Direkt zum Inhalt
Freuen sich übers Profi-Werkzeug für den guten Zweck: V.li.: Gerhard Pausch (Regionalverband Salzburger Seenland), Richard Breschar (Direktor Salzburger Bildungswerk), Matthäus Schossleitner (Würth), Fritz Kreil (Obmann Regionalverband Salzburger Seenland).

Reparieren statt wegwerfen

08.03.2016

Für das Projekt „Repair Cafe“ des Regionalverbandes Salzburger Seenland hat Würth Profi-Werkzeug zur Verfügung gestellt.

Reparieren statt wegwerfen lautet die Devise des Organisators, der mit diesem Projekt ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft setzen möchte.

Wenn wertvolle Gegenstände kaputt gehen ist für viele Menschen eine Reparatur nicht machbar oder oft einfach zu teuer. Immer öfter veranstalten daher soziale oder gemeinnützige Einrichtungen sogenannte Repair Cafes, wo Menschen aller Generationen und sozialen Schichten bei Kaffee und Kuchen zusammenkommen, um reparaturbedürftigen Sachen mit fachmännischer Unterstützung neues Leben einzuhauchen, anstatt sie wegzuwerfen.

Profi-Werkzeug für freiwillige Helfer

Mit einem Sortiment an Schraubendrehern, Zangen und Scheren im Wert von 800 Euro hat Würth dem Repair Cafe des Regionalverbandes Salzburger Seenland professionelles Werkzeug für die Reparateure zur Verfügung gestellt. „Hochwertige Gegenstände sollen so lange wie möglich funktionstüchtig sein, das entspricht unserem Qualitätsanspruch“, erklärt der Salzburger Würth Niederlassungsleiter Matthäus Schossleitner.

Die Idee der Repair Cafes stammt ursprünglich aus Holland und erfüllt mehrere Zwecke: Sie stellen einen sozialen Treffpunkt dar und setzen gleichzeitig ein Zeichen gegen eine Konsumgesellschaft, die zum unkritischen Einkaufen und Wegwerfen erzogen wird. Freiwillige Helfer und Fachkräfte stellen ihre Zeit und ihr Wissen zur Verfügung, um bei der Do-it-yourself-Reparatur der mitgebrachten Gegenstände zu helfen. Repariert wird alles, was leicht transportiert werden kann: Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Spielzeug, Fahrräder, Kleidung oder kleine Möbel. [red/würth]

Weitere Informationen und Termine: www.repaircafeseenland.at

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Günzburger Steigtechnik präsentiert auf der Eisenwarenmesse 2018 sein neues flexibles Arbeitsdielen-System FlexxWork und wurde gleich zweimal für den „Eisen Award“ nominiert.
Aktuelles
13.02.2018

59 Einsendungen, 48 teilnehmende Firmen, 12 Nominierungen: Das sind die Eckdaten des „Eisen Awards“, der auf der Kölner Eisenwarenmesse 2018 (4. bis 7. März 2018) vergeben wird.

Aktuelles
10.01.2018

Beim neuen 9-teiligen Set von Wiha sind die Stiftschlüssel mit UV-Lack in verschiedenen Farben markiert.

Die Preisträger des „Maecenas 2017“ im Rahmen des MaecenasWirtschaft&KunstSalons im Hotel Imperial.
Aktuelles
05.12.2017

Das unabhängige Wirtschaftskomitee „Initiativen Wirtschaft für Kunst“ zeichnete das Handelsunternehmen Würth gleich zweifach für dessen Kunst- und Kulturaktivitäten aus.

Ortungsfunktion und volle Kontrolle über Einstellungen und Benutzungsrechte von Werkzeugen.
Metall- und Infotechnik
26.06.2017

Tool-Tracking und Tool-Security schützen Elektrowerkzeug vor Verlust und unberechtigter Benutzung.

Muss ein Anwender beim Trennen von Blechen vorgegebene Schneidlinien beachten, kann er seine Arbeitsgeschwindigkeit dank des integrierten Drehzahlstellers einfach drosseln.
Blechtechnik
20.06.2017

Höhere Leistung, längere Laufzeit: Trumpf erweitert seine Akku-Elektrowerkzeuge mit 18 V Li-Ion-Technik und bürstenlosem Motor.

Werbung