Direkt zum Inhalt

ÖGS-Workshop „Flammrichten“

03.01.2019

Die Österreichische Gesellschaft für Schweißtechnik (ÖGS) veranstaltet am 10. und 11. April 2019 im Voestalpine-Seminarzentrum einen „Flammrichten Lehrgang“ für Schweißaufsichtspersonen und Praktiker.

Der Workshop beinhaltet eine Kombination aus Theorie und Praxis. Unter der Leitung von Wilfried Strich von der Linde Gas AG (AWZ-Hamburg) werden grundlegende und aufbauende Kenntnisse des Flammrichtens vermittelt. Im Fokus stehen dabei:

  • Materialverhalten beim Flammrichten
  • Auswahl geeigneter Gase für das Flammrichten
  • Auswahl von Brennersystemen in Abhängigkeit von Material und Aufgabenstellung
  • Festlegung und Dimensionierung geeigneter Versorgungseinrichtungen
  • Sicherheit im Umgang mit technischen Gasen
  • Wahl der geeigneten Flammeinstellung in Abhängigkeit von der Aufgabenstellung
  • Wahl und Dimensionierung einer Dehnungsbehinderung

Die Wissensvermittlung erfolgt in theoretischen Schulungseinheiten und wird praxisnah an Übungsstücken vermittelt. Bei Bedarf wird Spezialwissen in der betrieblichen Praxis bei Firmen vor Ort vertieft. Die Übungsstücke werden beigestellt. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit, Übungsstücke für Sonderaufgaben beizustellen.

Termin: 10. und 11. April 2019, jeweils von 08:30 - 16:30 Uhr
Ort: Voestalpine-Seminarzentrum, Lehrwerkstättenstraße (Stahlstraße 30), 4020 Linz
Kosten: 680,- Euro für ÖGS-Mitglieder und Studenten; 750,- Euro für Nichtmitglieder; 440,- Euro für einen Vertreter pro ÖGS-Premium-Mitgliedsfirma
Anmeldung: office@oegs.org, Anmeldeschluss ist der 3. April 2019
Werbung

Weiterführende Themen

Die neue Plattierstation der AMAG in Ranshofen
Aktuelles
12.02.2019

Werkstoffe: Mit einer neuen Plattierstation wird die Spezialisierung des Aluminiumkonzerns Amag weiter vorangetrieben.

35 Prozent mehr Leistung durch bürstenlosen Motor und Hochleistungs-Akku.
Technik
16.01.2019

Neue 18 Volt-Akku-Geradschleifer von Bosch für Profis machen erstmals Fräsanwendungen möglich.

Technik
17.12.2018

Zentrales Datenmanagement mit dem Cloos C-Gate.

Überlappnaht: 3 mm Aluminium, Zusatzdraht: AlSi5 1,2 mm, Anzahl von CMT-Zyklen: 18, Pausenzeit: 0,16 s, Schweißgeschwindigkeit: 50 cm/min, Drahtfördergeschwindigkeit in der CMT Prozessphase: 7,7 m/min, mittlere Drahtfördergeschwindigkeit: 6,1 m/min. Hinweis: Der Mittelwert ist geringer als der Einstellwert.
Schweissen
20.11.2018

CMT Cycle Step von Fronius hebt die Schweißprozess-Kontrolle auf ein neues Niveau.

Cloos-Geschäftsführer Sieghard Thomas blickt positiv in die Zukunft.
Aktuelles
20.11.2018

Die deutsche Carl Cloos Schweißtechnik GmbH hat das Geschäftsjahr 2017/2018 erfolgreich abgeschlossen und rechnet im 100. Jahr seiner Firmengeschichte mit einem Rekord-Auftragseingang.

Werbung