Direkt zum Inhalt

ÖGS-Workshop: Metal Additive Manufacturing

31.07.2018

Workshop der Österreichischen Gesellschaft für Schweißtechnik (ÖGS) am 20. September 2018 in der Fachhochschule Wels.

Unter der Leitung von Guido Reuter richtet sich der Workshop an Ingenieure und Techniker aus den Bereichen Konstruktion und Fertigung, um einen aktuellen Einblick in den Stand der generativen Fertigung von metallischen Bauteilen zu erhalten.

In diesem zweiten Workshop zum Thema „Metal Additive Manufacturing“, geben die Fachreferenten Einblicke in die neuen Entwicklungen und konkreten Anwendungen. Bei den auf Metallpulver basierenden Verfahren werden sowohl die Pulvereigenschaften diskutiert, als auch die Eigenschaften der daraus generierten Bauteile - und welche Einflüsse etwa eine Temperatursteuerung des Pulverbetts hat. Auch wird das Einblasen von Metallpulvern direkt in den Laserstrahl zum Aufschmelzen von Material beschrieben.

Bei den drahtbasierten generativen Verfahren wird von zwei Referenten die Fertigung mit dem Elektronenstrahl – auch in einer sehr großen Kammer – diskutiert. Anschließend werden die lichtbogenbasierten Verfahren gegenübergestellt. Nicht zuletzt ist auch die jeweilige Anwendung von Schutz- und Prozessgasen für die Eigenschaften der Bauteile von großer Wichtigkeit.

Anmeldungen bis 13. September 2018 bei der Österreichischen Gesellschaft für Schweißtechnik, Döblinger Hauptstraße 17/4/1, 1190 Wien. E-Mail: office@oegs.org

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Das erste Firmengebäude - die historische Halle 1 in Haiger - wurde 2017 komplett renoviert.
Aktuelles
14.02.2019

Jubiläum für den deutschen Schweißtechnik-Pionier Carl Cloos GmbH.

Die Gesellschaft für Wolfram Industrie mbH entwickelt unter anderem Wolframelektroden für die Schweißtechnik.
Aktuelles
14.02.2019

Um die Kundennähe zu erhöhen und einen besseren Vor-Ort-Service zu ermöglichen, hat Wolfram Industrie im August 2018 einen neuen Standort in Winterthur eröffnet.

Datendokumentation dient der transparenten Nachvollziehbarkeit als Teil konstanter Qualitätssicherung. Das unmittelbare Feedback aus der Produktion hilft aber auch dabei, Prozesse zu optimieren und so die Produktivität zu steigern.
Schweissen
12.02.2019

Schweißdaten. Drei Software-Varianten für erhöhte Transparenz und Produktivität.

Die neue Plattierstation der AMAG in Ranshofen
Aktuelles
12.02.2019

Werkstoffe: Mit einer neuen Plattierstation wird die Spezialisierung des Aluminiumkonzerns Amag weiter vorangetrieben.

35 Prozent mehr Leistung durch bürstenlosen Motor und Hochleistungs-Akku.
Technik
16.01.2019

Neue 18 Volt-Akku-Geradschleifer von Bosch für Profis machen erstmals Fräsanwendungen möglich.

Werbung