Direkt zum Inhalt
Während in der Anlage die Produktion läuft, kann gleichzeitig in RoboPlan ein neues Programm erstellt werden.

Schweißnaht direkt aus dem CAD

08.01.2020

Die „RoboPlan“-Software von Cloos ermöglicht die Offline-Programmierung von automatisierten Roboter-Schweißanlagen.

Anfang Dezember 2019 wurden am 5. RoboPlan-Symposium der Carl Cloos Schweißtechnik GmbH in Hessen/D die Neuigkeiten der Schweißtechnik-Software demonstriert.

Bei RoboPlan werden Schweiß- und Verfahrwege sowie Sensorroutinen an 3D-Modellen erstellt und direkt in die Steuerung des Roboters übertragen. Dies steigert die Anlagenauslastung, optimiert den Fertigungsprozess und flexibilisiert die Schweißfertigung. Laut Cloos vereinfachen die neuen optionalen Funktionen die Offline-Programmierung erheblich.

Kollisionsvermeidung

Bei der Funktion „automatische Bahnoptimierung“ etwa erkennt RoboPlan die Geometrie des Bauteils. Sobald eine Kollision zwischen Bauteil und Schweißbrenner festgestellt wird, erfolgt eine automatische Anpassung der Brennerorientierung nach editierbaren Regeln. So können kollisionsbehaftete Situationen bei Schweißbahnen von RoboPlan aufgelöst werden.

Die Funktion „RoboPlan-CAD-Interface“ ermöglicht die automatische Erzeugung von Schweißbahnen auf Basis von hinterlegten Nahtinformationen aus einem CAD-System. Eine Erweiterung (AddIn) für das CAD-System extrahiert Schweißnahtinformationen wie geometrische Positionen sowie Nahtstärken und stellt diese RoboPlan per Schnittstelle zur Verfügung. RoboPlan erzeugt daraus direkt Schweißbahnen.

Die Funktion „Nähte aus CAD“ erkennt geometrische Körper (Prismen und Sheet Bodies), die zur Markierung von Schweißnahtverläufen dienen, in den CAD-Daten automatisch. Die vom Anwender geplanten Nähte werden so an der korrekten Position erzeugt und direkt in Schweißbahnen umgewandelt.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
08.01.2020

Expertentag über moderne Methoden in der Schweiß- und Prüftechnik: Wohin geht die Reise?

Beim torsionalen Verfahren werden die Schwingungen nur wenig in den Bereich um die Schweißnaht herum eingeleitet werden. Dadurch werden empfindliche Bauteile sowie Oberflächen geschont und gleichzeitig im Schweißbereich höhere Energiedichten erzielt.
Aktuelles
06.11.2019

Verbindungstechnik. Auszeichnung für das torsionale Ultraschallschweißen als Fügetechnik für den Leichtbau.

Die Kombination aus Metallpulver-Fülldraht und den SpeedArc bzw. SpeedArc XT-Prozessen ermöglicht das Schweißen der ersten Lagen bereits im Vollanschluss – eine aufwendige Spaltvorbereitung entfällt.
Schweissen
17.09.2019

SCHWEISSEN 2019: Bis zu 30 Prozent höhere Schweißgeschwindigkeit mit Lorch Speed-Prozessen.

Frontpull-Serie für die mechanische Tropfenablöse.
Schweissen
04.09.2019

SCHWEISSEN 2019: Industrie 4.0 und mechanische Tropfenablöse stehen bei SKS im Mittelpunkt.

Schweissen
29.08.2019

Gesundheitsschutz mit neuen Absaugbrennern von Lorch.

Werbung