweißen) verliehen. [red]

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Nach jahrelangem Rückgang ­verzeichnete die Zahl der LehranfängerInnen im Jahr 2018 einen klaren Aufwärtstrend.
Aktuelles
19.02.2019

Berufsausbildung: Österreichs Unternehmen bilden wieder mehr Lehrlinge selbst aus. Und die überbetrieblichen ­Lehrwerkstätten verlieren dementsprechend stark an Zulauf. ...

Aktuelles
30.12.2018

Bei den österreichischen Berufsmeisterschaften „AustrianSkills 2018“ in Salzburg wurden die Teilnehmer für die nächsten internationalen Wettbewerbe ermittelt.

V. l.: Manuel Fahrnecker (A/Silber), Dinand Hekman (NL/Bronze) und Simon Rüedi (CH/Gold) sind Europameister der Schwerfahrzeugtechnik.
Beruf
31.10.2018

Euroskills 2018. Insgesamt 27 Medaillen – drei davon in metalltechnischen Berufen – bedeuten Platz zwei hinter Russland und vor Frankreich. Und die Schweiz performte ...

Das Team Austria besteht aus 43 Fachkräften die in 36 Disziplinen antreten werden.
Aktuelles
11.09.2018

EuroSkills 2018: Das Team Austria, bestehend aus 43 Fachkräften wurde feierlich zur Berufs-EM in Budapest verabschiedet.

Österreichische Praktikantengruppe im Herbst 2017 in Sevilla.
Aktuelles
20.03.2018

Seit Sommer 2017 gibt es im Rahmen der Lehrbetriebsförderung neue, zusätzliche finanzielle Anreize für Lehrlinge und deren Lehrbetriebe.

Werbung