Direkt zum Inhalt

Wettbewerbsfaktor Software

20.02.2015

IT-Lösungen für Werkstatt, Baustelle und Büro speziell im Metallhandwerk präsentiert die Messe Metallsoftware Süd am 21. Mai 2015 in Ulm. Handwerksbetriebe können sich dort an einem einzigen Tag gezielt darüber informieren, was den eigenen Betrieb in puncto Software weiterbringt. 

Für nahezu alle Funktionen in Werkstatt und Büro gibt es Programme, die Handwerk und Betriebsführung erleichtern. Software gehört deshalb zu den wichtigen Stellschrauben, an denen Unternehmer drehen können und müssen. Sie bildet fast sämtliche Vorgänge ab, sortiert Daten und hilft beim Planen, Produzieren oder bei der Kommunikation mit den Kunden. Je besser die Programme auf das Unternehmen zugeschnitten sind, desto wirkungsvoller unterstützen sie die betrieblichen Prozesse. Die passende Software holt selbst aus eingespielten Routineaufgaben noch Vorteile heraus und kann für den entscheidenden Vorsprung vor der Konkurrenz sorgen.

Software-Anwendungsbereiche für Metallverarbeiter

Betriebsführung: Personalplanung, Beschaffung, Verkauf, Finanzen, Warenwirtschaft, Logistik oder Kalkulation und Nachkalkulation. Aufgrund der vielen gesetzlichen Nachweispflichten wird Dokumentenmanagement immer wichtiger – Stichwort Bauproduktenverordnung oder DIN EN 1090.

Marketing: ein Aufgabenfeld, das auch im Handwerksbetrieb eine bedeutende Rolle spielt. Dazu zählen neben der Akquise auch der Service sowie die Kundenbetreuung und –pflege (Customer Relationship Management – CRM).

Konstruktion: CAD, CNC, Zeichnen, 2D, 3D, angepasste Schnittpläne, Profilbibliotheken der führenden Lieferanten, Glastechnologien, Funktionen für Anschlüsse, Erstellung von Ansichten etwa von Fassaden, Fensterelementen aus Stahl oder Aluminium, Stücklisten, Aufmaßoptimierung, Statik oder Blechteile – Software-Lösungen sind im Planungsalltag unverzichtbar.

Fertigung: Maschinensteuerung, Qualitätsmanagement, DIN EN 1090, Simulationen, Kalkulation, Prozessoptimierung, die komplette Fertigungsplanung oder einzelne Aufgaben wie Personaleinsatz oder Blechbearbeitung, um einige Beispiele zu nennen.

Branchen-Software: Maßgeschneiderte Lösungen werden oft auch als Komplettpaket angeboten. Sie sind speziell auf die Anforderungen metallverarbeitender Betriebe wie Metall- und Stahlbauer, Fenster- und Fassadenbauer oder Schlosser ausgerichtet.

Metallsoftware Süd

Die Ein-Tages-Messe „Metallsoftware Süd“ richtet sich an Metallhandwerker mit dem Schwerpunkt Konstruktionstechnik, an Fenster- und Fassadenbauer, Schlosser, Stahl- und Aluminiumbauer sowie Maschinen- und Werkzeugbauer. Sie können sich am Messetag über die wichtigsten Programme speziell für ihr Kerngeschäft informieren oder sich über Lösungen und Anwendungsbeispiele austauschen.

Im Vordergrund steht die praktische Anwendung. Mit rund 20 Ausstellern erwartet die Besucher ein breiter Mix, der aber noch übersichtlich ist. Schwerpunkte sind unter anderem Akquise, Aufmaß, Auftragsabwicklung, Blechkonstruktion, Büro und Management, CAD-Applikationen, CNC-Steuerung, ERP, Fertigungsplanung, Kundenpflege, PPS, Projektverwaltung, Werkzeugverwaltung oder Zeichnen. Das Rahmenprogramm bietet Kurzreferate der Aussteller – „Highlights im 15-Minuten-Takt“.

Datum: Donnerstag, 21. Mai 2015, 10 bis 17 Uhr
Ort: Wicona Systemhaus der Sapa Building Systems GmbH, Einsteinstraße 61, 89077 Ulm
www.metallsoftware-sued.de

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Die Vortragenden bei der ABK-Roadshow: v.l. Siegfried Diesenberger, Robert Staufer-Wierl, Stefan Perschy und Wolfgang Rosner
Aktuelles
25.03.2020

Vier Städte – vier Termine: Die ib-data GmbH tourte mit neuen Software-Highlights quer durch Österreich.

Aktuelles
12.03.2020

Das Messequartier in Dornbirn wurde von 28. Februar bis 1. März zum Treffpunkt für regionale Dienstleister und interessierte Besucher rund um die Themen Architektur, Bauhandwerk, Energie und ...

V.l. Clemens Hammerl, Ibrahim Imam, Domagoj Dolinsek, Sander van de Rijdt, Constantin Köck - die Geschäftsführung von Planradar freut sich über die Wachstumsfinanzierung
Aktuelles
05.03.2020

An der Series-A-Finanzierung in der Höhe von 30 Millionen Euro haben sich US Topinvestoren Insight Partners und e.ventures beteiligt.

Themen
03.03.2020

Auf der Kölner Möbelmesse imm cologne zeigten vor allem kleinere Aussteller und Manufakturen, wie die Fusion von traditioneller Handwerkskunst und aktuellem Design zu ganz neuen Gestaltungsideen ...

Aktuelles
28.02.2020

Die NürnbergMesse meldet soeben, dass die Holz-Handwerk und die Fensterbau Frontale, die von 18.-21.3. hätten stattfinden sollen, verschoben werden. Ein neuer Termin für 2020 wird erst festgelegt ...

Werbung