Direkt zum Inhalt
Mit Scaffolding Information Modeling – kurz SIM – hat Layher für den Gerüstbau einen auf 3D-Modellen basierenden Prozess entwickelt. Dieser umfasst alle wesentlichen Faktoren des Gerüstbaus: von der Planung über die Logistik bis hin zur Ausführung.

Sichere und effiziente Systemlösungen für den Gerüstbau

14.08.2019

Mit Scaffolding Information Modeling - kurz SIM - hat Layher für den Gerüstbau einen auf 3D-Modellen basierenden Prozess entwickelt.

Layher auf der NordBau 2019
Neumünster/ 11.09.2019 - 15.09.2019
Halle 5, Stand 5117

Sicherheit, Ergonomie und Wirtschaftlichkeit im Gerüstbau sind bei Layher schon immer ein wesentlicher Fokus in der Entwicklungsarbeit. Dazu gehören innovative Systemlösungen – aber auch ein Mehr an Service. „Unser Ziel ist der Erfolg unserer Kunden“, erklärt Layher Geschäftsführer Wolf Christian Behrbohm. „Deshalb entwickeln wir unsere Systeme nicht nur im Sinne unserer Philosophie `Layher Lightweight`kontinuierlich weiter, sondern gewährleisten mit wenigen passenden Ausbauteilen auch eine breite Anwendungsvielfalt unserer Systeme Blitz und Allround - und unterstützen unsere Kunden bei aktuellen Branchenthemen wie der Einführung der neu überarbeiteten Technischen Regel für Betriebswirtschaft (TRBS) 2121 Teil 1 sowie dem Thema Digitalisierung auf der Baustelle." Das Ergebnis wird auf der NordBau in Neumünster umfassend vorgestellt. Das Ergebnis stellen wir auf der NordBau in Neumünster umfassend vor. Vom Stahlboden LW, der mit bis zu mehr als zwei Kilogramm Gewichtseinsparung die Ergonomie, aber vor allem die Wirtschaftlichkeit und damit die Rentabilität bei jedem Gerüstbauprojekt deutlich steigert, über passende Ergänzungsbauteile wie die Allround Traggerüstrahmen TG 60 bis hin zu SIM.

SIM - Scaffolding Information Modeling

SIM steht für Scaffolding Information Modeling und ist ein auf 3D-Modellen basierender Prozess zur Einführung der digitalen Planung im Gerüstbau. Basis ist die Planungssoftware LayPLAN SUITE, die jedem Anwender je nach Bedarf passende Module bietet. Ein wichtiger Schwerpunkt wird zudem die Neufassung der TRBS 2121 Teil 1 sein. „Nach unseren Sicherheits-Stammtischen haben Kunden und Interessenten auch auf der NordBau die Möglichkeit, sich fundiert über die wesentlichen Neuerungen und mögliche Maßnahmen beraten zu lassen. Für den vorlaufenden Seitenschutz bei Fassadengerüsten mit durchgehender Gerüstflucht haben wir beispielsweise mit dem verbesserten MSG sowohl eine flexible temporäre Lösung als auch Systemlösungen wie das I-Geländer für das Blitz Gerüst und das AGS für das Allround-System im Programm. Von den praxisorientierten Neuheiten können sich unsere Besucher bei einem Live-Aufbau selbst überzeugen“, so Behrbohm.

Werbung

Weiterführende Themen

Über 1.900 Aussteller aus rund 60 Ländern und über 67.000 Fachbesucher aus allen Kontinenten werden 2019 bei der A+A erwartet.
Aktuelles
14.06.2019

Weltleitmesse. Anfang November 2019, wenn sich die Tore zur A+A öffnen, wird sich in Düsseldorf wieder alles um die Themen Persönlicher Schutz, Betriebliche Sicherheit ...

Die Preisträger des Intec Preises und des Preises der Zuliefermesse Z stehen fest.
Aktuelles
22.02.2019

Die Leipziger Messe zeichnete die Sieger des Intec-Preises aus. Eine erfolgreiche Premiere war es für den Preis der Zuliefermesse Z.

Die neue ThermoPlan Hybrid Haustür aus Aluminium von Hörmann sorgt für eine großzügige und moderne Ansicht.
Bau München
17.01.2019

Hörmann ergänzt sein Programm um eine neue Haustür aus einer Aluminium-Edelstahl-Kombination.

Durch ihre schnellen Öffnung- und Schließgeschwindigkeiten halten die Tore den Luftaustausch in Grenzen.
Bau München
11.01.2019

Auf Torsysteme für Industrieautomation setzt Efaflex.

Der Swisspacer Air liefert die Antwort auf ein grundlegendes Problem der Branche: den Druckausgleich in Isoliergläsern.
Bau München
10.01.2019

Mit dem Swisspacer Air liefert der Schweizer Warme Kante Hersteller ein Bauteil für den Druckausgleich in Isoliergläsern

Werbung