Direkt zum Inhalt
Fußballstadion in Tashkent.

Stahlbauer auf der Seidenstraße

13.02.2019

Oberhofer Stahlbau aus Salzburg darf sich über  den WKÖ-Wirtschaftspreis „Silk Road Biz Award“ freuen.

Das Eisstadion Tashkent ist die größte Stahlkonstruktion Zentralasiens.
„Der Silk Road Biz Award holt erstmals die Spitzenleistungen österreichischer Unternehmen in Zentralasien auf den roten Teppich und ins mediale Rampenlicht“, erklärt Rudolf Thaler, der für Zentralasien zuständige Wirtschaftsdelegierte der Wirtschaftskammer Österreich in Almaty, Kasachstan. „Der Preis soll auch Neueinsteiger inspirieren, sich mit dieser weltweiten Wachstumsregion auseinanderzusetzen.“ Der Award richtet sich an alle rot-weiß-roten Unternehmen, die sich mit einer Viertelmilliarde Euro an Exporten in dieser herausfordernden Region behaupten.
Insgesamt waren elf Unternehmen aus Österreich für den Award nominiert, aus denen drei Sieger hervorgingen. Neben der Andritz Hydro und dem Salzburger Unternehmen Kogler, wurde auch Oberhofer Stahlbau aus Salzburg mit dem Award geehrt. „Das Unternehmen liefert für das beeindruckende Eisstadion in Tashkent die größte Stahlkonstruktion Zentralasiens. Außerdem baute Oberhofer in der usbekischen Hauptstadt bereits die Stahlkuppel der Kongresshalle und die Stahlkonstruktion des Fußballstadions“, so die Begründung.
 

Tipps für den Silk Road Biz Award 2020

“Der Silk Road Biz Award soll Inspiration und Motivation sein”, ermutigt Thaler innovative Unternehmen, sich mit der attraktiven Wachstums- und Zukunftsregion auseinanderzusetzen. „Für den Gewinn sind vor allem das Spektakuläre, Herausragende, Innovative und der Footprint in Zentralasien entscheidend, verpackt in einen prägnanten Award-Pitch“, gibt Thaler Empfehlungen für die Bewerbung 2020. In den fünf Ländern Zentralasiens wird das AußenwirtschaftsCenter Almaty 2019 je mindestens eine Veranstaltung organisieren

(tk)

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
16.03.2020

Laut einer Aussendung der WKO und auf Basis des aktuellen Wissensstands (Stand 15.3.2020) gelten ab Montag, 16.3.2020 aufgrund der Maßnahmen der Regierung zur Bewältigung der Corona-Krise für die ...

V.l.: Otmar Burtscher, Collini; Markus Winkler, Doppelmayr Seilbahnen; Martin Kopf, Präsident der EGGA; Martin Mensinger, TU München/ Lehrstuhl für Metallbau; und Thomas Berr, Präsident des Österreichischen Stahlbauverbandes.
Metallbau
14.02.2020

Die neue Richtlinie „Stückverzinken von Stahlbauteilen“ stand im Mittelpunkt der Jännerausgabe des Stahlbaudialoges. 

Die Geschäftsführer der neuen Metallica Stahl- und Fassadentechnik GmbH: v.l. Jürgen Laky und Peter Tropper
Aktuelles
23.01.2020

Die Strabag-Tochter Metallica Stahl- und Fassadentechnik GmbH geht seit diesem Jahr eigene Wege.

Elisabeth Kislinger-Ziegler freut sich über den „Best of Class“ Award für ein Projekt der Ziegler Stahlbau GmbH.
Aktuelles
10.10.2019

Am Stahltag des Netzwerk Metall wurde die Salzburger Ziegler Stahlbau GmbH für ein anspruchsvolles Bühnenbild-Element mit dem „Oscar“ der Metalltechnik ausgezeichnet.

Die Pergola im Kirchpark in Kirchberg an der Raab hat eine integrierte Photovoltaik-Anlage und liefert Strom aus Sonnenenergie.
Metallbau
12.09.2019

Vulkanland Metall war maßgeblich an der Errichtung des neuen Kirchparks im Zentrum von Kirchberg an der Raab beteiligt.

Werbung