Direkt zum Inhalt

Aquanale mit neuem Konzept

29.08.2013

Ab 2013 findet die Aquanale, Internationale Fachmesse für Sauna, Pool, Ambiente, mit veränderter Tagefolge statt. Die Veranstaltung ist zukünftig – genau wie die FSB, Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen – von Dienstag bis Freitag und in diesem Jahr von 22. bis 25. Oktober geöffnet.

Die Schwimmbadbereiche beider Messen werden in gemeinsamen Hallen, den Hallen 10.1 und 10.2, dargestellt. Die Bereiche Schwimmbad und Wellness werden dabei klar nach Themenwelten segmentiert. „Unsere Aufgabe ist es, gemeinsam mit der Branche ein tragfähiges, zukunftsgerichtetes Konzept für die Branche zu entwickeln", so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH. „Wir sind daher auch in Gesprächen mit der Messe Stuttgart als Veranstalterin der Interbad. Die Branche wünscht sich eine Messe im Zwei-Jahres-Rhythmus, im ungeraden Jahr und idealerweise im Wechsel zwischen Köln und Stuttgart. Startpunkt einer solchen Konzeption wäre die Veranstaltung in Köln im Jahr 2013. Insofern haben wir uns dazu entschlossen, das von uns bereits Anfang des Jahres gemeinsam mit der Branche entwickelte und zukunftsweisende Neukonzept der Aquanale für 2013 umzusetzen."

 

Gebündeltes Interesse

Damit schafft Koelnmesse eine ganzheitliche, klar strukturierte Darstellung des öffentlichen und privaten Schwimmbad- und Saunabereiches. Durch die Präsentation der Schwimmbadbereiche von Aquanale und FSB in gemeinsamen Hallen können sich nationale und internationale Messebesucher aus Kommunen, Schwimmbadbaubetrieben, Hotels, Architektur- und Planungsbüros sowie Premium-Privatbesucher einfach und ohne lange Laufwege über ein umfassendes und sehr interessantes Produktspektrum informieren. Ergänzt wird das Angebot der Aussteller durch ein Rahmenprogramm, das verschiedene Events und fachliche Themen in das neue Hallenkonzept der Halle 10 integriert. Das Highlight des gesellschaftlichen Rahmenprogramms, die Aquanight, wird zukünftig am Donnerstagabend in der bekannten Location „Halle Tor 2" stattfinden.

Sechs klar segmentierte Themenwelten

Die neue Struktur mit den Bereichen Schwimmbad, Sauna, Spa und Wellness bietet den Besuchern auch dank erkennbarer Wegeführung und einer stärkeren Profilierung durch Piktogramme eine bessere Orientierung. Die einzelnen Themenwelten sind klar voneinander abgegrenzt. In Halle 10.1 schließt an den Bereich des öffentlichen Bäderbaus mit den Ausstellern der FSB die Themenwelt „Schwimmbad- und Wassertechnik" an, die das verbindende Element und damit den Übergang zum privaten Schwimmbadbereich der Aquanale bildet. Ebenfalls in der Halle angesiedelt wird als inhaltliche Dachmarke für den Schwimmbad- und Wellnessbereich das Kölner Schwimmbad- und Wellnessforum. Dieses wird um ein Planerforum zur Bäderarchitektur für Planer und Architekten – insbesondere aus dem öffentlichen Schwimmbadbereich – erweitert. Zusätzliche Highlights in der Halle bilden die Sonderschau der European Waterpark Association für den öffentlichen Freizeit-Bäderbereich sowie der Servicepoint Schwimmbadbau inklusive Innovationsforum für den privaten Schwimmbadbereich.

In Halle 10.2 sind die Aquanale Bereiche „Sauna & Spa", „Private Spa" und die Themenwelt „Green Living" mit Produkten und Angeboten rund um Naturpools, Schwimmteiche, biologische Wasseraufbereitung, Gartengestaltung und Outdoor Living zu finden. Aufmerksamkeitsstark werden in dieser Halle ein innovatives Day-Spa und die Sonderschau „Naturpools" präsentiert. Für die gezielte Ansprache von Premium-Privatbesuchern sind darüber hinaus spezielle Aktionen geplant. „Das neue Format setzt sich sehr intensiv und eindrucksvoll mit den Wünschen und Bedürfnissen der Branche auseinander", so Dietmar Rogg, Präsident des Bundesverbands Schwimmbad und Wellness e.V. (BSW). „Gleichzeitig ergänzt der Rhythmus der Aquanale von jeher nachhaltig die wichtige europäische Schwimmbadmesse in Lyon. Nicht zuletzt bietet Köln ausgezeichnete Standortfaktoren. All das sind beachtenswerte Pluspunkte der Aquanale."

Autor/in:
Redaktion Schwimmbad + Therme
Werbung

Weiterführende Themen

Die neuen Außensaunen versprechen einzigartige Ausblicke auf die Vorarlberger Bergwelt.
Aktuelles
10.01.2017

Zum zehnjährigen Jubiläum des Panoramahauses in Dornbirn wurden das Hotel und der exklusive Wellnessbereich wurden daher von über 80 Firmen um neun Millionen Euro erweitert und modernisiert.

25.10.2016

Mit großer Freude konnten gestern die Drei-Millionsten Gäste des Sole-Felsen-Bades Gmünd begrüßt werden. Landesrätin Mag. Barbara Schwarz gratulierte Annemarie Waldherr und Leonhard Ottensteiner ...

Der Aufsichtsratsvorsitzende der OÖ. Thermenholding Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Eurothermen-Generaldirektor Markus Achleitner freuen sich über die Auszeichnung mit dem „Europäischen Bäder-Oscar“.
Aktuelles
05.10.2016

Im Rahmen der Interbad 2016 in Stuttgart erhielt das Projekt „AusZeit – das Sauna-Bergdorf“ in Bad Schallerbach von einer internationalen Jury den „Professional Award“ der „European Waterpark ...

Ab Oktober heißt es "adults only" im Linsberg Asia.
Aktuelles
07.09.2016

International kennt man das Limitieren von Hotels auf erwachsene Gäste längst. „Adult only“ nennen sich die Konzepte, die dem unterschiedlichen Erholungsbedürfnis von Kindern und Erwachsenen ...

Das neue Hotel ist mit einem 90m² großen, ganzjährig beheizten Sole-Außenpool sowie einem Indoorpool von 108m² ausgestattet.
Aktuelles
22.05.2016

Am 21. Mai 2016 eröffnete in Schenna im Meraner Land das 4-Sterne-Superior Wellnesshotel Rosengarten. Im Mittelpunkt des puristisch gestalteten und lichtdurchfluteten Hauses stehen die Themen ...

Werbung