Direkt zum Inhalt
Schnelllauf-Falttore von Jergitsch Gitter verbinden den Komfort eines sich schnell öffnenden bzw. schließenden Tors mit den Anforderungen an höchste Sicherheitsnormen.

Schnelllauf-Falttore verbinden Geschwindigkeit mit Sicherheit

30.04.2020

Schnell öffnende Tore von Jergitsch Gitter entsprechen auch bei großer Dimensionierung den erforderlichen Sicherheitsnormen.

„Große Toranlagen benötigen viel Zeit, um zu öffnen und zu schließen. Schnelllauf-Falttore sind die optimale Lösung für Einzäunungen, die Anforderungen an Sicherheit und Geschwindigkeit stellen“, erklärt Michael Choc, Geschäftsführer von Jergitsch Gitter in Wien Favoriten. Für einen langjährigen Großkunden hat das Wiener Metalltechnikunternehmen im März 2020 nun ein derartiges Schnelllauf-Falttor erfolgreich montiert.

Schnelle Reaktion bei großer Dimensionierung 

Bei dem Projekt handelt es sich um ein automatisches Tor mit einer Lichtweite von fünf Metern. Die Lichtweite bezeichnet den Innenabstand zwischen den Pfosten. Die Höhe beträgt zweieinhalb Meter. Die verzinkte Anlage verfügt über verschiedene Steuerungsmöglichkeiten. Sie kann über einen Schlüsseltaster geöffnet werden und enthält die Funktion „Dauer-Offen“. Darüber hinaus stellt ein Verriegelungsmechanismus für die Torblätter die Absicherung im geschlossenen Zustand sicher. Das vierflügelige Tor ist mit zwei Drehstrom-Antrieben ausgestattet. Durch die Falttechnik in Kombination mit einer präzisen Umlenkautomatik wird eine hohe Geschwindigkeit in der Bewegung des Tors erreicht. „Der Radius, den die Torflügel bestreiten, wurde halbiert. Dadurch lässt sich das Tor in nur vier Sekunden öffnen und schließen. Das ist bei einer Lichtweite von fünf Metern beachtlich“, erläutert Choc.

Geschwindigkeit mit Sicherheit

Das Schnelllauf-Falttor ist eine sichere Alternative zu Schrankenanlagen. Diese werden für gewöhnlich für Einfahrten ab fünf Metern eingesetzt. Zusätzlich muss dabei ein Tor für Fußgänger montiert werden. Allerdings bieten Schranken nicht die Sicherheit eines personendichten Tors. „Die hohe Geschwindigkeit eines Schnelllauf-Falttors garantiert, dass alle Sicherheitsnormen eingehalten werden“, sagt Choc. Derartige Toranlagen können bis zu einer Breite von acht Metern bei einer Höhe von zweieinhalb Metern hergestellt werden. „Für ein Betriebsgelände, das einen schnellen Ein- und Auslass benötigt und gleichzeitig vor widerrechtlichem Betreten geschützt werden muss, sind Schnelllauf-Falttore die optimale Lösung“, ergänzt Choc.

Werbung

Weiterführende Themen

Innungsmeister Harald Schinnerl appelliert an die Metalltechnik-Betriebe, die Sicherheitsmaßnahmen strikt einzuhalten.
Aktuelles
20.04.2020

„Technik ist Teamleistung und Kommunikation.“ Über die Herausforderungen in unsicheren Zeiten haben wir mit dem österreichischen Bundesinnungsmeister und nö ...

Sicherheitsmaßnahmen, wie ein möglichst großer Abstand zwischen den Mitarbeitern, haben bei produzierenden Unternehmen oberste Priorität.
Aktuelles
18.03.2020

Unter Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen kann das Handwerk auch in Zeiten von Covid-19  für seine Kunden tätig sein. Wir zeigen an einigen Beispielen, wie ...

Innung & Netzwerke
23.01.2020

Veränderungen im Mitgliederstand Wien, Dezember 2019

Die Gesamteinschätzung heimischer Betriebe über das Wirtschaftsklima liegt genau zwischen  guter Lage und schlechter Erwartung.
Aktuelles
17.12.2019

Die heimischen Metalltechnik-Betriebe zeigen sich mit dem Wirtschaftsklima der vergangenen zwölf Monate zufriden. Beim Ausblick auf die künftige Auftragsentwicklung hat sich die positive Stimmung ...

Am 14.11.2019 beschäftigen sich das WIFI Technologiegespräch mit dem 3D Metalldruck.
Aktuelles
30.10.2019

Am 14.11. 2019 findet im WIFI St. Pölten das nächste Technologiegespräch zum Thema „3D Metalldruck" statt.

Werbung