Direkt zum Inhalt
Freuen sich übers Profi-Werkzeug für den guten Zweck: V.li.: Gerhard Pausch (Regionalverband Salzburger Seenland), Richard Breschar (Direktor Salzburger Bildungswerk), Matthäus Schossleitner (Würth), Fritz Kreil (Obmann Regionalverband Salzburger Seenland).

Reparieren statt wegwerfen

08.03.2016

Für das Projekt „Repair Cafe“ des Regionalverbandes Salzburger Seenland hat Würth Profi-Werkzeug zur Verfügung gestellt.

Reparieren statt wegwerfen lautet die Devise des Organisators, der mit diesem Projekt ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft setzen möchte.

Wenn wertvolle Gegenstände kaputt gehen ist für viele Menschen eine Reparatur nicht machbar oder oft einfach zu teuer. Immer öfter veranstalten daher soziale oder gemeinnützige Einrichtungen sogenannte Repair Cafes, wo Menschen aller Generationen und sozialen Schichten bei Kaffee und Kuchen zusammenkommen, um reparaturbedürftigen Sachen mit fachmännischer Unterstützung neues Leben einzuhauchen, anstatt sie wegzuwerfen.

Profi-Werkzeug für freiwillige Helfer

Mit einem Sortiment an Schraubendrehern, Zangen und Scheren im Wert von 800 Euro hat Würth dem Repair Cafe des Regionalverbandes Salzburger Seenland professionelles Werkzeug für die Reparateure zur Verfügung gestellt. „Hochwertige Gegenstände sollen so lange wie möglich funktionstüchtig sein, das entspricht unserem Qualitätsanspruch“, erklärt der Salzburger Würth Niederlassungsleiter Matthäus Schossleitner.

Die Idee der Repair Cafes stammt ursprünglich aus Holland und erfüllt mehrere Zwecke: Sie stellen einen sozialen Treffpunkt dar und setzen gleichzeitig ein Zeichen gegen eine Konsumgesellschaft, die zum unkritischen Einkaufen und Wegwerfen erzogen wird. Freiwillige Helfer und Fachkräfte stellen ihre Zeit und ihr Wissen zur Verfügung, um bei der Do-it-yourself-Reparatur der mitgebrachten Gegenstände zu helfen. Repariert wird alles, was leicht transportiert werden kann: Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Spielzeug, Fahrräder, Kleidung oder kleine Möbel. [red/würth]

Weitere Informationen und Termine: www.repaircafeseenland.at

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Das einfach zu bedienende TruTool FCN 250 erreicht eine Arbeitsgeschwindigkeit von 1,9 Meter pro Minute.
Produktnews
17.04.2018

Elektrisches Handwerkzeug von Trumpf kann nun auch faserverstärkte Kunststoffe wie CFK oder GFK sauber trennen.

Die Würth Lehrlinge Nadine (3.v.l.), Stefanie (3.v.r.) und Anja (2.v.r.) durften mit Dirigentin Elisabeth Fuchs (Mitte) Bühnenluft schnuppern.
Aktuelles
17.04.2018

Am 11. und 12. April fanden im Großen Festspielhaus in Salzburg zum sechsten Mal die Salzburger Lehrlingskonzerte statt.

Beim Würth-Spatenstich: Bezirkshauptmann Mag. Josef Kronister, Bürgermeister Johann Hell, LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf, Alfred Wurmbrand und Willi Trumler, Geschäftsführer Würth Österreich.
Aktuelles
13.04.2018

Bis Herbst 2019 investiert Würth an seinem Standort in Böheimkirchen (NÖ) 20 Millionen Euro in einen modernen Logistik-Zubau.

Aktuelles
19.03.2018

Der klassische rote Koffer zeigt sich in neuem Design und verbesserter Funktionalität.

Investition in Digital Marketing und moderne Vertriebskanäle.
Aktuelles
15.02.2018

Ein Umsatz von 197,7 Millionen Euro und ein Wachstum von 6,6 Prozent machen das Geschäftsjahr 2017 zum bisher besten für Würth Österreich.

Werbung