Direkt zum Inhalt
Die „TransSteel 2200“ ist für den mobilen Einsatz ausgelegt.

Schweißwerkzeug des Jahres

02.11.2018

Das manuelle Schweißgerät „TransSteel 2200“ von Fronius hat heuer zwei Jurys überzeugt: Zuletzt zeichnete Plus X Award das multiprozessfähige Gerät als „bestes Produkt des Jahres 2018“ aus.

Das Display der TransSteel 2200 ist nutzerfreundlich und robust.

Plus X Award ist der weltweit größte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle und sieht sich als Orientierungshilfe für Konsumenten. Eine Fachjury vergibt Gütesiegel für Innovation, Design, High Quality, Bedienkomfort, Funktionalität, Ergonomie und Ökologie. Jenes Produkt, das innerhalb seiner Produktgruppe in den meisten Kategorien punkten kann, erhält die Sonderauszeichnung „Bestes Produkt des Jahres“. In der Kategorie Werkzeuge war dies die TransSteel 2200, die erste einphasige Stromquelle von Fronius, die drei Schweißprozesse (MIG/MAG, WIG und Elektroden-Handschweißen) beherrscht.

Die ausgezeichneten Schweißcharakteristika für alle Prozesse und unterschiedliche Materialien, begründen die Funktionalität von TransSteel 2200. Darüber hinaus setzt Fronius robuste Materialien wie etwa hochfesten Kunststoff ein und sichert so die Langlebigkeit des Geräts. Der Schweißer profitiert von einem hohen Bedienkomfort des Displays und von der einfachen Menüführung: Die wichtigsten Parameter befinden sich direkt auf der ersten Ebene.

Die TransSteel 2200 ist zudem ergonomisch. Die Schweißmaschine hat einen Tragegriff, einen optionalen Tragegurt und seitlich am Gerät Gleitkufen, was den Transport und das Handling erleichtert. Auch unter dem Gesichtspunkt der Ökologie biete das Fronius-Gerät Vorteile: Die Power Factor Correction passt den Strom an und reduziert die Blindleistung, was die Effizienz erhöht. Zudem konnte Fronius bei der TransSteel 2200 eine Bauteilreduktion erzielen, was nicht nur Gewicht spart, sondern auch Ressourcen schont.

Kompaktes Design

Neben der Plus X Auszeichnung als bestes Produkt, hat die TransSteel 2200 auch einen Red Dot Design Award 2018 erhalten. Das Schweißgerät vereint laut Begründung der Jury Multifunktionalität mit einer beeindruckenden Kompaktheit. Außerdem überzeugte die Bedienfreundlichkeit der TransSteel 2200. Die Red Dot Jury ermittelte 2018 aus mehr als 6.300 eingereichten Objekten aus 59 Nationen in einem mehrtägigen Bewertungsprozess die besten Designs.

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Schweissen
19.09.2018

Für Blechbearbeiter wird es im Herbst heiß. Denn die Fachmesse EuroBlech in Hannover steht an. METALL gibt einen ersten Überblick über die dort präsentierten Lösungen aus der ...

Aktuelles
11.09.2018

Das Belastungsrisiko für Menschen durch den Schweißprozess wird von der WHO nun höher eingestuft als bisher.

Schweissen
29.08.2018

Gemeinsam mit Fronius, der FH Joanneum und der TU Graz forscht die FH Campus Wien an der Weiterentwicklung und Verbesserung von Schweißtrainingssystemen.

Der seit mehr als 30 Jahren in der Alpenrepublik tätige Schweißtechnik-Hersteller schafft mit dem Umzug in einen direkt an der Westautobahn gelegenen Neubau die Basis für weiteres Wachstum.
Aktuelles
08.08.2018

Der deutsche Schweißtechnik-Spezialist EWM AG hat in Eberstalzell im Traunviertel/OÖ ein rund 2.000 m² großes Kompetenzzentrum für alle Fragen rund um das Lichtbogen-Schweißen eröffnet.

Einfache manuelle Qualitätskontrolle.
Aktuelles
07.08.2018

Auszeichnung für funktionales Design des Laserwinkelmessgerätes „KeMes“ von Keba.

Werbung