Direkt zum Inhalt
Ansprechende Dachkonstruktion in Form eines scheinbar frei schwebenden Segels.

Stahlbau: 160 Tonnen Dachsegel

20.11.2014

Die Unger Steel Group erweitert und überdacht die Tribüne des Aachener Dressurstadions für 1200 zusätzliche Besucher. 

Die Tribüne des bereits davor weltgrößten Dressurstadions entstand als Stufenkonstruktion aus Beton, auf der das Stahldach aufsetzt. Die ansprechende Dachkonstruktion in Form eines scheinbar frei schwebenden Segels liegt auf lediglich vier Stahlstützen auf der Vorderseite und der rückwärtigen Tribünenwand auf. Seitliche Glasfassaden und das bis zu 18,4 Meter hohe und rund 15 Meter auskragende Dach schützen die Besucher vor Witterungseinflüssen. „Stahl ist dank seiner Beschaffenheit der einzige Werkstoff, der den hier auftretenden starken Windkräften standhalten kann und trotzdem den Eindruck von Leichtigkeit und Eleganz ermöglicht, den die Architekten für diese Konstruktion angestrebt haben“, so Projektleiter Felix Kogler von Unger. Das längste und schwerste Bauteil wiegt 29 Tonnen, ist 37 Meter lang und 2,3 Meter breit. Gesamt wurden rund 160 Tonnen Stahl verbaut. [red]

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
20.08.2019

Produktnews. Zur größten Baufachmesse im Norden Europas - der NordBau - bringt der skandinavische Stahlbauer Lindab neben bewährten Baukomponenten auch Brandneues mit.  ...

Nach der Neugründung heißt Waagner-Biro Stahl nun Waagner-Biro Steel and Glass.
Aktuelles
07.08.2019

Ein Investor aus Abu Dhabi gibt das Startkapital und hilft dem insolventen Stahl-Glas-Spezialisten wieder auf die Beine.

Feuerverzinkungsgerechtes Konstruieren.
Metallbau
01.08.2019

Feuerverzinkter Stahl ermöglicht hohe gestalterische Freiheiten bei der Realisierung von Balkonen, Treppen- sowie Zaunanlangen.

„Wenn man schon ein Hochhaus in Holzbauweise errichtet hat, dann sollte doch auch Ähnliches in Stahl verwirklicht werden können“, sagt der Wiener Stadtentwicklungssprecher Omar Al-Rawi.
Aktuelles
24.06.2019

Eineinhalb Tage Informationsaustausch auf höchstem Niveau: Der Österreichische Stahlbautag war das diesjährige Highlight der heimischen Stahlbaubranche.

Die Gesellschafter der Firma ASTAM: Martin Schlacher, Alfred Jandl, Andreas Schlacher, Alexandra Stückler, Andreas Jandl und Klaus Schneider (rechts
Aktuelles
21.05.2019

Firmenportrait. Der Kärntner Stahlbauer Astam, der vor 30 Jahren in einer ehemaligen Farbenfabrik in Wolfsberg startete, hat sich mittlerweile zu einem der führenden ...

Werbung