Direkt zum Inhalt
„Roto Com-Tec“ lässt sich laut Hersteller u.a. in nahezu alle ein- und zweiflügeligen Holz- und Kunststofffenster mit dem neuen Drehkipp-Beschlag „Roto NX“ einbauen.

„Roto Com-Tec“: Sichere Funklösung

17.10.2019

Mit dem „Roto Com-Tec“ in drei Ausführungen kann man jederzeit über das Smartphone den Fensterstatus überprüfen.

Beruhigt das Haus verlassen, weil alle Fenster geschlossen sind – dabei kann der neue, in den Beschlaf integrierte Funksensor „Roto Com-Tec“ helfen. Damit kann man den Fensterstatus über das Smartphone oder ein Tablet überprüfen. Sollte es zu einer unerwarteten Öffnung kommen, wird diese Veränderung laut Hersteller sofort vom Sensor erkannt und ist per Push-Nachricht übertragbar. Er lässt sich fest in die Eckumlenkung verschrauben und registriert daher im Gegensatz zu aufgeklebten Versionen ein nur geschlossenes oder tatsächlich verriegeltes Fenster genau. Beschlag- und Flügelposition werden durch ein magnetisches System verschleißfrei abgetastet. Die Stellung im Flügel schützt den Sensor besser vor Verschmutzung und Beschädigungen. Von außen im geschlossenen Zustand nicht sichtbar, fügt er sich ferner nahtlos in das jeweilige Design ein.

Im Portfolio sind drei unterschiedliche Ausführungen für unterschiedliche Ansprüche. Gemäß Beschreibung identifiziert die Version „Basic“ den Öffnungszustand des Flügels und der Typ „Comfort“ den Öffnungs- bzw. den Verschlusszustand des Flügels, d.h. die Position von Fensterflügel und Beschlag. Die Variante „Comfort S“ verfügt zusätzlich über eine Erschütterungsüberwachung und Neigungserkennung, die Einbruchsversuche bemerken soll. Zudem würden laut Roto bei dem Sensor-Trio verschlüsselte Datenübertragung, Sabotagediagnose und eine hohe Batterielaufzeit für mehr Sicherheit und Langlebigkeit.

Werbung

Weiterführende Themen

„Den Fenstern der Zukunft ist Technik egal.“ - diese Prognose wagte Roto Vorstand Eckhard Keill.
Aktuelles
12.07.2019

Beim „1. Wiener Fensterkongress" blickte Beschlägehersteller Roto in die Fensterwelt von morgen.

Hoch dichte und RC 2-taugliche Schiebesysteme können mit „Roto Patio Inowa“ gefertigt werden.
Metallbau
19.04.2019

Schiebebeschlag. Mit „Roto Patio Inowa“ will Roto ein neues Kapitel in seiner Firmengeschichte aufschlagen.

Alexandra und Christian Steigerwald, geschäftsführende Gesellschafter der Teufelbeschlag GmbH, sind in Österreich auf der Suche nach einem neuen „Mann vor Ort“.
Aktuelles
17.04.2019

Neu-Organisation. Teufelbeschlag verändert seine Vertriebsstruktur in Österreich.

Metall- und Infotechnik
26.03.2019

Mit dem aktualisierten Thermix WinUw-Rechner von Ensinger lässt sich die Energieeffizienz des Fensters einfach berechnen.

Die neuen, symmetrischen Roto Sicherheitsschließstücke für RC 2-taugliche Dreh- und Drehkipp-Fenster aus Aluminiumprofilen mit Euronut werden mit einer Stanzschraube zunächst nur geklemmt.
Metallbau
22.03.2019

Beschlagprogramme. Für die Drehkipp-Beschlagprogramme „Roto AL“ und „Roto AL Designo“ sind ab sofort neu entwickelte Sicherheitsschließstücke lieferbar.

Werbung