Direkt zum Inhalt

Bäderkongress legt Pause ein

18.10.2018

Der für 6. und 7. März 2019 in Bergheim (Salzburg) angesetzte Bäderkongress wird nicht stattfinden.

Der Österreichische Wirtschaftsverlag hat in seiner Funktion als Veranstalter des Bäderkongresses nach reiflicher Überlegung und zahlreichen Gesprächen entschieden, diesem Veranstaltungsformat eine Pause zu gönnen. Das Management will die Zeit nutzen, neue Strukturen für diesen traditionsreichen Meeting Point zu definieren. Ziel sei, mit einem attraktiven Konzept am Puls der Zeit die Herausforderungen der Branche noch besser abbilden zu können. In welchem Format dies künftig umgesetzt werden soll, ist derzeit noch offen. 

Werbung

Weiterführende Themen

Die neue Führungsspitze der European Waterpark Association mit (v.l.n.r.) Oliver Sternagel (Vizepräsident), Markus Achleitner (Präsident) und Jutta Kleiber (Vizepräsidentin).
20.11.2017

Die European Waterpark Association (EWA) hat eine neue Führungsspitze. Bei der Generalversammlung des Qualitätsverbandes der europäischen Freizeitbäder und Thermen in Köln wurde Markus Achleitner ...

Etwa 180 Teilnehmer beim 8. SpaCamp 2017 im Südburgenland in Österreich
Aktuelles
23.10.2017

Das SpaCamp, veranstaltet von Wolfgang Falkner, ging dieses Jahr bereits in die 8. Runde. Im frisch renovierten Falkensteiner Balance Resort Stegersbach informierten sich 180 Teilnehmer über ...

Spa Managerin des Jahres 2017 ist Marlis Minkenberg vom Severin’s Resort & Spa Keitum / Sylt.
Aktuelles
23.10.2017

Düsseldorf und der Deutsche Wellness Verband verleihen auch 2018 die Auszeichnung Spa Manager des Jahres. Ab sofort können alle Spa Manager/-innen für die Auszeichnung vorgeschlagen werden oder ...

Aktuelles
23.10.2017

Im 5. Bezirk wird ein bereits bestehendes Saunabad der Abteilung Wiener Bäder (MA 44) im Einsiedlerpark um ein Familienbad mit drei Kleinkinderbecken erweitert.

Werbung