Direkt zum Inhalt
Österreichisches Know-how für den Wiederaufbau im Nordirak.

Stählerne Brücke über den Tigris

01.02.2018

Stahlbau. Mit modularen Paneelbrücken und technischer Unterstützung via Internet ermöglicht Waagner Biro den Wiederaufbau der wichtigen Verkehrsverbindung in Mossul.

Die 4-teilige provisorische Stahlfertigteilbrücke überspannt die zerstörten Abschnitte in einer Gesamtlänge von 167 Metern.

Die „Vierte Brücke“ über den Tigris in der nordirakischen Stadt Mossul erwacht wieder zum Leben. Möglich macht dies ein modulares Brückensystem von Waagner-Biro - die Paneelbrücke. 14 Paneelbrücken wurden Ende 2016 in den Irak geliefert, 6 sind bereits aufgebaut. Weitere 4 wurden nun miteinander verbunden und als Ersatz für die zerstörte Vierte Brücke in Mossul verwendet. Das Brückensystem kann auf Basis des mitgelieferten Handbuchs und Standardwerkzeugs gebaut werden.

Unterstützt wurden die Arbeiten für dieses zeitkritische und komplexe Gesamtprojekt über das Internet. In Wien stand ein technisches Team von Waagner-Biro als Support-Stelle bereit, auch über die Weihnachtszeit. „Waagner-Biro bietet sein Know-How auch in Krisengebieten an. Das unterstreicht unsere Position als weltweiter Brückenbauer“, sagt Thomas Jost, Vorstand der Waagner-Biro AG. In der Schlacht um Mossul (2016/2017) waren alle fünf Querungen über den Fluss Tigris zerstört worden. Mit der Brückeneröffnung Ende Jänner 2018 kann die erste notwendige Lebensader wieder befahren werden.

Mossuls „Vierte Brücke“

Von der ursprünglich 12-feldrigen Brücke mit einer Gesamtlänge von 648 m wurden 3 Teile sowie die dazugehörigen Brückenpfeiler bombardiert bzw. gesprengt. Die provisorische Stahlfertigteilbrücke überspannt die zerstörten Abschnitte. Sie ist als 4-teilige Brücke mit Einzelspannweiten von 43 m und einer Gesamtlänge von 167 m konzipiert. Die Spannweite am rechten Flussufer wurde zudem leicht geneigt, um den Höhenunterschied von 3,6 m zur bestehenden Anbindung auszugleichen. Unter Benutzung der ebenfalls mitgelieferten Montageeinrichtung wurde die Paneelbrücke über die drei lokal gefertigten Stahlpfeiler geschoben.

Paneelbrücken

Waagner-Biros modulares Brückensystem besticht durch Einfachheit, Flexibilität und große Tragkraft. Sehr leichte Einzelelemente werden durch hochfeste Stähle und eine geschickte Konstruktion ermöglicht. Weitere Vorteile sind die kurze Bauzeit und die leichte Montage durch ungeschultes Personal vor Ort. Paneelbrücken werden oft als Notbrücken in Krisen- und Katastrophengebieten, Baubehelfsbrücken und Pionierbrücken eingesetzt.

Siehe auch: 19 Stahlbrücken für Chile

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
20.08.2019

Produktnews. Zur größten Baufachmesse im Norden Europas - der NordBau - bringt der skandinavische Stahlbauer Lindab neben bewährten Baukomponenten auch Brandneues mit.  ...

Nach der Neugründung heißt Waagner-Biro Stahl nun Waagner-Biro Steel and Glass.
Aktuelles
07.08.2019

Ein Investor aus Abu Dhabi gibt das Startkapital und hilft dem insolventen Stahl-Glas-Spezialisten wieder auf die Beine.

Nach der Neugründung heißt Waagner-Biro Stahl nun Waagner-Biro Steel and Glass.
Aktuelles
07.08.2019

Ein Investor aus Abu Dhabi gibt das Startkapital und hilft dem insolventen Stahl-Glas-Spezialisten wieder auf die Beine.

Feuerverzinkungsgerechtes Konstruieren.
Metallbau
01.08.2019

Feuerverzinkter Stahl ermöglicht hohe gestalterische Freiheiten bei der Realisierung von Balkonen, Treppen- sowie Zaunanlangen.

„Wenn man schon ein Hochhaus in Holzbauweise errichtet hat, dann sollte doch auch Ähnliches in Stahl verwirklicht werden können“, sagt der Wiener Stadtentwicklungssprecher Omar Al-Rawi.
Aktuelles
24.06.2019

Eineinhalb Tage Informationsaustausch auf höchstem Niveau: Der Österreichische Stahlbautag war das diesjährige Highlight der heimischen Stahlbaubranche.

Werbung