Direkt zum Inhalt

Wolfram Industrie wächst im Alpenraum

14.02.2019

Um die Kundennähe zu erhöhen und einen besseren Vor-Ort-Service zu ermöglichen, hat Wolfram Industrie im August 2018 einen neuen Standort in Winterthur eröffnet.

Die Gesellschaft für Wolfram Industrie mbH entwickelt unter anderem Wolframelektroden für die Schweißtechnik.

„Der Markt in der Schweiz für Wolframprodukte ist überaus differenziert“, sagt Matthias Schaffitz, Geschäftsführer der neuen Niederlassung. „Wolframgewichte und –formteile werden beispielsweise aufgrund ihrer hohen Dichte und ihrer strahlungsabschirmenden Qualitäten oftmals in der Messtechnik verwendet.“ Darüber hinaus wird der Werkstoff in der Beschichtungstechnik für Oberflächen mit besonderen Eigenschaften und Anforderungen an Härte, Funktion oder Beständigkeit sowie als Ausgangsmaterial für Senkerodieren eingesetzt. Den Schwerpunkt in Winterthur will man vor allem auf die Forschung und Entwicklung im Bereich Anwendungstechnik für Lichtbogenprozesse legen. Das Unternehmen nutzt dabei die gut ausgebaute Infrastruktur der Schweiz und kann so etwa die Entwicklungsplattformen und Pilotprojekte verwenden.  

(tk)

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Die neue Plattierstation der AMAG in Ranshofen
Aktuelles
12.02.2019

Werkstoffe: Mit einer neuen Plattierstation wird die Spezialisierung des Aluminiumkonzerns Amag weiter vorangetrieben.

35 Prozent mehr Leistung durch bürstenlosen Motor und Hochleistungs-Akku.
Technik
16.01.2019

Neue 18 Volt-Akku-Geradschleifer von Bosch für Profis machen erstmals Fräsanwendungen möglich.

Aktuelles
03.01.2019

Die Österreichische Gesellschaft für Schweißtechnik (ÖGS) veranstaltet am 10. und 11. April 2019 im Voestalpine-Seminarzentrum einen „Flammrichten Lehrgang“ für Schweißaufsichtspersonen und ...

Technik
17.12.2018

Zentrales Datenmanagement mit dem Cloos C-Gate.

Überlappnaht: 3 mm Aluminium, Zusatzdraht: AlSi5 1,2 mm, Anzahl von CMT-Zyklen: 18, Pausenzeit: 0,16 s, Schweißgeschwindigkeit: 50 cm/min, Drahtfördergeschwindigkeit in der CMT Prozessphase: 7,7 m/min, mittlere Drahtfördergeschwindigkeit: 6,1 m/min. Hinweis: Der Mittelwert ist geringer als der Einstellwert.
Schweissen
20.11.2018

CMT Cycle Step von Fronius hebt die Schweißprozess-Kontrolle auf ein neues Niveau.

Werbung