Direkt zum Inhalt
Siemens testete erstmals vollständig mit Additive Manufacturing (AM) gefertigte Gasturbinenschaufeln nach konventionellem sowie neuem Schaufeldesign unter Volllast in einer Gasturbine.

Turbinenschaufeln aus dem 3D-Drucker

09.02.2017

Erste erfolgreiche Volllasttests für additiv gefertigte Gasturbinenschaufeln.

Neues Schaufeldesign bringt verbesserte Kühleigenschaften.

Siemens hat einen Durchbruch im 3D-Druck von Gasturbinenschaufeln erzielt. Erstmals konnten vollständig mit Additive Manufacturing (AM) gefertigte Gasturbinenschaufeln unter Volllast in einer Gasturbine erfolgreich getestet werden. Das Unternehmen überprüfte mehrere mit AM hergestellte Turbinenschaufeln mit konventionellem Schaufeldesign. Dabei wurden die Bauteile 13.000 Umdrehungen in der Minute und Temperaturen von über 1.250 Grad Celsius ausgesetzt.

Mehr Wissen – Mehr Erfolg

Loggen Sie sich jetzt kostenlos für unseren +PLUS Bereich ein und erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen Inhalten.
  • Beiträge, Reportagen und Interviews in voller Länge
  • Premium Inhalte, wie Studien, Datenbanken, Verzeichnisse und vieles mehr…
  • Branchenrelevante Serviceinhalte, Tabellen, Kalkulationen, Vorlagen
  • Online Blättermagazine
  • Sämtliche Beiträge aus dem Archiv
  • Maßgeschneiderte Newsletterangebote
Werbung

Weiterführende Themen

Das Potenzial des funktionsorientierten 3D-Metalldrucks für die Automobilindustrie demonstriert am Beispiel der Vorderwagenstruktur eines alten VW Caddy.
Technik
29.08.2017

Individualisieren, integrieren, Innovationen treiben: Das Partnerprojekt „3i-Print“ zeigt, was mit industriellem 3D-Druck möglich ist.

Das ausgezeichnete Team von Tablet Solutions, v.l.n.r: Julia Neuhold (Marketing), Benjamin Schwärzler (CEO) und Christine Geier (COO).
Aktuelles
04.07.2017

Ende Juni wurde das Wiener Startup Tablet Solutions von der WKO als „Born Global Champion“ ausgezeichnet.

Standardstähle, die das XTP-Verfahren von Steeltec durchlaufen, gewinnen deutlich an Kaltzähigkeit, Zugfestigkeit und dynamischer Belastbarkeit. Im Ergebnis steigen die Leistungsfähigkeit und die Lebensdauer der Anwendungen.
Aktuelles
03.07.2017

Neue Technologie zur Erzeugung von ultrafeinkörnigem Stahl, der höchsten Belastungen standhält.

Der „raiser Innovationspreis für Reibschweißen“ geht in diesem Jahr an ein Projekt-Team des TWI (The Welding Institute) aus Cambridge in Kooperation mit dem niederländischen Zweig (ESTEC) der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), sowie der Airbus Defence and Space Ltd.
Schweissen
22.06.2017

Innovation. Rührreibgeschweißte Herstellung von Titan-Treibgastank wurde ausgezeichnet.

Das Team um Christian Karner (li.) und Radovan Seifried (mi.) vom Grazer Siemens Weltkompetenzzentrum für Fahrwerke und Christian Moser (re.) von der TU Graz ist von Siemens als „Erfinder des Jahres“ ausgezeichnet worden.
Aktuelles
07.06.2017

Leichtbau. Ein Grazer Forscherteam erzielte drastische Gewichtseinsparung bei der Konstruktion von Fahrwerksrahmen für Züge. 2016 gab’s dafür die Auszeichnung „Erfinder des Jahres ...

Werbung