Direkt zum Inhalt
Der virtuelle Trainer zeigt mit Farbsignalen an, ob die Schweißgeschwindigkeit und Brennerposition richtig sind.

Schweißen spielen

26.09.2018

Virtuelles Lernen. Mit der „Welducation Basic App” von Fronius hat man den persönlichen Schweißtrainer immer bei sich.

Die Führung des Schweißbrenners mit dem Finger vermittelt ein Gefühl für die richte Brennerposition und Geschwindigkeit.
Nach dem Schweißen wird die fertige Naht begutachtet, und von der App mit Punkten bewertet.

Die neue, kostenlose Welducation Basic App macht Schweißen mit einer Game-Funktion interaktiv erlebbar und vermittelt mit einem Quiz Wissenswertes rund um das Fügeverfahren. So kann Schweiß-Know-how spielerisch aufgebaut werden. Mühsames Auswendiglernen theoretischer Inhalte gehöre damit der Vergangenheit an, sagt Fronius. Die App für Smartphone und Tablet vermittle das Wissen rund ums Schweißen spielerisch: Im Quiz wählt der User eine von vier Antwortmöglichkeiten aus und bekommt direktes Feedback, ob er richtig liegt. So werden -- mit Spaß -- theoretische Grundlagen erlernt. Nach zehn Fragen ist ein Spieldurchgang abgeschlossen. Die erzielten Punkte scheinen in der Rangliste auf. Mittels internationalem Highscore kann sich der Anwender dann mit allen App-Usern rund um den Globus vergleichen.

Auch wer sich lieber mit der Praxis als mit Theorie befasst, könne mit der Spiel-App Erfahrung sammeln, sagt Fronius: Der Touchscreen wird dann zum Werkstück, und der Finger zum Schweißbrenner. Das Game hat verschiedene Levels – je höher das Level, umso schwieriger die Schweißaufgabe. Bediener bzw. Spieler können etwa Blindraupen aber auch Kehl- und Stumpfnähte schweißen. Der virtuelle Trainer unterstützt den Spieler, indem er mit Farbsignalen die ideale Schweißgeschwindigkeit und –position anzeigt. Ziel ist es, mit konstant und genau geschweißten Nähten möglichst viele Punkte zu sammeln.

Werbung

Weiterführende Themen

Die aktuelle Version der Pirtek-Software meldet dem Nutzer alle anstehenden Arbeiten und Termine und hinterlegt zudem Gefährdungsanalysen.
Aktuelles
03.09.2018

Das seit mehr als einem Jahrzehnt erprobte "Schlauchmanagement für die Industrie" von Pirtek hat eine entscheidende Modernisierung erfahren. Welche das ist, lesen Sie hier.

Schweissen
29.08.2018

Gemeinsam mit Fronius, der FH Joanneum und der TU Graz forscht die FH Campus Wien an der Weiterentwicklung und Verbesserung von Schweißtrainingssystemen.

Aktuelles
17.08.2018

Sommerrodeln einmal anders: Im Sitzgurt am Stahlrohr hängend durchs Gelände schweben.

Mit der Statiksoftware führen Anwender statische Vorbemessungen durch.
Metallbau
13.08.2018

Unter dem Motto „Mehr braucht ihr nicht“ stellt der Bochumer Software-Hersteller Tenado neue Zusatzprogramme vor.

Der seit mehr als 30 Jahren in der Alpenrepublik tätige Schweißtechnik-Hersteller schafft mit dem Umzug in einen direkt an der Westautobahn gelegenen Neubau die Basis für weiteres Wachstum.
Aktuelles
08.08.2018

Der deutsche Schweißtechnik-Spezialist EWM AG hat in Eberstalzell im Traunviertel/OÖ ein rund 2.000 m² großes Kompetenzzentrum für alle Fragen rund um das Lichtbogen-Schweißen eröffnet.

Werbung