Direkt zum Inhalt
Revolutionäres Design eines Harvesters, das sowohl Leistung wie Bedienungskomfort erhöht. Swedish Steel Prize 2015

Schwedischer Stahlpreis 2017 — jetzt bewerben!

03.01.2017

Der „Swedish Steel Prize“ ist ein internationaler Preis, der die Kunst der Technik und Innovation ehrt. Bewerbungen sind noch bis 1. Februar 2017 möglich.

Der Swedish Steel Prize kann von jedem gewonnen werden, der ein Verfahren oder ein Produkt entwickelt hat, das das Potenzial von SSABs Markenangebot voll ausschöpft. SSAB ist ein in Nordeuropa und den USA ansässiges Unternehmen und bietet Stähle an, die für hochfeste Anwendungen, Verschleißfestigkeit, Werkzeuge, Schutzanwendungen und Kombinationen aus diesen Anwendungen optimiert wurden. Solch eine Neuentwicklung kann zum Beispiel neue technische Konstruktionseigenschaften, leichtere Produkte, eine vereinfachte Produktion, eine längere Lebensdauer, verbesserte Leistung oder vorteilhafte Umweltauswirkungen betreffen. Das verarbeitete Material muss Teil des Sortiments der von SSAB hergestellten Materialien sein, aber nicht unbedingt von SSAB selbst hergestellt werden.

Letztes Mal hatte die Jury Einträge aus 28 verschiedenen Ländern zu beurteilen. Einer der vergangenen Preisträger ist das belarussische Unternehmen Belaz, das durch Verwendung von hochfestem Stahl den größten Kipplaster der Welt baute. Und es sind nicht nur große Unternehmen und Organisationen, die sich bewerben und nominiert werden. 2014 wurde der finnische Innovator Timo Penttimies für die Konstruktion einer innovativen und kosteneffizienten, auf Rollen basierenden Zuführvorrichtung für Waldvollernter nominiert.

„Es gibt aktuell viele neue und sogar experimentelle Möglichkeiten zur Nutzung unserer Premiumstahlprodukte und wird sie auch in Zukunft geben. Ich hoffe, so viele dieser Produkte oder Verfahren wie möglich unter den Bewerbungen zu sehen. Wir suchen nach innovativen Stahllösungen, die die Möglichkeiten von Stahl wirklich bis zum Limit ausreizen – einzeln, in Kombination mit einem weiteren Material oder selbst mit einer digitalen Komponente“, sagt Eva Petursson, Juryvorsitzende des Swedish Steel Prize und Leiterin von SSABs strategischer Forschungs- und Entwicklungsabteilung.

Der Gewinner des Swedish Steel Prize wird am 11. Mai 2017 im Stockholmer Waterfront Congress Centre bekannt gegeben. Der Gewinner erhält eine Trophäe des Bildhauers Jörg Jeschke und ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Schwedenkronen (SEK).

Information und Bewerbung auf www.steelprize.com

Werbung

Weiterführende Themen

Das Kuppeldach des Louvre Abu Dhabi ist ein aufsehenerregendes Bauwerk, entworfen vom französischen Stararchitekten Jean Nouvel.
Aktuelles
18.09.2017

Der österreichische Stahlbauer erhält den European Steel Design Award of Merit 2017  für das Kuppeldach des Louvre Museums in Abu Dhabi.

Das Potenzial des funktionsorientierten 3D-Metalldrucks für die Automobilindustrie demonstriert am Beispiel der Vorderwagenstruktur eines alten VW Caddy.
Technik
29.08.2017

Individualisieren, integrieren, Innovationen treiben: Das Partnerprojekt „3i-Print“ zeigt, was mit industriellem 3D-Druck möglich ist.

Das von den Architekten Moriyama & Teshima entworfene helle, geschwungene Dach wurde einer weißen Schriftrolle nachempfunden.
Gebäudehülle
24.08.2017

In weniger als zehn Monaten hat Waagner-Biro den gesamten Museumspavillon des Etihad Museums in Dubai geplant, gefertigt und errichtet.

Eine von drei Produktneuerungen aus dem Hause Sita: Der Kondensabweiser kommt wie ein Schutzzylinder über das Lüfterrohr und soll die kondensierende Feuchtigkeit aus der warmen Gebäudeluft ableiten.
News
21.08.2017

Entwässerungsexperte Sita präsentiert drei Produktneuerungen.

Von den mehr als 25.000 Nieten der Stahlbrücke werden 1.500 nach exakt festgelegten Stichproben überprüft.
Metallbau
11.08.2017

Im Juli 2017 führte Hartl Metall aus Oberösterreich in der Bundeshauptstadt die Hauptinspektion der U6-Brücke über die Säulengasse durch.

Werbung