Direkt zum Inhalt

Wuppermann Linz wandert nach Ungarn ab

15.05.2014

Die deutsche Wuppermann-Gruppe wird ihre Verzinkungsanlage am Standort Linz Ende 2016 schließen. Als Gründe werden auslaufende Pacht- und Lieferverträge mit der voestalpine Stahl angegeben. 

Im Mai 2014 hat Wuppermann einen Pachtvertrag für ein Grundstück im ungarischen Hafen Gy?r-Göny? unterzeichnet. Ab Mitte 2016 soll dort eine kombinierte Beiz- und Feuerverzinkungsanlage den Betrieb aufnehmen, das dann auch die österreichischen Standorte von Wuppermann in Altmünster und Judenburg versorgen soll.

Das Investitionsvolumen in Györ beträgt fast 100 Millionen Euro für vier Produktions- und Logistikhallen mit einer Gesamtfläche von etwa 32.000m². Laut dem Vorstandssprecher Carl Ludwig Theodor Wuppermann ist dies die größte Investition in der 140jährigen Firmengeschichte. Die Lieferungen vom geplanten ungarischen Standort werden per Lkw, Zug und Schiff erfolgen. Die neu gegründete Wuppermann Hungary Kft. wird etwa 200 Mitarbeiter in Gy?r-Göny? beschäftigen.

Zu den Wuppermann-Kunden zählen unter anderem die Automobil- und Bauindustrie sowie die Beschlägetechnik und der Silobau. Auch die eigene Rohrfertigung und der Komponentenbau werden mit spezifischem Spaltband beliefert. 

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Als interaktives Business-Intelligence-Tool ermöglicht Plan.One die weitgehende Digitalisierung der Produktsuche und revolutioniert die Interaktion zwischen Architekten, Planern, Herstellern und ausführenden Unternehmen in der Bauindustrie.
Aktuelles
02.12.2018

Das Schüco-Spin-off „Plan.One“ launcht seine Such- und Vergleichsplattform für Bauprodukte.

Vincent Moraes (l.) und Helmut Riedl an der Beschichtungsanlage.
Aktuelles
02.12.2018

Beschichtungen von Werkzeugen müssen extremen Bedingungen standhalten. An der TU Wien werden dafür neue Materialien entwickelt – mit Computersimulationen und einer ...

Aktuelles
22.11.2018

Der gewerkeübergreifende universelle Ansatz der BAU macht sie zum wichtigen Branchentreffpunkt für alle, die professionell mit dem Planen und Bauen zu tun haben. In den 2019 erstmals komplett ...

Recht
21.11.2018

Muss der Auftraggeber einem Dritten, der anlässlich eines Bauvorhabens zu Schaden kommt, Ersatz leisten, kann er sich am Auftragnehmer regressieren. Haftungsgrenzen können diesen Regressanspruch ...

E-Paper
21.11.2018
Werbung