Direkt zum Inhalt

Ungers nächstes Stahldach

28.04.2014

Das Rautendach des Wiener Hauptbahnhofs ist fertig. Für Unger Stahlbau gibt es aber nur eine kurze Pause.

Nach der termingerechten Fertigstellung der vielbeachteten und bereits mehrfach ausgezeichneten Bahnsteigüberdachung am neuen Wiener Hauptbahnhof eröffnet Unger demnächst die nächste Baustelle – wieder am Wiener Hauptbahnhof.

Das Oberwarter Stahlbauunternehmen erhielt einen Folgeauftrag für die Überdachung des Vorplatzes Nord-West. Die Stahlbauarbeiten für den ca. 95 Tonnen schweren Stahlunterbau beginnen im Juni 2014. Die Unger-Spezialisten arbeiten bereits an der Planung der rund 473 m2 großen, architektonisch ansprechenden Glas-Stahl-Überdachung des Vordaches Nord-West.

In den kommenden Wochen erfolgt die Demontage des bestehenden provisorischen Schutzdaches. Aufbauend auf einer rippenartigen beschichteten Stahlkonstruktion wird die Dachverglasung im Alu-Stahl-Rahmenprofilsystem durchgeführt. Die gesamte Konstruktion wirkt durch die Edelstahl-Glas-Ausbildung elegant und öffnet den Vorplatz zum Hauptbahnhof am Südtiroler Platz. Unter dem Flugdach werden Passagiere künftig bequeme Sitzmöglichkeiten vorfinden, um auf ihre Busverbindung zu warten, oder wettergeschützt zu den Aufzügen bzw. Stiegen zum Hauptbahnhof zu gelangen. Eine besondere Herausforderung stellt – wie immer - die Baustellenlogistik dar: Während der gesamten Bauarbeiten muss der Zugang zu den Liften, Stiegen und Bussen nahezu durchgehend gewährleistet sein.

Der Wiener Hauptbahnhof ist eines der größten Infrastrukturprojekte Österreichs. Das Bahnhofsgebäude wird im Herbst 2014 eröffnen. [red/unger]

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Nach der Neugründung heißt Waagner-Biro Stahl nun Waagner-Biro Steel and Glass.
Aktuelles
07.08.2019

Ein Investor aus Abu Dhabi gibt das Startkapital und hilft dem insolventen Stahl-Glas-Spezialisten wieder auf die Beine.

Feuerverzinkungsgerechtes Konstruieren.
Metallbau
01.08.2019

Feuerverzinkter Stahl ermöglicht hohe gestalterische Freiheiten bei der Realisierung von Balkonen, Treppen- sowie Zaunanlangen.

„Wenn man schon ein Hochhaus in Holzbauweise errichtet hat, dann sollte doch auch Ähnliches in Stahl verwirklicht werden können“, sagt der Wiener Stadtentwicklungssprecher Omar Al-Rawi.
Aktuelles
24.06.2019

Eineinhalb Tage Informationsaustausch auf höchstem Niveau: Der Österreichische Stahlbautag war das diesjährige Highlight der heimischen Stahlbaubranche.

Die Gesellschafter der Firma ASTAM: Martin Schlacher, Alfred Jandl, Andreas Schlacher, Alexandra Stückler, Andreas Jandl und Klaus Schneider (rechts
Aktuelles
21.05.2019

Firmenportrait. Der Kärntner Stahlbauer Astam, der vor 30 Jahren in einer ehemaligen Farbenfabrik in Wolfsberg startete, hat sich mittlerweile zu einem der führenden ...

Die Preisträger: v.l. Christian Wall (GLS Bau und Montage GmbH), Markus Zebinger (Zeman und Co GmbH), Architektin Doris Dockner, Florian Oberhauser (gbd ZT) und Karl Gruber (4juu architekten)
Aktuelles
20.05.2019

Der Österreichische Stahlbaupreis 2019 in der Kategorie Hochbau geht an das Dornbirner Unternehmen gbd ZT für die Aufstockung der Ferrarischule Innsbruck. Weitere Preise ...

Werbung