Direkt zum Inhalt
Raumtrennelemente der Tiroler Edelschmiede sorgen für ein luftig-leichtes Wohngefühl.

Raumtrenner im „Factory Style“

17.12.2018

Industriedesign aus Stahl und Glas sorgt für einen Hauch von Loft im Innenraum.

Tiroler Edelschmiede

Die Design & Schmiede GmbH aus Waidring im Pillerseetal tritt am Markt unter der Marke „Tiroler Edelschmiede“ auf. Das Familienunternehmen wurde 1984 von Hans Schwentner gegründet und beschäftigt aktuell zehn Mitarbeiter. Heute trägt Hans’ Sohn Stefan Schwentner als Geschäftsführer Verantwortung.

www.edelschmiede.tirol

Die funktionellen Raumtrennelemente aus der Tiroler Edelschmiede verleihen Türen und Schiebetüren einen originell-edlen Touch. „Der Raum gewinnt an Größe und Offenheit“, beschreibt Geschäftsführer Stefan Schwentner sein neues Angebot. „Die Factory-Style-Türe eröffnet viel Gestaltungsspielraum. So sind die Tiefe und Breite der Ausführung variabel. Grenzen setzt nur die Physik.“

Ob Fixelement, Türe oder Schiebetüre – die Raumtrennelemente aus der Tiroler Edelschmiede sorgen für lichtdurchfluteten Wohnkomfort. Eine variable Glasfeldbreite bietet Spielraum für den ganz persönlichen Durchblick. Glasflächen zwischen 10 und 100 Zentimetern finden in der Werkstatt einen handgearbeiteten Rahmen. Die Stahlprofile gibt es in glatter Optik mit Lackierung oder Pulverbeschichtung. Der Farbgebung sind zwar keine Grenzen gesetzt, am klassischsten wirkt der Rahmen freilich in sichtbar-genietetem Schwarzstahl.

Der „Factory-Style“ erinnert an das Innenleben klassischer Industriegebäude. Als funktionelles Element in der Innenraumgestaltung setzt man in der Tiroler Schmiedewerkstatt die Raumtrennelemente mit frischen, metallischen Akzenten in Szene. Dass Glas nicht einfach Glas ist, zeigen sandgestrahlte Elemente. „Für die Füllung der Felder kommt hauptsächlich klares Einscheiben-Sicherheitsglas zum Einsatz. Paneel-Füllungen sind ebenso möglich wie ein Bodensockel“, informiert Stefan Schwentner über mögliche Varianten. Der sogenannte „Frosteffekt“ sorgt zum Beispiel für diskrete Transparenz, ohne dabei Licht einzubüßen. Zeichen, Logos oder Namen schenken den Glas- und Metallfüllungen persönlichen Charakter.

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Mit dem Erasmus-Programm bekommen Lehrlinge die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Marian Boschner aus Deutschland arbeitet vier Wochen bei der Tiroler Edelschmiede während Tobias Wurzenrainer in Rheinland-Pfalz Erfahrungen sammeln kann.
Aktuelles
24.02.2020

Das Austauschprogramm Erasmus ermöglicht es den Lehrlingen der Tiroler Edelschmiede über einen Zeitraum von vier Wochen einen Betrieb im europäischen Ausland kennenzulernen.

Themen
11.02.2020

Klapptisch, Staubsauger oder Hybridmöbel: Auf der Möbelmesse imm cologne gab es im Rahmen des Pure Talents Contest wieder Entwürfe junger, internationaler Designer zu sehen.  

Blick in die Ausstellung "Showcase 2019" im designforum Steiermark
Aktuelles
28.11.2019

Aktuell findet im designforum Steiermark die Ausstellung „Showcase 2019“ statt, die einmal mehr den Wert von Design als Erfolgsfaktor veranschaulicht. Gezeigt werden Erfolgsprojekte aus dem Format ...

v.l. Studio F. A. Porsche Design Director Christian Schwamkrug, Wienerberger Österreich Geschäftsführer Mike Bucher und Produktmanager Dach bei Wienerberger Österreich, Wolfgang Wechtitsch
Aktuelles
29.10.2019

Wienerberger entwickelte gemeinsam mit dem Studio F. A. Porsche den Tondach V11 und will damit Designelemente auf Österreichs Dächer bringen. 

Die neue Version LogiKal 11.4 bietet zahlreiche Features, mit denen Metallbauer ihre Produkte noch zeitsparender und effizienter konstruieren können.
Aktuelles
24.10.2019

Die Metallbau-Software von Orgadata bekommt ein Update.

Werbung