Direkt zum Inhalt
Die „schwebende Treppe“ im Wissenspark Puch Urstein wurde mit dem Best of Class-Award des Netzwerk Metall ausgezeichnet.

Stahltreppe „Best of Class“

31.10.2018

Ausgezeichnet. Die Schlosserei-Zaunbau Nähr GmbH erhält die Auszeichnung für eine Stahl-Spindeltreppe als Blickfang.

ONLINE PLUS

Eindrücke vom Jubiläums-Stahltag 2018 des Netzwerk Metall liefert dieser Videoclip

Seit 2016 verleiht das Netzwerk Metall alljährlich zum Stahltag den „Best of Class“-Award. Prämiert werden damit herausragende Leistungen von Netzwerk-Mitgliedern aus den vergangenen 18 Monaten, wobei die Projekte nach Exzellenzkriterien wie „interner Prozess“, „Dienstleistung“, „Bauwerk“ sowie „Produktivitäts- und Effizienzsteigerung“ beurteilt werden.

Nach einem innovativen Hochwasserschutz- Projekt für die Zentrale der Oberbank an der Linzer Donaulände von der Baumann/Glas/1886 GmbH (2016) und dem „Rollbob“ von Hacksteiner Metall 2017 (METALL berichtete) hat heuer die Bad Hofgasteiner Schlosserei-Zaunbau Nähr GmbH die Jury mit ihrem Projekt „Stahlwendeltreppe Wissenspark Puch Urstein“ überzeugt. Die Spindelwendeltreppe mit zwei parallel laufenden Stahlblechwangen und Holzhandlauf dient als Blickfang im Eingangsbereich des Wissenspark Puch Urstein und vermittelt das Gefühl „leicht und schwebend“ zu sein. Sämtliche Verschraubungen und Befestigungen sind für den Betrachter „unsichtbar“. Eine beeindruckende Symbiose von „praktisch & schön“, lautete das Urteil der Jury. Interessant an der 5,4 Tonnen schweren Stahlkonstruktion ist, dass sie vom ersten Stock nach unten montiert werden musste. Dazu musste eine eigene Montagevorrichtung angefertigt werden.

Für Christian Lechner, Geschäftsführer der Schlosserei-Zaunbau Nähr GmbH kam die Auszeichnung überraschend: „Ich hab gar nicht damit gerechnet, dass wir heuer überhaupt dabei sind, weil wir eigentlich zu spät eingereicht haben. Umso größer ist jetzt natürlich die Freude über die Auszeichnung. Wir sind stolz auf das Projekt, und es ist eine zusätzliche Motivation für unsere nächsten Projekte.“ Und Lechner will auch alle anderen Netzwerkmitglieder motivieren, Projekte für den „Best of Class“-Award einzureichen.

Werbung

Weiterführende Themen

v.l. Carl Martin Welcker, Präsident des VDMA, Claus Wilk, Chefredakteur der Fachzeitschrift „Produktion“, Friedrich K. Eisler, geschäftsführender Gesellschafter von Weiler und Stefan Waldeisen, Mitglied der Geschäftsführung des Verlags mi connect
Aktuelles
08.11.2019

Ehrung. Der erste österreichische Preisträger hat die fränkische Drehmaschinenmanufaktur Weiler erfolgreich auf den Wachstumspfad geführt.

Die neue Version LogiKal 11.4 bietet zahlreiche Features, mit denen Metallbauer ihre Produkte noch zeitsparender und effizienter konstruieren können.
Aktuelles
24.10.2019

Die Metallbau-Software von Orgadata bekommt ein Update.

Die außergewöhnliche Form der Spielplatz-Einzäunung für das FIDS Schulzentrum am Pauluspatz in 1030 Wien war für Jergitsch Gitter die erste Einzäunung mit Dachabschluss.
Metallbau
16.10.2019

Eine umfassende Spielplatz-Umzäunung im dritten Wiener Gemeindebezirk sorgt ab sofort dafür, dass die Schüler des Schulzentrums FIDS auf einem Spielplatz mit Dachabschluss spielen können.

Metall Präzision Halbwachs aus Mank errichtete einen Waschplatz für Aluminiumgussteile der Firma CSA in Herzogenburg unter Berücksichtigung besonderer Sicherheitsvorkehrungen.
Aktuelles
15.10.2019

Stahlkonstruktion von Metall Präzision Halbwachs für Waschplatz der Firma CSA in Herzogenburg erfüllt alle Normanforderungen.

Elisabeth Kislinger-Ziegler freut sich über den „Best of Class“ Award für ein Projekt der Ziegler Stahlbau GmbH.
Aktuelles
10.10.2019

Am Stahltag des Netzwerk Metall wurde die Salzburger Ziegler Stahlbau GmbH für ein anspruchsvolles Bühnenbild-Element mit dem „Oscar“ der Metalltechnik ausgezeichnet.

Werbung