Direkt zum Inhalt
Österreichische Praktikantengruppe im Herbst 2017 in Sevilla.

Mobilität von Lehrlingen gefördert

20.03.2018

Seit Sommer 2017 gibt es im Rahmen der Lehrbetriebsförderung neue, zusätzliche finanzielle Anreize für Lehrlinge und deren Lehrbetriebe.

Unternehmen erwarten von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie mobil, flexibel und international versiert sind. Auslandspraktika sind ein guter Weg, um sprachliche, fachliche und interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln und zu erweitern. Die Organisation für internationalen Fachkräfteaustausch (IFA) ermöglichte im Jahr 2017 mehr 400 Lehrlingen ein Praktikum im europäischen Ausland.

Prämie für Sprachkurse

Um den Traum vom Auslandpraktikum wahr werden zu lassen, gibt es unterschiedliche finanzielle Förderungen. Die Lehrlinge werden durch das Programm Erasmus+ und aus anderen nationalen Fördergeldern (z.B.: vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort BMDW oder aus der Begabtenförderung der österreichischen Wirtschaftskammern) unterstützt.

Ergänzend zur „Erasmus+“ Förderung für Reise und Aufenthalt im Zusammenhang mit einem Auslandspraktikum sowie auch ergänzend zur Begabtenförderung erhalten Lehrlinge nun auch eine Förderung für einen Sprachkurs, den sie im Ausland als Vorbereitung auf das Praktikum absolvieren, sowie eine Erfolgsprämie in Höhe von 15 Euro für jeden Praktikums- und Sprachkurstag im Ausland. Weiter aufrecht bleibt die Förderung der Lehrlingsentschädigung für Lehrbetriebe für den Zeitraum, in dem sie ihre Lehrlinge für ein Praktikum im Ausland freistellen.

Eine Förderung kann für jene Lehrlinge erfolgen, deren Lehrberechtigte § 2 BAG sowie § 2 Abs. 1 LFBAG und den in den Richtlinien genannten Voraussetzungen entsprechen.

Die Zielländer reichen von Berlin/Deutschland bis Glasgow/Schottland oder Oslo/Norwegen. Die IFA-Mitarbeiterinnen sind bemüht, immer neue Projektpartner im Ausland zu gewinnen. Im Herbst 2018 werden erstmals Lissabon (Portugal) und Aalborg (Dänemark) zur Auswahl stehen.

Weitere Informationen über Auslandspraktika bei IFAWKO oder auf Facebook 

Destinationen und Termine

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Insgesamt 400 Fachkräfte in 39 Bewerben traten bei den diesjährigen österreichischen Staatsmeisterschaften gegeneinander an.
Aktuelles
26.11.2018

Im Rahmen der Berufs-Info-Messe fanden auch dieses Jahr wieder die Austrian Skills statt. In 39 Berufen wurden dort die Staatsmeister gekürt. 

Geschäftsführung und Vorstand der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS). Von links: Jens J. Wischmann, Thilo Pahl, Dr. Rolf-Eugen König, Andreas Dornbracht und Michael Hilpert.
Sanitär
19.11.2018

Die Sanitärwirtschaft in Deutschland stellt sich auf Strukturveränderungen und neue Herausforderungen ein.

Michael Gessl (WIFI-Werkstättenleiter), Andreas Hartl (WIFI-Institutsleiter), Friedrich Heigl (Firma Viessmann) und Michael Zobl (WIFI-Produktmanager) in der Fachwerksätte.
Heizung
05.11.2018

Am WIFI in St. Pölten wird in den Werkstätten nun mit einem neuen Wärmepumpenset gelehrt.

v.l. Karl Weidlinger, Obmann-Stellvertreter des Fachverbandes der Bauindustrie, WKÖ-Präsident Harald Mahrer und Hans-Werner Frömmel, Bundesinnungsmeister der Bundesinnung Bau, präsentieren die Initiative "1 Tablet für jeden Baulehrling im 2. Lehrjahr".
Aktuelles
30.10.2018

Baugewerbe und Bauindustrie rüsten im Bereich der Baulehre auf: Neue Berufsbezeichnungen, die Einführung einer Kaderlehre mit neuen inhaltlichen Schwerpunkten sowie ein Tablet für alle Lehrlinge ...

Landesinnungsmeister KommR Alfred Laban, DI Hanspeter Meissl (130jähriges Firmenjubiläum), Landesinnungsmeister-Stv. Ing. MBA Franz Christian Hager
Aktuelles
29.10.2018

Beim oberösterreichischen Landesinnungstag standen die Unternehmer ganz im Mittelpunkt. Wer schon besonders lange im Geschäft ist, erhielt eine Auszeichnung.

Werbung