Direkt zum Inhalt

Planung und Design in neuer Dimension

14.02.2017

Wicona hat den Leistungsumfang der Planungssoftware Wic3D deutlich erweitert.

Wic3D ist eine professionelle Software zur zeitsparenden Erstellung von BIM-Modellen speziell für Aluminium-Profilsysteme.

Architekten und Metallbauer haben jetzt die Möglichkeit, das Programm auch als BIM-Konfigurator (Building Information Modeling – Gebäudedatenmodellierung) zu nutzen und die erstellten Konstruktionen in die Auftragsbearbeitungssoftware WicTop zu importieren. Die Vorteile dieser Vernetzung sind eine durchgängige Projektbearbeitung, eine vereinfachte Realisierung sowie Zeitersparnis.
Wic3D ermöglicht Planern, Architekten und Metallbauern, die Bearbeitungszeit bei der Erstellung von 2D- und 3D-Zeichnungen sowie die 3D-Darstellung gestalterischer Entwürfe von Aluminiumfassaden spürbar zu verkürzen. Die Fassaden der Wicona-Produktpalette können damit visualisiert werden, was laut Wicona eine präzise und schnellere Planung ermögliche. Für Anwender werde schnell erkennbar, wie die fertige Fassade aus den verschiedenen Perspektiven aussehen würde. So lassen sich Proportionen, Bauformen und Optionen bewerten und anschließend ausgestalten.
Der Nutzer kann mit Wic3D beliebige Wicona-Fassaden entwerfen (auch Polygonal- und Traufkonstruktionen), die anschließend im IFC-Format als 3D-BIM Objekt ausgegeben werden können. Das IFC-Format kann dann in die Software Revit oder Archicad importiert werden.
Die neue Version von Wic3D bietet zusätzlich den Übergang von der Planung und Konstruktion zur Kalkulation und Fertigung: Der Metallbauer kann die in Wic3D erstellte 3D-Konstruktion inklusive aller Daten direkt in die Auftragssoftware WicTop importieren. Die manuelle Erfassung entfällt somit.
In WicTop findet anschließend die technische Prüfung der Konstruktion auf Plausibilität und Realisierbarkeit statt; technische Details können bei Bedarf direkt im WicTop bearbeitet, Kosten für die Konstruktion kalkuliert und das Angebot für den Architekten erstellt werden. Darüber hinaus kann auch die Materialbestellung über WicTop durchgeführt werden und Fertigungsdaten wie Sägeinformationen oder CNC-Bearbeitung ausgegeben werden.  

Werbung

Weiterführende Themen

Herzstück des neuen Forschungsgebäudes des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in Berlin und zentrales Erschließungselement aller Ebenen bildet die gerundete Stahltreppe der MetallArt Treppen GmbH aus Salach.
Aktuelles
07.08.2019

Eine Skulpturale Stahlwendeltreppe von MetallArt fungiert als kommunikatives Zentrum im neuen Forschungsgebäude des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) in Berlin.

Mit dem Erwerb des Pulverbeschichtungsunternehmens MBG ergänzt Hydro den Bereich Aluminiumbausysteme.
Aktuelles
16.07.2019

Akquisition. Die Wicona-Mutter Hydro hat die deutsche MBG Metallbeschichtung Gerstungen GmbH ­mit 100 Mitarbeitern übernommen.

Bewiesen auch abseits des Arbeitsalltags hervorragenden Teamgeist: Die Riegler Metallboys (inklusive Damenbeteiligung) beim sechsten Steyrer Drachenbootrennen auf der Enns.
Aktuelles
10.07.2019

Wettkampf. Zum sechsten Mal fand das spektakuläre Drachenbootrennen auf der Enns statt. Vorne dabei war auch das Team von Riegler Metallbau.

Bis zu 36.000 Tonnen Alu-Schrott können Hydro-Recycling-Werk in Dormagen jährlich aufbereitet und hochwertigen Fassadenprofilen zugeführt werden.
Aktuelles
09.07.2019

Im Hydro-Recycling-Werk in Dormagen hat Wicona die neueste Generation von low-carbon Aluminium vorgestellt.

Manfred Halbwachs (links) mit dem Projektverantwortlichen Hubert Schauer (rechts) bei der Besprechung der nötigen Arbeitsschritte für die Dammtafeln des Donaukraftwerk Ybbs
Metallbau
26.06.2019

Metall Präzision Halbwachs (MPH) aus Mank hat das Donaukraftwerk in Ybbs mit zwölf Dammtafeln aus Stahl ausgestattet.

Werbung