Direkt zum Inhalt
BENKERT BÄNKEHDS Stadtmobiliar GmbHRunge GmbH & Co. KGLeipziger Leuchtenstilum GmbHWZV

Möbel für die Stadt

31.10.2018

Die Ausgestaltung des öffentlichen Raumes ist ohne rostfreien Edelstahl nicht vorstellbar.

Städte und Kommunen stehen heutzutage einer Vielzahl an Herausforderungen gegenüber, wenn es darum geht, das Zusammenleben im öffentlichen Raum zu organisieren. Dazu zählt auch eine Stadtmöblierung, die Wind und Wetter trotzt und gleichzeitig optisch attraktiv ist. Ob Bänke, Wartehäuschen, Sicherheitspoller oder Trinkwasserspender: Aus rostfreiem Edelstahl bringen sie Lebens- und Aufenthaltskomfort in den urbanen Raum. Mit ihren vielfältigen Eigenschaften, ihrer Ästhetik und nachhaltigen Robustheit bieten sie nicht nur Investitionssicherheit für Städte und Kommunen, sondern auch beste Voraussetzungen für eine lebenswerte Stadt.

Prognosen besagen, dass im Jahr 2050 zwei Drittel der Menschen in der Stadt leben. Viele Städte und Gemeinden arbeiten mit Hochdruck an der Gestaltung eines urbanen Raums, um im Wettbewerb um Lebensqualität Punkte zu sammeln. Die Stadtgestaltung ist deshalb mittlerweile auch fester Bestandteil des Stadtmarketings. Anhand ausgeklügelter Konzepte arbeiten Stadtplaner und Marketingleute an der Gestaltung einer Öffentlichkeit, die von Unternehmen und Arbeitskräften ebenso wie von Einwohnern und Besuchern als attraktiv empfunden werden soll. Eine Schlüsselrolle spielt dabei das ansprechende „Mobiliar“ im öffentlichen Raum.

Robust und hygienisch

Edelstahl kann der intelligenten Stadtplanung vielfältig Rechnung tragen. Durch schlichte Eleganz und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten ordnet sich der Werkstoff jedem planerischen Konzept unter – unabhängig vom individuellen Charakter der Stadt. Stadtmöbel aus rostfreiem Edelstahl sind echte Hingucker auf Plätzen, in Parks oder in Einkaufsstraßen. Die Wandelbarkeit im Design basiert auf der guten Formbarkeit des Materials und unterschiedlichen Oberflächenstrukturen. Zudem qualifiziert die außergewöhnliche Widerstandskraft den rostfreien Stahl für stark beanspruchte Freiflächen: Robust gegen Verschleiß, Abnutzung, Graffiti, Witterungseinflüsse, Emissionen und Korrosion verrichten die urbanen Stahlmöbel über Jahrzehnte ihre Dienste. Wirtschaftlich unschlagbar sind zudem der geringe Pflegeaufwand und die niedrigen Instandhaltungskosten. Anders als bei Lösungen aus Holz verwittert Edelstahl nicht, reißt folglich nicht aus und glänzt so dauerhaft im Stadtbild. Daher sind bei Bänken und Spielgeräten aus Edelstahl auch keine Verletzungen durch Splitter oder morsches Material zu befürchten. Nicht zuletzt ist der Werkstoff überall dort gefragt, wo besondere Hygiene gefordert ist. Seine glatte, porenfreie Oberfläche bietet Bakterien oder Pilzen keinen Halt und ermöglicht so auch bei Dauerbelastung die Einhaltung von Hygienestandards.

Stilvoll und bürgerfreundlich

Wachsende Bevölkerungszahlen und der demografische Wandel kennzeichnen die Herausforderungen städtebaulicher Planung: Bis 2030 steigt der Anteil der über 60-Jährigen von 21 auf 30 Prozent. Das bedeutet u. a., dass städtische Räume verstärkt mit altersaltersgerechten Sitzgelegenheiten ausgestattet werden müssen. Ob aus Rundrohr, Drahtoder Lochgitter: Rostfreier Edelstahl ist für Outdoor-Sitzmöbel immer eine gute Wahl. Beidseitig benutzbare Bänke sehen nicht nur gut aus, sondern fördern auch die Kommunikation. Modelle mit klappbaren Sitzen sparen Raum und sorgen dafür, dass Regenwasser schnell abläuft.

Nicht fehlen darf zudem eine ausreichende Anzahl an Mülleimern im öffentlichen Raum. Auch hier werten robuste Modelle aus Edelstahl mit Verkleidung, Inneneimer für Abfallsammlung sowie Deckel- oder Klappenelementen aus nicht rostendem Stahl jedes Stadtbild optisch auf. An Plätzen, wo sich viele Menschen länger aufhalten, bewähren sich zusätzliche Stand- und Wandascher aus rostfreiem Edelstahl. In farbiger Optik pulverbeschichtet werden sie sogar zum besonderen Eyecatcher. Raucherkabinen aus wetterfestem Edelstahl bieten Schutz vor Nässe und Regen und spiegeln durch ihre hochwertige Optik zugleich die Wertschätzung für Bewohner oder Mitarbeiter wider.

Funktion und Optik

Fahrradständer sorgen ebenso wie Edelstahlpfosten und Geländer für eine attraktive, nutzerorientierte Flächentrennung im Stadtbild. Modelle mit integrierter Beleuchtung setzen dabei zusätzliche Akzente in der Abenddämmerung. Damit sich auch die Kleinsten in der Stadt wohlfühlen, dürfen Spielgeräte im öffentlichen Raum natürlich nicht fehlen. Auch noch so intensiver Nutzung halten Modelle aus nicht rostendem Stahl dauerhaft stand und sind zugleich attraktive Hingucker in Parks und Wohnanlagen. Wenn’s heiß wird, werden dort auch Trinkwasserspender zum gern genutzten Quell für frische Energie. Gefertigt aus rostfreiem Edelstahl gehen Säule und Becken in Sachen Hygiene auf Nummer sicher. Die ausgeprägt guten hygienischen Materialeigenschaften sprechen bei der Gestaltung von öffentlichen Toiletten und Hundetoiletten ebenfalls für Lösungen aus Edelstahl Rostfrei. Sie sorgen dafür, dass kleine und große Geschäfte diskret und sauber verrichtet werden können. Strategisch platzierte Werbeflächen mit Trägern aus rostfreiem Edelstahl sehen nicht nur dauerhaft gut aus, sondern hinterlassen als Plakathalter an Bushaltestellen einen glänzenden Eindruck.

Elegante Sicherheit

Immer häufiger beweist Edelstahl zudem im Stadtbild an Zufahrten zu Marktplätzen und Flaniermeilen wahre Stärke. Massive Rammschutzelemente aus rostfreiem Edelstahl integrieren sich unauffällig ins Stadtbild und sorgen zugleich zuverlässig dafür, dass keine Fahrzeuge in schützenswerte Bereiche eindringen. In Städten wie Rom sind diese ebenso unauffälligen wie wirksamen Poller bereits allerorts im Einsatz. Aber auch hierzulande setzen immer mehr Städte auf diese attraktive Form nachhaltiger Sicherheit. Versenkbare Modelle gewährleisten dabei, dass öffentliche Fahrzeuge wie Müll-, Polizei- oder Rettungswagen bei Bedarf diese Bereiche dennoch problemlos erreichen.

Werbung

Weiterführende Themen

Der Markt für Türbeschläge entwickelte sich im vergangenen Jahr positiv.
Aktuelles
14.02.2019

Der Markt für Türbeschläge wuchs in Österreich im vergangenen Jahr um rund 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr – das ergab eine Marktstudie von Branchenradar.com.

Die neue ThermoPlan Hybrid Haustür aus Aluminium von Hörmann sorgt für eine großzügige und moderne Ansicht.
Bau München
17.01.2019

Hörmann ergänzt sein Programm um eine neue Haustür aus einer Aluminium-Edelstahl-Kombination.

Das Printdur-Portfolio umfasst ein breites Spektrum an verdüsten Metallpulvern auf Eisen-, Nickel- oder Kobaltbasis.
Aktuelles
15.01.2019

Die Deutschen Edelstahlwerke (DEW) forcieren Additive Fertigung.

Raumtrennelemente der Tiroler Edelschmiede sorgen für ein luftig-leichtes Wohngefühl.
Aktuelles
17.12.2018

Industriedesign aus Stahl und Glas sorgt für einen Hauch von Loft im Innenraum.

Bis 2021 investiert die voestalpine insgesamt rund eine halbe Milliarde Euro in den Technologieausbau und die digitale Transformation am Standort Kapfenberg.
Aktuelles
12.12.2018

Neue Schmiedelinien, das neue Edelstahlwerk und eine Digitalisierungsoffensive sollen die steirische Mur-Mürz-Furche zum „Digital Metal Valley“ machen.

Werbung