Direkt zum Inhalt

Trendsetter

10.01.2019

Mit dem Fixscreen Solar und dem Screen Selector bringt Renson gleich zwei Produktneuheiten auf den Markt.

Einen solarbetriebenen Profi-Screen für Fenstergrößen bis 10,8 Quadratmeter stellt der Fixscreen Solar von Renson dar.
Die Suche nach dem passenden Tuch wird mit dem Screen Selector, einem Online-Bildschirm-Konfigurator, erleichtert.
Bau 2019
Renson
Halle B1, Stand 101

Renson hat seinen Fixscreen 100 Evo mit Solartechnik ausgerüstet und bietet so erstmals einen Profi-Screen für eine kabellose Nachrüstung an. Das autarke System in einem geradlinigen Design ist dabei mit einer Solarzelle ausgestattet und wird per Fernsteuerung bedient. Damit auch die Wartung einfach vonstatten geht, hat der Spezialist für Lüftung, Sonnenschutz, Terassenüberdachung und Fassadenverkleidung neben der leicht zugänglichen Antriebseinheit auch für einen leicht zugänglichen Akku gesorgt, um ihn bei Bedarf einfach auswechseln zu können.

Neu ist auch der Screen-Selector, ein zeitgemäßer Online-Bildschirm-Konfigurator, der Planern, Handwerkern aber auch Bauherren die Suche nach dem passenden Tuch vereinfachen soll. Mit nur wenigen Klicks können dabei die jeweiligen Prioritäten festgelegt und die Wirkung der gewählten Screens oder Farben beurteilt werden. (tk)

Werbung

Weiterführende Themen

Themen
03.03.2020

Auf der Kölner Möbelmesse imm cologne zeigten vor allem kleinere Aussteller und Manufakturen, wie die Fusion von traditioneller Handwerkskunst und aktuellem Design zu ganz neuen Gestaltungsideen ...

Aktuelles
28.02.2020

Die NürnbergMesse meldet soeben, dass die Holz-Handwerk und die Fensterbau Frontale, die von 18.-21.3. hätten stattfinden sollen, verschoben werden. Ein neuer Termin für 2020 wird erst festgelegt ...

Aktuelles
25.02.2020

Seit Gestern, 24.2., ist es fix: Aufgrund der verstärkten Verbreitung des Coronavirus in Europa hat sich die Messe Frankfurt nach intensiven Beratungen entschieden, die für 8. März angesetzte ...

Aktuelles
25.02.2020

Rekapituliert man die Stimmung auf der ersten Digitalbau, dann könnte der neue Spin-off der Bau München der Digitalisierung in der Branche einen kräftigen Schub verpasst haben. 

Preisträger Jakob Huber vom Werkschulheim Felbertal mit seinem Weinmöbel „Promillo".
Aktuelles
11.02.2020

Beim Holz & Design-Nachwuchswettbewerb auf der Messe Bauen+Wohnen in Salzburg wurden die schönsten Entwürfe aus Salzburgs holzausbildenden Schulen ausgezeichnet.

Werbung