Direkt zum Inhalt

Vorgezogener Osterurlaub bei Fill

17.03.2020

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen: Die oberösterreichische Fill Maschinenbau GmbH schickt ihre Belegschaft bis Ostern auf Betriebsurlaub.

„Die Sicherheit unserer Mitarbeiter, deren Familien sowie unserer Kunden hat oberste Priorität. Wir nehmen gesellschaftliche Verantwortung wahr und gehen bis Ostern auf Betriebsurlaub“, erklärt Geschäftsführer und Eigentümer Andreas Fill. Dabei handle es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme. „Die Maßnahme wird nicht wegen unterbrochenen Lieferketten gesetzt, sondern wir übernehmen Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern, Partnern und Kunden. Unter den derzeitigen Umständen ist kein funktionelles Arbeiten möglich“, berichtet Fill. Alle Monteure, die in Europa unterwegs sind, werden zurückgeholt und die Kunden entsprechend informiert. Wo die Notwendigkeit und Möglichkeit besteht, werden einzelne Abteilungen und deren Mitarbeiter von zu Hause arbeiten.

Die Kommunikation und der Kontakt zu den Beschäftigten wird über Fills moderne interne Kommunikationsplattform „Core smartwork“ aufrechterhalten.

www.fill.co.at

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
06.07.2020

Corona. Die Betriebe der Metalltechnischen Industrie NÖ (MTI) waren und sind von der weltweiten Corona-Krise stark betroffen. Im Interview erzählen ...

Mit 80 Prozent fix gebuchter Fläche sei die Bau auf gleichem Niveau wie vor zwei Jahren, heißt es vonseiten der Veranstalter.
Aktuelles
29.06.2020

Mit einer behördlichen Genehmigung und der Vorlegung eines Covid-19-­Präventionskonzepts sind Messen und Kongresse hierzulande nun wieder erlaubt.
 

„Durch die Veröffentlichung haben wir endlich die lang ersehnte Planungssicherheit für uns und unsere Kunden bekommen. Besonders erfreulich ist, dass wir Messen mit minimalen Sicherheitsauflagen durchführen können“, sagt Georg Warsberg.
Aktuelles
23.06.2020

Seit November 2019 leitet Georg Warsberg als Category Manager Prodution & Trade die Industriemessen im Portfolio von Reed. Im Interview mit der METALL erzählt er, warum man sich nach der ...

Aktuelles
15.06.2020

Welche Maßnahmen jetzt gesetzt werden müssen, damit der Weg in „New Normal“ nicht in einer Sackgasse endet und wie sich die Fertigungsindustrie jetzt gegen eine „Zweite Welle“ wappnen muss, ...

„Die Förderung bei der Kurzarbeit begrüßen wir, sie ist aber zu wenig", sagt Thomas Weber, Geschäftsführer von Netzwerk Metall.
Aktuelles
18.05.2020

„Die aktuelle Unterstützung seitens der Politik ist nur vereinzelt hilfreich. Es fehlt eine zukunftsorientierte Unterstützung“, sagt Thomas Weber, Geschäftsführer von Netzwerk Metall. Das ...

Werbung