Direkt zum Inhalt
Der virtuelle Trainer zeigt mit Farbsignalen an, ob die Schweißgeschwindigkeit und Brennerposition richtig sind.

Schweißen spielen

26.09.2018

Virtuelles Lernen. Mit der „Welducation Basic App” von Fronius hat man den persönlichen Schweißtrainer immer bei sich.

Die Führung des Schweißbrenners mit dem Finger vermittelt ein Gefühl für die richte Brennerposition und Geschwindigkeit.
Nach dem Schweißen wird die fertige Naht begutachtet, und von der App mit Punkten bewertet.

Die neue, kostenlose Welducation Basic App macht Schweißen mit einer Game-Funktion interaktiv erlebbar und vermittelt mit einem Quiz Wissenswertes rund um das Fügeverfahren. So kann Schweiß-Know-how spielerisch aufgebaut werden. Mühsames Auswendiglernen theoretischer Inhalte gehöre damit der Vergangenheit an, sagt Fronius. Die App für Smartphone und Tablet vermittle das Wissen rund ums Schweißen spielerisch: Im Quiz wählt der User eine von vier Antwortmöglichkeiten aus und bekommt direktes Feedback, ob er richtig liegt. So werden -- mit Spaß -- theoretische Grundlagen erlernt. Nach zehn Fragen ist ein Spieldurchgang abgeschlossen. Die erzielten Punkte scheinen in der Rangliste auf. Mittels internationalem Highscore kann sich der Anwender dann mit allen App-Usern rund um den Globus vergleichen.

Auch wer sich lieber mit der Praxis als mit Theorie befasst, könne mit der Spiel-App Erfahrung sammeln, sagt Fronius: Der Touchscreen wird dann zum Werkstück, und der Finger zum Schweißbrenner. Das Game hat verschiedene Levels – je höher das Level, umso schwieriger die Schweißaufgabe. Bediener bzw. Spieler können etwa Blindraupen aber auch Kehl- und Stumpfnähte schweißen. Der virtuelle Trainer unterstützt den Spieler, indem er mit Farbsignalen die ideale Schweißgeschwindigkeit und –position anzeigt. Ziel ist es, mit konstant und genau geschweißten Nähten möglichst viele Punkte zu sammeln.

Werbung

Weiterführende Themen

Als interaktives Business-Intelligence-Tool ermöglicht Plan.One die weitgehende Digitalisierung der Produktsuche und revolutioniert die Interaktion zwischen Architekten, Planern, Herstellern und ausführenden Unternehmen in der Bauindustrie.
Aktuelles
02.12.2018

Das Schüco-Spin-off „Plan.One“ launcht seine Such- und Vergleichsplattform für Bauprodukte.

Überlappnaht: 3 mm Aluminium, Zusatzdraht: AlSi5 1,2 mm, Anzahl von CMT-Zyklen: 18, Pausenzeit: 0,16 s, Schweißgeschwindigkeit: 50 cm/min, Drahtfördergeschwindigkeit in der CMT Prozessphase: 7,7 m/min, mittlere Drahtfördergeschwindigkeit: 6,1 m/min. Hinweis: Der Mittelwert ist geringer als der Einstellwert.
Schweissen
20.11.2018

CMT Cycle Step von Fronius hebt die Schweißprozess-Kontrolle auf ein neues Niveau.

Cloos-Geschäftsführer Sieghard Thomas blickt positiv in die Zukunft.
Aktuelles
20.11.2018

Die deutsche Carl Cloos Schweißtechnik GmbH hat das Geschäftsjahr 2017/2018 erfolgreich abgeschlossen und rechnet im 100. Jahr seiner Firmengeschichte mit einem Rekord-Auftragseingang.

David Blank (2.v.re.) von der Ludwig Steurer Maschinen und Seilbahnen GmbH & Co KG und Thomas Neid (2.v.li.) von der Empl Fahrzeugwerk GesmbH sind die Sieger des Jugend Schweiß-Masters 2018 im Spezialisten- und Kombinationsbewerb. Es gratulierten Peter Pryjmak (li.), Leiter Schweißtechnik Wifi Vorarlberg und Alexander Wacek (re.) vom Wifi Österreich.
Aktuelles
17.11.2018

Heimvorteil genutzt. Die Sieger der diesjährigen Schweiß Master Bewerbe in Dornbirn kommen aus Tirol und Vorarlberg.

Die „TransSteel 2200“ ist für den mobilen Einsatz ausgelegt.
Aktuelles
02.11.2018

Das manuelle Schweißgerät „TransSteel 2200“ von Fronius hat heuer zwei Jurys überzeugt: Zuletzt zeichnete Plus X Award das multiprozessfähige Gerät als „bestes Produkt des Jahres 2018“ aus.

Werbung