Direkt zum Inhalt
Schallschluckende Spielplatzzäune von Jergitsch Gitter sichern die spielenden Kinder und minimieren die Lärmbelästigung für Parkbesucher und Anrainer.

Spezielle Zäune für sichere Spielanlagen

13.05.2019

Metalltechnik. Jergitsch Gitter aus Wien sorgt mit schallschluckenden Spielplatzzäunen für eine sichere und ruhige Nachbarschaft.

Mit einem schallschluckenden Spielplatzzaun errichten wir einen geschützten Raum für Kinder und sorgen durch minimierte Lärmentwicklung für ein entspanntes Miteinander in der Nachbarschaft“, sagt Michael Choc, Geschäftsführer von Jergitsch Gitter. Die schallschluckenden Zäune des Wiener Metalltechnikunternehmens sind so konzipiert, dass in einem abgesicherten Bereich gespielt werden kann und die Umgebung davon nicht gestört wird.

Weniger Lärm, mehr Lebensqualität

In Wien hat man bereits mehrere solcher Zäune errichtet. „Die Akzeptanz der Anrainer und Parkbesucher für die Zäune ist groß“, so Choc. Die durchschnittliche Größe der Plätze entspricht mit 18 x 22 Metern der neuesten Norm für Ballspielplätze.  Gitter und Steher der Zäune sind dabei durch ein Gummielement getrennt. Dadurch wird der Schall nicht übertragen und es bleibt ruhig. Die Zäune sind dabei zwischen viereinhalb und fünf Meter hoch. Sie können oben offen oder durch ein Netz abgedeckt montiert werden. So gelangen keine Bälle nach außen. „Die Zäune sind optimal für Bereiche, in denen viele Menschen zusammenkommen. Das gilt sowohl für die Stadt als auch für den ländlichen Raum.

(tk)

Werbung

Weiterführende Themen

Schnelllauf-Falttore von Jergitsch Gitter verbinden den Komfort eines sich schnell öffnenden bzw. schließenden Tors mit den Anforderungen an höchste Sicherheitsnormen.
Aktuelles
30.04.2020

Schnell öffnende Tore von Jergitsch Gitter entsprechen auch bei großer Dimensionierung den erforderlichen Sicherheitsnormen.

Innungsmeister Harald Schinnerl appelliert an die Metalltechnik-Betriebe, die Sicherheitsmaßnahmen strikt einzuhalten.
Aktuelles
20.04.2020

„Technik ist Teamleistung und Kommunikation.“ Über die Herausforderungen in unsicheren Zeiten haben wir mit dem österreichischen Bundesinnungsmeister und nö ...

Sicherheitsmaßnahmen, wie ein möglichst großer Abstand zwischen den Mitarbeitern, haben bei produzierenden Unternehmen oberste Priorität.
Aktuelles
18.03.2020

Unter Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen kann das Handwerk auch in Zeiten von Covid-19  für seine Kunden tätig sein. Wir zeigen an einigen Beispielen, wie ...

Innung & Netzwerke
23.01.2020

Veränderungen im Mitgliederstand Wien, Dezember 2019

Die Gesamteinschätzung heimischer Betriebe über das Wirtschaftsklima liegt genau zwischen  guter Lage und schlechter Erwartung.
Aktuelles
17.12.2019

Die heimischen Metalltechnik-Betriebe zeigen sich mit dem Wirtschaftsklima der vergangenen zwölf Monate zufriden. Beim Ausblick auf die künftige Auftragsentwicklung hat sich die positive Stimmung ...

Werbung