Direkt zum Inhalt

Wien sucht Frauen in der Technik

03.01.2017

Die Wiener Stadtwerke nehmen heuer wieder mehr als 100 Lehrlinge auf — und suchen speziell Mädchen, die in Technik-Lehrberufe gehen wollen. Bewerbungen sind bis Ende Februar 2017 möglich.

Jugendliche mit gutem Abschlusszeugnis und dem nötigen Biss können sich noch bis Ende Februar 2017 um eine der begehrten Ausbildungsplätze bei den Wiener Stadtwerken bewerben. Wiens großer Infrastrukturkonzern sucht in zwölf Berufen insgesamt mehr als 100 neue Lehrlinge. Die Ausbildungen bei Wiener Linien, Wien Energie, Wiener Netze und Co. bieten gute Zukunftschancen. Dabei ist es dem zentralen Lehrlingsmanagement und dem verantwortlichen Personalvorstand Peter Weinelt besonders wichtig, die Zahl weiblicher Lehrlinge in technischen Berufen zu erhöhen.

Eine Initiative, die von der Wiener Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke, Ulli Sima, begrüßt wird: „Es braucht einen Kulturwandel, sowohl bei den Mädchen, als auch in den Betrieben. Wir haben traditionell zu wenige Mädchen, die sich für eine Ausbildung in Elektrotechnik oder Metalltechnik bewerben. Das muss sich ändern.“ Sima versteht nicht, warum es interessanter sein soll, Friseurin oder Einzelhandelskauffrau zu werden, wenn ein technischer Beruf viel „cooler“ und später auch mit mehr Verdienst verbunden sei.

Die fachlich und persönlich exzellente Ausbildung der Jugendlichen steht im Vordergrund der Lehrlingsausbildung in allen Konzernbereichen der Wiener Stadtwerke. Stolz ist der Konzern auf die hohe Übernahmequote von mehr als 80 Prozent sowie auf den Umstand, dass fast alle Lehrlinge die begonnene Ausbildung tatsächlich auch abschließen würden. Insgesamt bildet der Konzern derzeit rund 450 Lehrlinge aus.

Die gesuchten Lehrberufe

Für folgende Berufe suchen die Wiener Stadtwerke Lehrlinge:

  • Betriebslogistikkaufmann/-frau,
  • Bürokaufmann/-frau,
  • Elektronik,
  • Elektrotechnik,
  • Florist/Floristin,
  • Gas-, Sanitär- und Heizungstechnik,
  • Kraftfahrzeugtechnik,
  • Gartenbau,
  • Mechatronik,
  • Metalltechnik.

Infos unter www.wienerstadtwerke.at/karriere

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
24.09.2018

Die Absolvierung der Meisterprüfung wird aufgewertet. Meister werden mit dem akademischen Titel "Bachelor" oder "Ingenieur" gleichgesetzt. Das entspricht der Niveaustufe 6 des Nationalen ...

WKÖ-Präsident Harald Mahrer will die Lehrlinge auf die Digitalisierung vorbereiten.
Aktuelles
06.07.2018

Für die Arbeitswelt von morgen will WKÖ-Präsident Harald Mahrer die Mitarbeiter und ihre Betriebe gelingen. Um dies zu erreichen, soll bereits bei der Lehrer ...

Geschäftsführerin Andrea Berghofer, Personalleiter Dietmar Rosanelli und Forschungs- und Entwicklungsleiter Albert Rössler beglückwünschten die ersten Absolventen der Lehre zum Lack- und Anstrichtechniker in Österreich.
Aktuelles
25.06.2018

Seit 2015 gibt es in Österreich den neuen Lehrberuf des Lack- und Anstrichmitteltechnikers. Die ersten 14 Absolventen arbeiten in Schwaz bei Adler.

Sieger Metalltechnik: V.l.n.r: Spartenobmann Gewerbe und Handwerk Wolfgang Ecker, Bildungsdirektor für NÖ Johann Heuras, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, 2. Platz Manuel Deinhofer, 1. Platz Mike Gampl, 3. Platz Andreas Kollenhofer, Bundes- und Landesinnungsmeister für NÖ Harald Schinnerl, Geschäftsführer der Netz NÖ GmbH Robert Essbüchl, Vertreter der Siegerfirma Johannes Pöll.
Aktuelles
19.04.2018

Schaubewerbe und herausragende Wettbewerbsleistungen beim Tag des High-Tec-Lehrlings in St. Pölten.

Stahlbautechnik, v.l.n.r.: Martin Hartl, Berufsschuldirektor Rudolf Baldinger, Ronald Bruckner (2.Platz), Patrick Oberhamberger (1.Platz), LIM Fritz Danner, Simon Maurer (3.Platz), Spartenobmann-Stv. Gerhard Spitzbart, Alois Hinterer, Matthäus Schossleitner (Firma Würth)
Aktuelles
19.04.2018

Oberösterreichs Metalltechnik-Lehrlinge bewiesen Leistungsstärke. Die Landessieger heißen Patrick Oberhamberger und Hermann Schießl.

Werbung