Direkt zum Inhalt

Saubere Produktion mit „Felix II“

07.01.2017

Seit fast einem Jahr steht in der Produktion der EVVA Sicherheitstechnologie GmbH in Wien mit „Felix II“ eine in Clean Production (CP) herstellende Maschine.

Felix II fertigt Gehäuseteile in Clean Production.

Der Wiener Schließtechnik-Spezialist EVVA hat rund 3 Mio. Euro in die ölfreie Profil-Gehäuse-Fertigung investiert. Entwickelt wurde Felix II gemeinsam mit einem Spezialmaschinenbauer. Innerhalb von nur zwei Jahren wurde die 35 Tonnen schwere Maschine nach Vorstellungen und unter Anweisung von EVVA geplant und konstruiert. Mit Taktzeiten zwischen 5 und 10 Sekunden für ein fertiges Gehäuse ist Felix II weit schneller als sein Vorgänger. Das Sägen, Fräsen, Drehen und Bohren der Einzelteile erfolgt dabei in 20 Stationen.

Seit dem Frühjahr 2016 läuft Felix II nun in Echtbetrieb. Das Ergebnis: Beste Gehäuseteile, die den Ansprüchen des Herstellers von Schließtechnik zu 100 Prozent entsprechen. Felix II fertigt – mittels von EVVA eigens für die Trockenbearbeitung konstruierten Werkzeugen – alle Profil-Gehäuse für mechanische Schließzylinder, wie beispielsweise das so genannte Euro-Profil oder das Schweizer Rundprofil. Das passiert sehr schnell und sauber in CP, ohne Öl, Schmierstoffe und Emulsionen. Durch die flexible Fertigungsstraße ist EVVA auch für zukünftige Produktentwicklungen gerüstet.

CSR bei EVVA

Für das Familienunternehmen EVVA gehört Corporate Social Responsibility (CSR) zur Unternehmenspolitik. „Wir sind davon überzeugt, dass wirtschaftlicher Erfolg und soziale und ökologische Verantwortung untrennbar miteinander verbunden sind“, so Stefan Ehrlich-Adám, CEO der EVVA Sicherheitstechnologie GmbH. Durch Clean Production werden der Öl- und Wasserverbrauch stetig reduziert und Abfälle reduziert: 2011 lag der CP-Anteil noch bei 25 Prozent. 2015 erhöhte sich dieser bereits auf 50 Prozent. Das bedeutet, dass für 50 Prozent der Fertigung keinerlei Öl, Schmierstoffe und Wasser verwendet werden. Dahinter stecke viel hauseigene Innovationsarbeit, so Firmenchef Ehrlich-Adám.

Werbung

Weiterführende Themen

Im September 2018 wird die AMB auf dem Stuttgarter Messegelände  zum Treffpunkt der Branche. Hier finden Besucher alle Weltmarktführer der Zerspanung vor Ort.
Aktuelles
15.05.2018

Bereits zum 19. Mal wird die Stuttgarter Fachmesse AMB (18. bis 22. September 2018) heuer zum Treffpunkt für Experten der spanabhebenden Metallbearbeitung.

Leichtbau bei Trumpf am Beispiel des Schneidens von Felgen.
Blechtechnik
26.04.2018

Auf der Hausmesse „Intech“ präsentierte Trumpf effiziente Lasertechnologien, um Elektromobilität massenhaft auf die Straße zu bringen.

Für die Erzeugung von Gewinden in dünn- und dickwandigen Rohren hat Trumpf die Maschine mit einer Spindel und einem Vierfach-Werkzeugwechsler ausgestattet.
Technik
17.04.2018

Die neue TruLaser Tube 5000 von Trumpf bringt jetzt auch Gewinde in Rohre ein.

Kentaur Drehkreuze organisieren den Zutritt zum Areal.
Gebäudetechnik
27.03.2018

Das weltweit größte Gebäude nach Passivhausstandard ist mit Schließ- und Zutrittstechnik von dormakaba ausgestattet.

Brandschutz
27.03.2018

Ein Publikumsmagnet der Metav 2018 war der VDW-Technologietag mit dem Seminar Brand- und Explosionsschutz in zerspanenden Werkzeugmaschinen. Etwa 70 Teilnehmer besuchten ...

Werbung