Direkt zum Inhalt
Österreichische Praktikantengruppe im Herbst 2017 in Sevilla.

Mobilität von Lehrlingen gefördert

20.03.2018

Seit Sommer 2017 gibt es im Rahmen der Lehrbetriebsförderung neue, zusätzliche finanzielle Anreize für Lehrlinge und deren Lehrbetriebe.

Unternehmen erwarten von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie mobil, flexibel und international versiert sind. Auslandspraktika sind ein guter Weg, um sprachliche, fachliche und interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln und zu erweitern. Die Organisation für internationalen Fachkräfteaustausch (IFA) ermöglichte im Jahr 2017 mehr 400 Lehrlingen ein Praktikum im europäischen Ausland.

Prämie für Sprachkurse

Um den Traum vom Auslandpraktikum wahr werden zu lassen, gibt es unterschiedliche finanzielle Förderungen. Die Lehrlinge werden durch das Programm Erasmus+ und aus anderen nationalen Fördergeldern (z.B.: vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort BMDW oder aus der Begabtenförderung der österreichischen Wirtschaftskammern) unterstützt.

Ergänzend zur „Erasmus+“ Förderung für Reise und Aufenthalt im Zusammenhang mit einem Auslandspraktikum sowie auch ergänzend zur Begabtenförderung erhalten Lehrlinge nun auch eine Förderung für einen Sprachkurs, den sie im Ausland als Vorbereitung auf das Praktikum absolvieren, sowie eine Erfolgsprämie in Höhe von 15 Euro für jeden Praktikums- und Sprachkurstag im Ausland. Weiter aufrecht bleibt die Förderung der Lehrlingsentschädigung für Lehrbetriebe für den Zeitraum, in dem sie ihre Lehrlinge für ein Praktikum im Ausland freistellen.

Eine Förderung kann für jene Lehrlinge erfolgen, deren Lehrberechtigte § 2 BAG sowie § 2 Abs. 1 LFBAG und den in den Richtlinien genannten Voraussetzungen entsprechen.

Die Zielländer reichen von Berlin/Deutschland bis Glasgow/Schottland oder Oslo/Norwegen. Die IFA-Mitarbeiterinnen sind bemüht, immer neue Projektpartner im Ausland zu gewinnen. Im Herbst 2018 werden erstmals Lissabon (Portugal) und Aalborg (Dänemark) zur Auswahl stehen.

Weitere Informationen über Auslandspraktika bei IFAWKO oder auf Facebook 

Destinationen und Termine

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Sieger Metalltechnik: V.l.n.r: Spartenobmann Gewerbe und Handwerk Wolfgang Ecker, Bildungsdirektor für NÖ Johann Heuras, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, 2. Platz Manuel Deinhofer, 1. Platz Mike Gampl, 3. Platz Andreas Kollenhofer, Bundes- und Landesinnungsmeister für NÖ Harald Schinnerl, Geschäftsführer der Netz NÖ GmbH Robert Essbüchl, Vertreter der Siegerfirma Johannes Pöll.
Aktuelles
19.04.2018

Schaubewerbe und herausragende Wettbewerbsleistungen beim Tag des High-Tec-Lehrlings in St. Pölten.

Stahlbautechnik, v.l.n.r.: Martin Hartl, Berufsschuldirektor Rudolf Baldinger, Ronald Bruckner (2.Platz), Patrick Oberhamberger (1.Platz), LIM Fritz Danner, Simon Maurer (3.Platz), Spartenobmann-Stv. Gerhard Spitzbart, Alois Hinterer, Matthäus Schossleitner (Firma Würth)
Aktuelles
19.04.2018

Oberösterreichs Metalltechnik-Lehrlinge bewiesen Leistungsstärke. Die Landessieger heißen Patrick Oberhamberger und Hermann Schießl.

Innung & Netzwerke
06.04.2018

Live dabei. Eine Webcam dokumentiert den Baufortschritt des künftigen Ausbildungszentrums in Wien-Strebersdorf.

Termine
15.02.2018

Das Bundesdenkmalamt, Informations- und Weiterbildungszentrum Baudenkmalpflege, veranstaltet in der Kartause Mauerbach folgende Kurse zum Thema Instandsetzung historischer Fenster: ...

Aktuelles
12.02.2018

Österreichweit fallen bei den Lehrabschlussprüfungen etwa 20 Prozent der angetretenen KandidatInnen durch. In Gewerbe und Handwerk liegt die Erfolgsquote mit 76,5 Prozent unter dem Durchschnitt. ...

Werbung