Direkt zum Inhalt
Manfred Halbwachs (links) mit dem Projektverantwortlichen Hubert Schauer (rechts) bei der Besprechung der nötigen Arbeitsschritte für die Dammtafeln des Donaukraftwerk Ybbs

MPH stattet Donaukraftwerk Ybbs mit Dammtafeln aus

26.06.2019

Metall Präzision Halbwachs (MPH) aus Mank hat das Donaukraftwerk in Ybbs mit zwölf Dammtafeln aus Stahl ausgestattet.

„An einer Anlage wie dem Donaukraftwerk Ybbs zu arbeiten ist eine große Herausforderung mit sehr viel Verantwortung", sagt Manfred Halbwachs, Geschäftsführer von MPH. Für das Wasserkraftwerk hat das Unternehmen zwölf Dammtafeln aus Baustahl gefertigt. Die Schweißarbeiten waren bei dem Projekt besonders fordernd: „Die Schwießnähte waren außergewöhnlich lang. Bei Dammplatten sind diese Nähte besonders wichtig, da diese ausschlaggebend für die dichtheit sind", erklärt Halbwachs. Das Metalltechnikunternehmen konnte den Auftrag mit einem Auftragsvolumen voon 70.000 Euro innerhalb von acht Wochen erledigen.

Jede der zwölf Dammtafeln aus Baustahl ist 7.000 Millimeter x 1.050 Millimeter x 500 Millimeter groß. Die einzelnen Werkstücke wurden mit einer Notendichtung versehen. Damit wurden die Räume zwischen den Elementen abgedichtet. Großes Augenmerk legte das Projektteam auf die Schweißnähte. Aufgrund ihrer Länge bestand die Gefahr eines Schweißverzugs. „Lange Schweißnähte bringen beim Abkühlen große Kräfte in das Bauteil ein. Mit den richtigen Maßnahmen und der Erfahrung aus vielen Projekten kann man den Schweißverzug auf ein Minimum begrenzen. Unsere Schweißer haben diese Aufgabe perfekt gelöst“, erklärt Hubert Schauer von MPH, verantwortlich für die Durchführung des Projektes. Für fordernde Schweißarbeiten ist das Unternehmen gut gerüstet: MPH bildet seine Schweißer im Betrieb aus. Dort legen sie auch die Schweißerprüfung ab. Geplant wurden die Tafeln vom Kraftwerksbetreiber Verbund. Die Übergabe an das Donaukraftwerk Ybbs fand bereits im Dezember 2018 statt.

(tk)

Werbung

Weiterführende Themen

Die Lehrlinge Dennis Wurm, Andreas Pühringer, Eren Oguz, Patrick Hotz und ihr Ausbildner Thomas Rinnermoser sind mit viel Engagement und Freude bei der Sache.
Aktuelles
07.08.2019

Hartl Metall bietet jungen Menschen Job-Perspektiven und spannende Entwicklungsmöglichkeiten in und abseits der klassischen Lehre.

Herzstück des neuen Forschungsgebäudes des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in Berlin und zentrales Erschließungselement aller Ebenen bildet die gerundete Stahltreppe der MetallArt Treppen GmbH aus Salach.
Aktuelles
07.08.2019

Eine Skulpturale Stahlwendeltreppe von MetallArt fungiert als kommunikatives Zentrum im neuen Forschungsgebäude des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) in Berlin.

Bewiesen auch abseits des Arbeitsalltags hervorragenden Teamgeist: Die Riegler Metallboys (inklusive Damenbeteiligung) beim sechsten Steyrer Drachenbootrennen auf der Enns.
Aktuelles
10.07.2019

Wettkampf. Zum sechsten Mal fand das spektakuläre Drachenbootrennen auf der Enns statt. Vorne dabei war auch das Team von Riegler Metallbau.

V.l. Wilfried Haslauer, Reinhold Würth und Künstler Anselm Kiefer vor der kürzlich enthüllten Skulptur „Die Sprache der Vögel“.
Aktuelles
23.04.2019

Internationale Kunst. Im Hof des Salzburger Regierungssitzes sorgt eine neue Skulptur des international angesehenen Künstlers Anselm Kiefer für Aufsehen.

Aktuelles
17.04.2019

Meisterschmiede Wien. Die neue Wiener Ausbildungsstätte „Meisterschmiede“ für Metallberufe geht in Betrieb.

Werbung