Direkt zum Inhalt

Tag der Werkstoff- und Schweißtechnik

08.01.2020

Expertentag über moderne Methoden in der Schweiß- und Prüftechnik: Wohin geht die Reise?

Info & Anmeldung

tuv-akademie.at/tdws

Zum TÜV Austria Tag der Werkstoff- und Schweißtechnik am 30. Jänner 2020 beleuchten Experten innovative Themen im klassischen Umfeld und werfen einen Blick in die digitale Zukunft der Schweißtechnik.

Wie können Drohnen zu einer Verbesserung in der visuellen Kontrolle von Schweißnähten beitragen? Wie solch ein neues Verfahren konkret abläuft, zeigt die Live-Vorführung eines Drohnendienstleisters am Expertentag, der heuer erstmals veranstaltet wird. Wie kann die produzierende Industrie von digitalen Lösungen (Beispiel 3D-Druckverfahren) in der Schweißtechnik profitieren? Und wie können Schweißfehler am besten erkannt und bewertet werden? Auch diese Themen stehen auf der vielseitigen Agenda. Eine Podiumsdiskussion über Verantwortung und Haftung für Schweißaufsichtspersonen mit Experten aus Technik und Wirtschaft lädt zum aktiven Meinungsaustausch ein.

tuvaustria.com/werkstoff

Werbung

Weiterführende Themen

Bauteilbezogene Dokumentation von zuhause aus. Software liefert den Überblick über die Schweißproduktion auf den Bildschirm.
Technik
20.05.2020

Produktionsmanagement. Wie Betriebe in Zeiten von Corona die Anwesenheitsdichte der Beschäftigten so gering wie möglich halten und dabei arbeitsfähig bleiben.

Anwender bewegen den Schweißbrenner manuell und geben am Bedienfeld die Wegpunkte der Schweißnaht ein. Schweißparameter und Vorlagen für Schweißprogramme sind im Cobot hinterlegt.
Schweissen
19.05.2020

Trumpf steigt ins automatisierte Lichtbogenschweißen ein

Den letzten Raiser Innovationspreis erhielt 2019 Anna Regensburg (Mitte) für ihre Arbeit zur verbesserten Herstellung von elektrischen Kontakten mittels einer Variante des Rührreibpunktschweißens. Im Bild zusammen mit Dr. Elmar Raiser (Zweiter von links) und der Jury.
Schweissen
24.04.2020

Der Innovationspreis für Reibschweißen geht heuer in die sechste Runde.

Auch für das Elektrodenschweißen bieten TransTig 170 und TransTig 210 vielfältige Funktionen für hervorragende Schweißeigenschaften, wie etwa Anti-Stick, Absenkstrom, die Hot Start Funktion und Puls.
Technik
03.03.2020

Handschweißen. Die neue „TransTig 170/210“ von Fronius wiegt nur 10 kg und bietet viele Funktionen.

Paul Giesinger, F & E Technologiemanager Mechatronik bei Lorch.
Metall- und Infotechnik
19.02.2020

Praxis. Mit Hilfe der Software „Solidworks Electrical“ können bei Lorch Schweißanlagen komplett mechatronisch konstruiert werden.

Werbung