Direkt zum Inhalt

TruTool ohne Kabel

11.02.2015

Ihre Weltpremiere feierte bei Trumpf die neue Akku-Serie der Blechbearbeitungsgeräte TruTool.

Laut Vertriebsleiter Michael Keilbach wurden bei den kabellosen Handgeräten die Übersetzungen und Schneidleistungen so optimiert, dass die Maschinen mit dem 10,8-Volt-Akku besonders lange durchhalten. „Unsere Entwickler haben viele Details im Getriebekopf auf die niedrigere Spannung der Akkutechnik ausgerichtet. So ist in diesen Maschinen beispielsweise das Motorritzel vom Motor entkoppelt. Dadurch wird die Verlustleistung minimiert.“ In Summe können die neuen TruTool-Werkzeuge dadurch sehr lange am Stück laufen. Ein Beispiel: In Baustahl mit einer Zugfestigkeit von 400 N/mm2 bei 0,8 Millimeter Blechdicke schneidet die Schere TruTool S160 mit zwei Amperestunden 100 Meter und mit vier Amperestunden sogar 200 Meter. Trumpf liefert standardmäßig zwei Akkus, bei der 2,0Ah-Version beträgt die Ladezeit nur 15 Minuten für eine 80 Prozent-Ladung, beziehungsweise 30 Minuten für 100 Prozent-Ladung. 

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
23.01.2019

Die österreichische Bauzeitung war für Sie auf der Bau 2019 in München unterwegs und sammelte Eindrücke. 

Nachhaltigkeit wird beim Grohe-Werk in Thailand ganz groß geschrieben.
Sanitär
21.01.2019

Auf der Bau in München wurde Grohe für seine nachhaltige Produktionsanlage ausgezeichnet.

35 Prozent mehr Leistung durch bürstenlosen Motor und Hochleistungs-Akku.
Technik
16.01.2019

Neue 18 Volt-Akku-Geradschleifer von Bosch für Profis machen erstmals Fräsanwendungen möglich.

Die komplexe 3D-Gerüstplanung mit Peri CAD für die Sanierung des Berliner Funkturms erfolgte mithilfe der BIM-Methodik. Zuvor wurde der Funkturm wegen fehlender ­Bestandspläne mittels Laser-Scanning erfasst und in ein 3D-Bauwerksmodell überführt.
Bau München
10.01.2019

Neue Apps, Webtools, Schalungen und Gerüstsysteme präsentiert Peri.

Höchst wärme­dämmend, druckfest und wasserabweisend: die neuen Austrotherm-Dämmplatten für den Sockelbereich.
Bau München
10.01.2019

Austrotherm zeigt, wie sich der Sockelbereich wärmebrückenfrei dämmen lässt.

Werbung