Direkt zum Inhalt

Der Sommer kann kommen

08.07.2011

Am 7. Juli wurden der neue Außenbereich der Therme Wien der „Jahreszeitengarten“ eröffnet: Auf über 13.000 Quadratmeter können Thermenfans nun einen neuen Beachvolleyballplatz, eine Boccia-Bahn, eine Sommerbar, Outdoor-Massagen, hunderte Sonnenliegen und zahlreiche Außenbecken nützen.

„Die Eröffnung des neuen Außenbereichs ist der letzte Mosaikstein in diesem bereits bisher höchst erfolgreichen Projekt. Die neue Therme Wien ist heute die größte und modernste Großstadttherme in Europa. Ganz besonders freue ich mich über den riesigen Zuspruch, den die Therme bei den Wienerinnen und Wienern genießt. Seit der Eröffnung der Therme Wien Ende September 2010 haben bereits über eine halbe Million Menschen die neue Therme Wien besucht. Durch das Projekt konnten wir 300 Arbeitsplätze nachhaltig sichern, etwa 100 davon wurden neu geschaffen", so Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Renate Brauner anlässlich der offiziellen Eröffnung des neuen Außenbereichs.

 

Becken, Boccia, Beachvolleyball und mehr

Ab sofort stehen auf dem neuen Außenareal, dem sogenannten „Jahreszeitengarten" außerdem ein 25 Meter langes Sportbecken, ein Solebecken und ein neues Quellwasserbecken mit 13 Metern Durchmesser zur Verfügung. Der neue Außenbereich ist aber mehr als „nur" ein Teilbereich der Therme. So ergänzt Therme Wien Geschäftsführer Dr. Edmund Friedl: „Die Eröffnung der neuen Gartenanlage markiert nicht nur die Eröffnung des Open-Air-Bereichs und seiner zahlreichen Zusatzattraktionen, sondern auch den Abschluss der letzten Therme Wien-Bauphase. Jetzt ist die Therme Wien – pünktlich zum Ferienbeginn – zu hundert Prozent eröffnet." Zusätzlich zum Außenbereich geht mit 7. Juli auch eine 600 Stellplätze umfassende Tiefgarage in Betrieb. Die neue Parkmöglichkeit soll mithelfen, das größere Auslastungsvolumen der neuen Therme auch verkehrstechnisch noch besser zu bewältigen.

 

International ausgezeichnet

Gefallen an der neuen Therme dürften nicht nur die Österreicher finden: Bei der Verleihung der renommierten „European Health & Spa Awards" wurde die Therme Wien gleich mit zwei internationalen Preisen bedacht: 1. Platz in der Kategorie „Beste Therme" und 3. Platz in der Kategorie „Beste Kuranstalt". „Als Österreichs führender Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts freuen wir uns natürlich sehr über diese Auszeichnungen. Die Therme Wien hat mit Initiativen wie der ersten Thermenbibliothek, dem Thermenkino oder dem neuen, großzügig ausgebauten Außenbereich bewiesen, dass sie den internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht und den Finger ganz dicht am Puls des Publikums hat", zeigt sich Kommerzialrat Gerhard Gucher, Direktor der Vamed Vitality World stolz.

 

Sommer in der Therme

Auch die Bezirksvorsteherin von Favoriten, Hermine Mospointner, kann nur bestätigen: „Die Therme Wien hat dazu beigetragen, den Wohlfühlfaktor in unserem Bezirk – aber auch im Rest der Stadt – weiter zu steigern. Über eine halbe Million Besucher seit September sprechen da eine deutliche Sprache. Ich persönlich war seit der Eröffnung schon mehrmals zu Gast und freue mich schon jetzt auf den Sommer in der Therme."

Mit mehreren Zusatzangeboten möchte man den Sommer in der Therme Wien aber noch abwechslungsreicher gestalten. So gibt es neben dem gemeinsam mit dem österreichischen Filminstitut initiierten „Kino vom Beckenrand" (nächste Vorführung: „Furcht & Zittern" von Reinhard Schwabenitzky am 16. August ab 21.00 Uhr) und der „Rock´n Roll Sommernacht" mit Andy Lee Lang & Band (am 28. Juli von 21.00 bis 24.00 Uhr) auch das „Sommer-Kinderspektakel" (jeden Montag von 10.00 bis 19.00 Uhr sowie das gemeinsam mit den Naturfreunden gestartete Projekt „Klettern für Klein und Groß" (mit mobiler Kletterwand am 18. Juli, 1. und 29. August). Für abwechslungsreiche Unterhaltung der jüngeren und älteren Thermenfans ist also gesorgt.

 

Auf Erfolgskurs

Auf Schiene gebracht wurde das gesamte „Therme Wien"-Projekt von der Wien Oberlaa Projektentwicklung GmbH, einer Tochter der Wien Holding. Laut Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak  zielt die Konzernphilosophie der Wien Holding darauf ab, Mehrwert für die Menschen zu schaffen. „Mit der Eröffnung des Außenbereichs ist die neue Therme Wien nun komplett. Was hier aus einer Investition von insgesamt rund 115 Millionen Euro entstanden ist, kann sich mehr als sehen lassen. Die Investition hat sich gelohnt. Die Therme Wien ist ein Musterbeispiel dafür, wie die Wien Holding gemeinsam mit Partnern durch gezielte Investitionen Arbeitsplätze, Wirtschaftswachstum und Lebensqualität schafft."

www.thermewien.at

Autor/in:
Redaktion Schwimmbad + Therme
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
14.10.2016

Bereits im September und somit noch vor Beginn des Thermenhalbjahres konnten die Eurothermen den 1.000.000sten Thermengast im Jahr 2016 begrüßen. Modernste Wellnessanlagen und höchste ...

Ab Oktober heißt es "adults only" im Linsberg Asia.
Aktuelles
07.09.2016

International kennt man das Limitieren von Hotels auf erwachsene Gäste längst. „Adult only“ nennen sich die Konzepte, die dem unterschiedlichen Erholungsbedürfnis von Kindern und Erwachsenen ...

Haja, Ilan und Nuriel Molcho und Falkensteiner laden zwölf perfekte „Chill Couples“ nach Bad Waltersdorf ein.
03.08.2016

Die Wiener Beachbar Tel Aviv Beach hat eine sommerliche Kooperation mit dem Falkensteiner Therme & Golf Hotel Bad Waltersdorf gestartet. Mit dem Neni-Food-Truck der Lokalbetreiber wird die  ...

Im Bild v.l.n.r.: Hannes Wagner (Beirat Thermen KG), Dr. Klaus Rabel (Geschäftsführer Finanzierungs KG Therme Loipersdorf), Rupert Simoner (CEO Vienna House), Wolfgang Wieser (Geschäftsführer Therme Loipersdorf), Mag. Johanna Weichselbaumer (Geschäftsführerin KDAG DATA – Vienna House Loipersdorf), Bgm. Johann Urschler (Beiratsvorsitzender Thermen KGs)
02.08.2016

Das „Vienna House Loipersdorf“ (ehemals „Hotel Loipersdorf Spa & Conference“) kommt per 01.08.2016 in die Loipersdorf Familie.

Eurothermen-General Markus Achleitner und LH Dr. Josef Pühringer präsentieren die Pläne für den neuen Eurothermen-Shop ab September in der Plus-City und freuen sich über die Auszeichnung beim Österreichischen Tourismusinnovationspreis 2016.
Aktuelles
20.05.2016

Die EurothermenResorts  setzen auch künftig auf Innovationen, um im Wettbewerb weiterhin als Trendsetter am Markt erfolgreich zu sein. Dazu gehören dieses Jahr eine Kooperation mit der PlusCity in ...

Werbung